Allgemein Vermarktung VermietungLeave a Comment on Ferienwohnung richtig einrichten

Ferienwohnung richtig einrichten

Eine Ferienwohnung einrichten – was Sie für eine optimale Ausstattung beachten sollten

Die richtige Ausstattung für Ihre Ferienwohnung

Was sollten Vermieter beachten, wenn Sie eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus einrichten? Das ist eine wichtige Frage, denn die richtige Einrichtung ist entscheidend, damit sich Urlauber wohlfühlen und gerne wiederkommen. Wenn Sie Ihre Urlaubsgäste mit einer praktischen Ausstattung und einem durchdachten Wohlfühl-Ambiente überzeugen, sind das beste Voraussetzungen, um im Nachgang eine positive Bewertung zu erhalten und aus Urlaubern Stammgäste zu machen. Hier sind unsere 15 Tipps, wie Sie Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus perfekt einrichten.

Sie wollen sicher sein, dass Sie nichts vergessen haben? Lesen Sie in unserer kostenlosen Checkliste zur Ausstattung Ihrer Ferienwohnung, wie Sie Raum für Raum Ihre Ferienwohnung perfekt gestalten.

15 Tipps, wie Sie Ihre Ferienwohnung optimal einrichten

1. Maritim einrichten oder Landhausstil – auf das richtige Konzept kommt es an

Bevor Sie Ihre Ferienwohnung einrichten, stellen Sie am besten ein Konzept auf: Möchten Sie Ihre Ferienwohnung in solidem Landhaus-Charme einrichten oder darf es die modern-minimalistische Variante sein? Beliebt in den Ferienregionen an Nordsee und Ostsee ist es, die Ferienwohnung mit der passenden Farbe und Dekoration maritim einzurichten. Im Alpenraum erwarten Urlaubsgäste vor allem Gemütlichkeit im Landhausstil. Halten Sie sich konsequent an eine Stilrichtung, denn dies sorgt dafür, dass eine schöne Atmosphäre entsteht und sich Urlauber wirklich wohlfühlen.

2. Familiengerecht oder für den Vierbeiner – Ferienwohnung für die Zielgruppe einrichten

Denken Sie bei der Ausstattung Ihrer Ferienwohnung aus der Perspektive genau Ihrer Urlaubsgäste: Für Familien mit kleinen Kindern ist eine Waschmaschine und ein Trockner Gold wert. Für einen stressfreien Urlaub mit wenig Gepäck sorgen für Familien darüber hinaus Hochstuhl, Kinderbett und Steckdosensicherung. Hundeliebhabern geht wiederum bei einem umzäunten Garten das Herz auf. Für andere Zielgruppen, wie zum Beispiel Paare in den besten Jahren, kann es sich lohnen auf Designerstücke zu setzen, da sich dadurch die Mieteinnahmen steigern lassen. Jede Zielgruppe hat andere Bedürfnisse. Um Urlaubsgäste wirklich zu begeistern, lohnt es sich, den kleinen Luxus für die eigene Zielgruppe zu kennen und auch anzubieten.

3. Welche Farben passen perfekt in Ihre Ferienunterkunft?

Wer über das Farbkonzept einer Wohnung nachdenkt, denkt zuerst an die Wandfarben. Und hierauf sollten Sie tatsächlich auch besonders großen Wert legen, da sie für ein schönes Ambiente ausschlaggebend sind. Wer warme und dezente Farbtöne wählt, liegt meistens richtig und legt die Grundlage für einen harmonischen Gesamteindruck. Modern sind helle Nude- und Pastelltöne. Wichtig ist, dass die Farbgebung „massentauglich“ ist, dass sie also den meisten Gästen gefällt. Dies dürfte bei Quietschgrün und Knallorange eher nicht der Fall sein.

Ferienwohnung familienfreundlich einrichten
Ferienwohnung familienfreundlich einrichten

Wenn Sie bereits Möbel für Ihre Ferienwohnung besitzen, dann sorgen Sie dafür, dass die Wandfarben damit harmonieren. Anders herum sollten Sie nur Möbel kaufen, die in Ihr Farbschema passen. Wenn die Farbgebung mit der Wandfarbe und den Möbeln grundsätzlich steht, dann können Sie schöne Farbakzente mit Textilien wie Vorhängen, Rollos, Teppichen und Kissen setzen.

4. Wände und Böden in strapazierfähiger Qualität als Ausstattung in der Ferienwohnung

Wenn Sie eine Ferienwohnung neu einrichten, dann sollten Sie besonders in einen guten und beständigen Bodenbelag investieren. Es muss nicht immer Parkett sein, auch Laminat und Vinyl-Boden gibt es in qualitativ hochwertigen Varianten. Bedenken Sie, dass in einer Ferienwohnung regelmäßig Rollkoffer bis zum Schlafzimmer gezogen werden. Aktuell beliebt und modern ist die Kombination aus einem dunklen Boden und hell gestrichenen Wänden. Bei den Wänden müssen Sie damit rechnen, immer mal wieder Stellen ausbessern zu müssen – es lohnt sich also, Farbreste aufzubewahren bzw. den Farbton zu notieren.

Verdienen Sie mehr mit Ihrer Ferienunterkunft

Jetzt provisionsfrei vermieten

5. Die richtigen Möbel für die Ferienwohnung

Versetzen Sie sich bei der Auswahl der Möbel in Ihre Urlaubsgäste. Diese verbringen in Ihrer Ferienunterkunft die schönste Zeit des Jahres. Niemand möchte sich dann abends auf dem Sofa entspannen, das vor 20 Jahre bei einer Renovierung übriggeblieben ist. Besonders unschön ist dies dann, wenn der Raum aus willkürlich zusammengewürfelten Möbeln besteht. Wer möchte, dass sich Gäste in der Ferienwohnung wirklich wohlfühlen, der setzt auf eine zeitgemäße Möblierung, die zum Einrichtungskonzept passt. Wichtig ist dabei, dass Sie eine qualitativ hochwertige Ausstattung wählen. Von unseren Gastgebern wissen wir, dass gerade Bezüge von Polstermöbeln waschbar sein sollten.

6. Eine voll ausgestattete Küche in der Ferienwohnung macht Hobbyköche glücklich

Zu den großen Vorteilen eines Urlaubs in einer Ferienwohnung gehört, dass Urlauber hier die Freiheit haben sich selbst zu versorgen. Gemeinsam Kochen und Essen hat für viele einen besonders hohen Stellenwert. Sorgen Sie beim Einrichten dafür, dass die Küche komplett ausgestattet ist: Dazu zählen neben ausreichend Geschirr und Besteck auch Utensilien wie Pfannenwender, scharfe Messer und Flaschenöffner. Dabei sollten Sie Wert darauf legen, Teller, Gläser und Besteck in ausreichender Anzahl für die Gäste vorzuhalten. Von unseren Gastgebern, die ihre Ferienwohnung bei Traum-Ferienwohnungen inserieren, wissen wir, dass viele Vermieter direkt eine etwas größere Menge ein und desselben Geschirr-Sets anschaffen, um zerbrochene Teile bei Bedarf austauschen zu können. Für das gewisse Extra an Luxus sorgen Sie, wenn Sie neben Salz und Pfeffer eine Grundausstattung an Spülmaschinentabs, Geschirrhandtüchern und Gewürzen bereitstellen.

7. Ferienwohnung einrichten mit guten Betten

Bewertungen von Urlaubsgästen zeigen es immer wieder: Größtes Ärgernis für Urlauber sind durchgelegene Matratzen. Im Schlafzimmer einer Ferienwohnung geht es also nicht nur um ein schönes Ambiente, sondern mehr noch als in anderen Räumen um Qualität. Denn Urlaubsgäste wollen in der schönsten Zeit des Jahres nicht schlechter schlafen als zu Hause. Statten Sie Ihre Betten deshalb mit guten Matratzen aus und erneuern Sie diese nach spätestens 5 Jahren. Damit die Matratzen lange ansehnlich bleiben, sollten sie mit abziehbaren Bezügen ausgestattet sein, die waschbar sind.

Küche in einer Ferienwohnung einrichten
Küche in einer Ferienwohnung einrichten

8. Kleiderschränke und Ablagen in der Ferienwohnung

Urlaubsgäste wollen sich bei Ihnen wie zu Hause fühlen – das bedeutet auch, dass sie nicht „aus dem Koffer leben“ wollen. Bieten Sie deshalb ausreichend Stauraum und Ablageflächen an. In das Schlafzimmer gehört ein Kleiderschrank, im Bad sollte Platz für den Inhalt der Kulturtasche sein. Halten Sie die Ferienwohnung weitgehend frei von privaten Gegenständen, die sonst zu viel Platz beanspruchen.

9. Multimedia für die Urlaubsgäste

Damit der Komfort in der Ferienwohnung stimmt, gehört ein Minimum an technischer Ausstattung inzwischen zum Standard. Insbesondere erwarten Urlaubsgäste einen modernen Flachbildfernseher. Daneben dreht sich alles um WLAN. Dieses sollten Sie anbieten und in der Wohnung auch direkt sichtbar die Anleitung und das Passwort platzieren. Wenn Sie VGA-Kabel, USB-Steckdosen anbieten, dann nutzen Sie diesen Vorteil und bewerben Sie ihre Unterkunft damit.

10. Kleine Ferienwohnung schön einrichten

Wer eine kleine Wohnung als Ferienwohnung anbietet, sollte besonders bedacht an das Thema Einrichtung herangehen. Unser Tipp ist, sich hier auf das Wesentliche zu konzentrieren und multifunktionale Möbel zu wählen – zum Beispiel eine ausziehbare Couch. Auch über ein helles und freundliches Farbschema lässt sich viel erreichen. Wer einen langen und schmalen Raum einrichtet, der kann die stirnseitige Wand in einer dunkleren Farbe streichen, um den Raum optisch zu verkürzen. Nicht zuletzt sorgt eine durchdachte Beleuchtung für eine optische Vergrößerung.

11. Steuern sparen, wenn Sie eine Ferienwohnung einrichten

Eine neue Couchgarnitur oder eine Komplettsanierung: Wenn es um die Ausstattung einer Ferienwohnung geht, dann entstehen Ihnen als Vermieter Kosten. Die gute Nachricht ist, dass Sie Ausgaben rund um die Ferienwohnung ggf. als Werbungskosten bei der Steuer angerechnet bekommen. Dabei gibt es so genannte Abschreibungstabellen, in denen aufgelistet ist, welche Nutzungsdauer für bestimmte Gegenstände angesetzt werden. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Steuerberater, wie Sie die Einrichtungskosten für Ihre Ferienwohnung am besten absetzen können. Außerdem zeigen wir Ihnen hier 8 Tipps zur Umsatzsteuer bei der Vermietung einer Ferienunterkunft.

Kleine Ferienwohnung platzsparend einrichten
Kleine Ferienwohnung platzsparend einrichten

12. Renovierung der Ferienwohnung – Kosten in Grenzen halten

Wenn Sie Ihre Ferienunterkunft komplett erneuern möchten, dann brauchen Sie einen guten Plan, damit Ihnen die Kosten nicht aus dem Blick geraten. Einkalkulieren müssen Sie dabei auch, dass Sie die Ferienunterkunft in der Nebensaison für einige Zeit für die Renovierungsarbeiten freihalten. Denken Sie immer daran, dass Sie sich ein für Ihre Zielgruppe passendes Konzept überlegen und listen Sie genau auf, welche Möbel angeschafft werden müssen. Dann erledigen Sie erst die Renovierungsarbeiten wie das Streichen und das Verlegen eines neuen Bodens. Danach geht es ans Einrichten, wobei hier zunächst die großen Möbel an den richtigen Platz rücken, bevor mit Textilien und Dekoration eine ansprechende Atmosphäre geschaffen wird.
Es muss aber auch nicht immer eine komplette Renovierung sein. Möglicherweise reichen ein paar neue Bilder, ein schöner Teppich oder neues Geschirr für eine Aufwertung der Ferienwohnung.

13. Hilfe vom Profi, wenn Sie eine Ferienwohnung einrichten

Wer keine Lust oder keine Zeit hat, sich selbst damit zu beschäftigen, der kann die Hilfe eines Einrichtungs-Profis in Anspruch nehmen. Dabei gibt es grundsätzlich zwei unterschiedliche Varianten: Erstens können Sie einen Profi rein für die Beratung heranziehen. Sie besprechen dann, wie ihre Ferienunterkunft am besten eingerichtet werden kann und setzen die Maßnahmen selbst um. Die zweite Variante ist, dass Sie eine Einrichtungs-Agentur beauftragen, die die komplette Konzept-Erstellung übernimmt und auch die Einrichtung und Gestaltung durchführt. Dies lohnt sich insbesondere dann, wenn sich die Ferienunterkunft in großer Entfernung zum Wohnort befindet. In beiden Fällen vereinbaren Sie vorab das Budget.

14. Wieso die Einrichtung Gäste zu Stammgästen macht

Für den Erfolg einer Ferienwohnung ist die Lage eines der wichtigsten Kriterien. Darüber darf aber nicht vergessen werden, dass es gerade eine schön eingerichtete Ferienwohnung ist, die dafür sorgt, dass Gäste gerne wiederkommen. Schließlich verbringen Ihre Urlaubsgäste auch einmal Schlechtwetter-Tage komplett in der Unterkunft und sind an den Abenden dort. Wenn sie sich hier wohlgefühlt haben und die Atmosphäre der Ferienunterkunft genossen haben, dann bleibt ihnen nach dem Urlaub dieses Gefühl noch lange in Erinnerung – es kann den Ausschlag dafür geben, die Unterkunft auch direkt für den nächsten Urlaub wieder zu buchen und weiterzuempfehlen.

Ferienwohnung vom Profi einrichten lassen
Ferienwohnung vom Profi einrichten lassen

15. Lohnt sich eine neue Ausstattung der Ferienwohnung finanziell?

Besonders schön ist es, wenn die Wohnung für Stammgäste attraktiv ist. Aber natürlich müssen Sie als Vermieter auch Urlauber begeistern, die noch nicht bei Ihnen waren und aktuell nach einer Ferienunterkunft suchen.

Hier ist es wichtig, Ihre Ferienwohnung im Internet so anzubieten, dass sie bestmöglich präsentiert wird. Dafür sorgen zum einen Bilder, die Sie beispielsweise in einem Inserat bei Traum-Ferienwohnungen einstellen können. Hierdurch sehen Urlaubsgäste, dass es Ihnen als Vermieter ein Anliegen ist, dass sich Ihre Gäste in der Ferienwohnung wohlfühlen. Genauso wichtig ist aber auch, dass Sie alle Ausstattunsmerkmale angeben. Denn professionelle Online-Plattformen wie Traum-Ferienwohnungen bieten für Urlaubsgäste die Möglichkeit, deren Suche nach gewünschten Ausstattungsmerkmalen filtern zu lassen. Urlauber, die zum Beispiel eine Ferienunterkunft mit Waschmaschine suchen, lassen sich mithilfe eines Filters nur die passenden Unterkünfte anzeigen.

Kostenlos registrieren und Einrichtungs-Checkliste downloaden

Nach dem Vermieter-Login stehen Ihnen umfassende Informationen und Ratgeber zur Verfügung. Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Sie sind bereits Kunde von Traum-Ferienwohnungen? Dann klicken Sie bitte hier.







Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein


Hier geht es zu unseren Datenschutzhinweisen. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Sie sind neu in der Ferienhausvermietung oder Sie wollen die Auslastung Ihrer Ferienwohnung steigern?

Unsere Kundenberatung hat garantiert die richtigen Tipps für Sie!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Allgemein Sicherheit VermarktungLeave a Comment on Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet

Phishing und Identitätsraub im Internet umgehen und Ferienwohnung sicher vermarkten

Erfahren Sie, wie Sie sich gefahrlos im Netz bewegen

So praktisch das Internet im Alltag und geschäftlich auch ist, so viele Gefahren und Fallen lauern im World Wide Web. Vor allem Gastgeber wie Sie, die ihre Ferienunterkunft online vermarkten, sollten im täglichen Gebrauch wachsam sein und auf den Schutz der persönlichen und geschäftlichen Daten Wert legen. Ansonsten können durchaus größere Schäden entstehen.

Damit Sie sich voll und ganz auf die Vermietung Ihrer Ferienunterkunft konzentrieren können, haben wir die wichtigsten Sicherheitshinweise für Sie zusammengefasst.

Nicht nur bei der Vermarktung einer Ferienunterkunft über das Internet gilt es auf Sicherheit zu achten. Auch in Ihrer E-Mail Kommunikation lauern Fallstricke durch Phishing-Nachrichten, durch die Betrüger Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten. Lesen Sie in unserem Ratgeber, wie Sie sich vor Betrugsmaschen und Spam im Internet schützen können.

1. Phishing und Identitätsraub verhindern

Phishing ist eine der aktuell größten Gefahren im Internet: Betrüger versuchen, sich persönlicher Daten wie Passwörter oder PIN-Codes zu bemächtigen. Mit diesen Informationen gelingt dann z. B. direkt der Zugriff auf das Bankkonto oder es werden mit den Daten online Bestellungen getätigt. Die gestohlenen Daten werden aber auch dazu benutzt, andere zu schädigen. So kann theoretisch mit der „gefischten“ Identität Urlaubsgästen falsche Kontodaten mitgeteilt werden.

Der beste Schutz vor Phishing ist große Wachsamkeit: Überlegen Sie genau, welchen Link aus einer E-Mail Sie anklicken und auf welchen Seiten Sie sich über öffentliches WLAN einloggen. Es ist wichtig, dass Sie geeignete Passwörter für Ihre Online-Konten verwenden und diese regelmäßig aktualisieren.

2. Sicheres Passwort nutzen

Inserieren Sie Ihre Ferienunterkunft online, pflegen Sie mit Sicherheit alle Daten über den Vermieterbereich des jeweiligen Portals. Ihr Passwort ist dabei ein wichtiger Schutz für die hier hinterlegten Daten. Am sichersten ist ein Passwort, das aus rein zufälligen Kombinationen von Zeichen, Zahlen und Sonderzeichen besteht. Ein solches Passwort ist allerdings schwer zu merken. Wir empfehlen deshalb, ein tatsächliches Wort wie „Traum“ zu verwenden und dieses mit Sonderzeichen zu verfremden: t&R?Aum34. Denken Sie daran, Ihr Passwort regelmäßig zu ändern, es niemals zu verraten und nicht unverschlüsselt zu speichern.

Sie möchten erfolgreich vermieten?

Schalten Sie jetzt ein Inserat für Ihre Ferienunterkunft

3. Persönlichen Kontakt herstellen

Sie vermieten Ihre Ferienunterkunft und geben damit Reisenden im Urlaub ein Zuhause. Das ist eine wundervolle Aufgabe, die aber auch bedeutet, dass Sie zunächst völlig Fremden Zugang zu Ihrem Eigentum gewähren. Dabei schafft nichts so viel Vertrauen wie ein persönliches Gespräch. Wenn der Urlaubsgast bei seiner Anfrage eine Telefonnummer angegeben hat, dann rufen Sie ihn direkt an. Machen Sie sich einen Eindruck davon, wer hinter der Buchungsanfrage steckt. Anders herum empfehlen wir auch unseren Urlaubsgästen, dass sie vor einer Zahlung telefonisch mit dem Gastgeber in Kontakt treten.

4. Urheberrecht beachten

Technisch ist es schnell und einfach umgesetzt: Mit wenigen Klicks wandert ein über das Internet gefundenes Bild ins eigene Inserat. Erlaubt ist dies in den meisten Fällen jedoch nicht und zusätzlich kann es auch noch teuer werden. Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen fremde Bilder und Texte nicht ohne Weiteres für eigene Zwecke verwendet werden. Wenn Sie fremde Inhalte nutzen möchten, dann müssen Sie hierzu eine schriftliche Einwilligung einholen. Zum Teil wird diese vom Fotografen gegen ein Entgelt gewährt, zum Teil genügt ein Hinweis auf das Copyright. So oder so: Sichern Sie sich ab, bevor Sie ein fremdes Bild in Ihrem Inserat einstellen. Unser Tipp: Gerade für Umgebungsbilder stellen regionale Tourismusverbände zum Teil kostenfrei Bildmaterial zur Verfügung.

Kostenlos registrieren und vor Spam schützen

Nach dem Vermieter-Login stehen Ihnen umfangreiche Informationen und Ratgeber zur Verfügung. Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Sie sind bereits Kunde von Traum-Ferienwohnungen? Dann klicken Sie bitte hier.







Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein


Hier geht es zu unseren Datenschutzhinweisen. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Sie sind neu in der Ferienhausvermietung oder Sie wollen die Auslastung Ihrer Ferienwohnung steigern?

Unsere Kundenberatung hat garantiert die richtigen Tipps für Sie!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Allgemein VermarktungLeave a Comment on Erfolgreich vermarkten

Erfolgreich vermarkten

Ferienwohnung online vermarkten für mehr Erfolg

So steigern Sie Ihren Vermietungserfolg mit einem Inserat im Internet

Wer mit seiner Ferienwohnung im Internet nicht gefunden wird, hat heutzutage ein Problem. Wir erklären Ihnen hier, wieso das so ist und worauf Sie bei der Schaltung eines Inserats achten sollten.

Erfolgreiche Vermieter haben genau im Blick, wie die Ferienunterkunft von ihren Gästen im Internet gefunden wird. Lesen Sie in unserer Checkliste, wonach Urlauber wirklich suchen!

Unsere 10 Tipps für die erfolgreiche Vermietung

1. Werden Sie im Internet präsent

Die wichtigste Frage bei der Vermarktung einer Ferienwohnung ist, wie man Urlaubsgäste erreichen kann. Analysen zur Reisebranche zeigen, dass hierbei das Internet eine besonders wichtige Rolle spielt. Sie tun also gut daran, diese Vermarktungschance zu nutzen und sich Urlaubsgästen online zu präsentieren. Selbst, wenn Urlaubsgäste über einen anderen Weg auf Ihre Unterkunft aufmerksam geworden sind, brauchen Sie eine Präsentation im Internet. Denn wer im Netz nicht gefunden wird, riskiert Misstrauen.

2. So werden Urlaubsgäste fündig

Urlaubsgäste nutzen Online-Portale, bei denen sie durch Suchfilter und Eingabemasken passende Ferienunterkünfte angezeigt bekommen. Viele starten ihre Suche aber auch über Suchmaschinen wie Google. Die Klicks und damit die Buchungen landen hier vor allem bei den Anbietern, die unter den ersten 10 Ergebnissen der Suche auftauchen. Auch Traum-Ferienwohnungen steht mit rund 15.000 Suchbegriffen auf der 1 Seite bei Google – und es werden stetig mehr! Sind Sie also in einem Online Portal präsent, haben Sie die Chance noch mehr Urlaubsgäste zu erreichen und die Vermarktung Ihrer Ferienwohnung zu optimieren.

3. Vorteile einer online Präsentation

Die Vorteile davon, eine Ferienwohnung online zu inserieren, liegen auf der Hand. Neben einer Darstellung mit vielen Fotos, profitieren Sie als Gastgeber von einer dauerhaften Präsentation, denn Ihr Inserat wird 365 Tage im Jahr präsentiert. Darüber hinaus können Sie tagesaktuell darstellen, welche freie Zeiten Ihr Belegungsplan aufweist, so dass Sie sich nur mit wirklich relevanten Anfragen beschäftigen müssen.

Ferienwohnung erfolgreich online vermarkten
Ferienwohnung erfolgreich online vermarkten

Mehr Urlauber für Ihre Ferienunterkunft

Mit einem Inserat bei Traum-Ferienwohnungen erreichen Sie rund 47 Mio. Urlauber / Jahr

4. Treffen Sie Ihre eigenen Entscheidungen

Vermarkten Sie Ihre Ferienwohnung erfolgreich, erhalten Sie eine Menge Buchungsanfragen. Ob Sie als Vermieter dabei entscheiden können, wer Ihre Ferientunterkunft mietet, hängt oftmals davon ab, wie und wo Sie Ihre Ferienunterkunft vermarkten. Auf Traum-Ferienwohnungen haben Sie diese Freiheit. Hier treffen Sie Ihre eigenen Entscheidungen darüber, wer Ihr Gast wird. Um potenzielle Gäste schnell für sich zu gewinnen, sollten Sie auf eine schnelle Beantwortung Ihrer Buchungsanfragen wert legen. Denn Urlaubsgäste wollen für ihre Planung wissen, woran sie sind und legen deshalb auf eine zeitnahe Reaktion des Vermieters wert.

Ferienwohnung erfolgreich vermarkten mit hochwertigen Bildern
Ferienwohnung erfolgreich vermarkten mit hochwertigen Bildern

5. Machen Sie hochwertige Bilder

Bilder sind das ausschlaggebende Kriterium dafür, ob sich Urlaubsgäste Ihre Ferienunterkunft genauer ansehen oder nicht und sind daher wichtig für eine erfolgreiche Vermarktung. Zustand, Ausstattung und die Lage sind die wesentlichen Kriterien für eine Buchung. Deshalb sollten Sie abwechslungsreiche Motive verwenden, um einen positiven Gesamteindruck zu vermitteln.

6. Schreiben Sie eine ausführliche Beschreibung

Bei der Beschreibung ist es wichtig, dass Urlaubsgäste genau sehen können, welche Ausstattung vorhanden ist. Dazu gibt es in der Regel verschiedene Auswahlmöglichkeiten, nach denen Urlaubsgäste dann auch gezielt suchen bzw. filtern können. Zusätzlich sollten Sie in einem kurzen und freundlichen Text die Vorzüge Ihrer Ferienunterkunft hervorheben.

7. Sorgen Sie für einen aktuellen Belegungskalender

Achten Sie darauf, dass bei einer Präsentation im Internet auf jeden Fall zu ersehen ist, zu welchem Zeitraum Ihre Ferienunterkunft verfügbar ist. Schließlich ist die Aktualität einer der großen Vorteile einer online-Präsentation. Aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass für den angefragten Zeitraum belegte Ferienunterkünfte eines der großen Ärgernisse für Urlaubsgäste ist. Bei uns können Sie bequem Ihren Belegungskalender mit verschiedenen Formaten und anderen Kalendern verknüpfen und müssen so eine neue Buchung nur in einem Kalender einpflegen. Erhalten Sie hier noch mehr Informationen zum Thema Belegungskalender für eine Ferienunterkunft.

8. Schaffen Sie transparente Preise

Im Durchschnitt gibt eine Person in Deutschland für ihren Urlaub 1.352 Euro aus (Quelle: Statista). Hierhinter verbirgt sich eine breite Spanne – Familien, die auf preisgünstige Alternativen aus sind oder Paare, die für eine luxuriöse Zeit auch gerne tiefer in die Tasche greifen. Allen gemeinsam ist, dass sie wissen wollen, was auf sie zukommt. Stellen Sie deshalb Ihre Preise übersichtlich und aktuell dar.

Tipp: Kalkulieren Sie Ihren Mietpreis mithilfe unserer Checkliste zur Mietpreiskalkulation.

Ferienwohnung erfolgreich vermarkten mit aktuellem Belegungsplan
Ferienwohnung erfolgreich vermarkten mit aktuellem Belegungsplan
Ferienwohnung erfolgreich vermarkten durch Social Media
Ferienwohnung erfolgreich vermarkten durch Social Media

9. Vermarkten Sie über Social Media

Die sozialen Medien sind heute kaum noch wegzudenken. Auch für die Vermarktung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses bieten sich zum Beispiel Facebook oder Instagram für zusätzliche Aufmerksamkeit an.

Auf Facebook können Sie zum Beispiel ganz einfach eine eigene Seite für Ihre Ferienunterkunft mit Bildern und Beschreibungen erstellen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit aktiv in verschiedenen Gruppen zu werden, in denen sich Personen Ihrer Zielgruppe befinden oder mit zusätzlichem Budget Werbeanzeigen schalten.

Bei Instagram geht es vor allem um Fotos und Inspirationen. Hier tummelt sich besonders die jüngere Generation. Möchten Sie diese also erreichen, können Sie eine Präsenz hier optimal ausnutzen und auch Ihre Mitbewerber im Blick behalten.

10. Bereiten Sie Ihren Gästen eine gute Zeit

Haben Sie Ihre Ferienwohnung erfolgreich vermarktet und konnten somit neue Gäste gewinnen, sollten Sie auch während des Aufenthalts aufmerksam gegenüber ihnen sein. Stellen Sie zum Beispiel eine Informationsmappe zur Verfügung, überreichen Sie ein Willkommensgeschenk und haben bei Fragen ein offenes Ohr. Denn sind Ihre Gäste zufrieden und haben sich in Ihrem Urlaub wohl in ihrer Unterkunft gefühlt, kommen sie sicherlich gerne wieder oder empfehlen Ihre Unterkunft weiter.

Kostenlos registrieren und Erfolgs-Checkliste downloaden

Nach dem Vermieter-Login stehen Ihnen umfangreiche Informationen und Ratgeber zur Verfügung. Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Sie sind bereits Kunde von Traum-Ferienwohnungen? Dann klicken Sie bitte hier.







Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein


Hier geht es zu unseren Datenschutzhinweisen. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Sie sind neu in der Ferienhausvermietung oder Sie wollen die Auslastung Ihrer Ferienwohnung steigern?

Unsere Kundenberatung hat garantiert die richtigen Tipps für Sie!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Allgemein Vermarktung Vermietung1 Kommentar zu Richtiger Umgang mit Bewertungen

Richtiger Umgang mit Bewertungen

Bewertungen kommentieren – darauf sollten Sie bei guten und schlechten Bewertungen für Ihre Ferienwohnung achten

So gehen Sie mit Urlauberbewertungen um und steigern Ihren Erfolg

Für Vermieter einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses ist es heute selbstverständlich, die Ferienunterkunft über das Internet anzubieten. Auf seriösen Plattformen gibt es für Urlaubsgäste die Möglichkeit, die Ferienunterkunft zu bewerten. Diese Bewertungen sind für Sie als Vermieter Gold wert. Dies belegen unter anderem unsere Analysen: Bewertete Ferienunterkünfte erhalten auf Traum-Ferienwohnungen bis zu 10 Mal mehr Buchungsanfragen als Unterkünfte ohne Bewertung. Es ist also empfehlenswert als Vermieter aktiv die Urlaubsgäste um die Abgabe einer Bewertung zu bitten. Dann kommt es noch darauf an, wie Sie mit dem Feedback der Urlauber umgehen.

Wir haben 10 Tipps für Sie zusammengestellt, die es Ihnen leicht machen, Gästebewertungen zu sammeln und diese richtig zu kommentieren.

Sie wollen den Erfolg Ihrer Ferienwohnung oder Ihres Ferienhauses steigern, indem Sie Bewertungen für Ihre Ferienunterkunft einholen? Dann laden Sie sich hier unseren kostenlosen Ratgeber zum Thema Bewertungen incl. einer E-Mail-Vorlage herunter und machen Sie sich das Sammeln von Bewertungen leicht.

10 Tipps zum Umgang mit Urlauberbewertungen

1. Warum Bewertungen für die Ferienwohnung mehr Erfolg bedeuten

Persönliche Empfehlungen sind eines der besten Verkaufsargumente. Um nichts anderes handelt es sich bei Bewertungen für eine Ferienwohnung. Dies spielt gerade im Markt für Ferienunterkünfte eine große Rolle, denn schließlich sind Ferienwohnungen und Ferienhäuser Einzelobjekte, die sehr individuell gestaltet sind. Bei der Beschreibung müssen sich die Gäste auf die Angaben des Vermieters verlassen. Umso größer ist deshalb die Bedeutung einer Beurteilung von außen: die Meinung ehemaliger Gäste über die Unterkunft. Den Zusammenhang zwischen Bewertungen und einer Steigerung der Nachfrage bestätigt auch eine Analyse der knapp 100.0000 auf Traum-Ferienwohnungen angebotenen Ferienunterkünfte: Sind diese bewertet, steigt die Anzahl der gestellten Buchungsanfragen erheblich.

Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Vermietungserfolg durch die Präsentation im Internet steigern können.

2. Bewertungen für die Ferienwohnung aktiv sammeln

Mit diesem Wissen macht es für die Vermarktung einer Ferienwohnung Sinn, möglichst viele Bewertungen von Urlaubsgästen zu erhalten. Da Sie als Vermieter davon profitieren, sollten Sie es Ihren Urlaubsgästen möglichst leicht machen, eine Bewertung abzugeben. Wir empfehlen unseren Gastgebern nach Abreise eine nette E-Mail an die ehemaligen Gäste zu senden, in der der Link zum Bewertungsformular im Inserat der Ferienwohnung mitgesendet wird. Und schon können die Urlaubsgäste mit einem Klick loslegen und ihre Empfehlungen teilen. Dadurch können Sie die Anzahl der Bewertungen für Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus deutlich steigern.

3. Positive Gästebewertung beantworten

Ihr Urlaubsgast hat seine Gedanken sortiert und zu Papier gebracht – das ist eine kostenlose Werbung für Ihre Ferienunterkunft, die Sie nicht unkommentiert lassen sollten. Drücken Sie Ihren Dank aus, indem Sie einen Vermieterkommentar verfassen.

Durch Bewertungen erfolgreicher werden
Durch Bewertungen erfolgreicher werden

Bei Traum-Ferienwohnungen werden Vermieter zum Beispiel per E-Mail informiert, wenn eine Bewertung für eine Ferienunterkunft eingeht. So können Sie schnell reagieren und Ihrem Gast zeigen, dass seine Mühe wertgeschätzt wird.

Mehr Urlauber für Ihre Ferienunterkunft

Mit einem Inserat bei Traum-Ferienwohnungen erreichen Sie rund 47 Mio. Urlauber / Jahr

4. Was ist eine negative Bewertung?

Hierzu haben Vermieter ganz unterschiedliche Ansichten. Einige empfinden alles unterhalb der vollen Punktzahl als Kritik, andere sind hier gelassener und lassen sich auch durch geringere Punkte nicht aus der Ruhe bringen. Bei Traum-Ferienwohnungen ist es so, dass alle Bewertungen, die besonders negativ sind, auf den Inhalt von unserem Team überprüft werden, um auszuschließen, dass diese nicht gegen unsere Bewertungsrichtlinien verstoßen. Damit wir sicher sein können, dass keine Diffamierungen und beleidigende Inhalte auf unserer Webseite veröffentlicht werden.

5. Was kritisieren Urlaubsgäste am meisten in ihren Bewertungen?

Zunächst einmal zeigen unsere Analysen, dass über 98% der bei uns abgegebenen Gästebewertungen positiv ausfallen. Das bedeutet, dass im Durschnitt mehr als 3 von 5 Sonnen vergeben werden. Es zeigt, dass die Urlaubsgäste über die Präsentation der Ferienwohnungen in den Inseraten auf Traum-Ferienwohnungen einen sehr genauen Eindruck von ihrer Ferienunterkunft erlangen und dadurch die Tatsachen vor Ort ihren Erwartungen entsprechen.

In den negativen Bewertungen ist der häufigste Kritikpunkt fehlende Sauberkeit: Befinden sich noch Hundehaare auf der Couch oder schimmelt es sogar im Bad, fühlen sich die Gäste nicht wohl. Auch Mängel an der Ausstattung sorgen für Kritik: Zu lesen ist von durchgelegenen Matratzen oder verrosteten Gartenmöbeln. Wenn dann noch hinzukommt, dass die Eigentümer oder Verwalter nicht auf angesprochene Mängel reagiert haben, ist der Ärger groß.

6. Kritik in einer Gästebewertung ernst nehmen und als Chance begreifen

Der letzte Urlaubsgast wünscht sich mehr Töpfe in der Küche? Oder erwähnt in seiner Bewertung eine defekte Lampe? Natürlich sind Bewertungen subjektiv, dennoch sollten Sie der Kritik nachgehen. Überprüfen Sie also kritisch die Anzahl der Töpfe und testen Sie die Funktionstüchtigkeit aller Lampen. Sehen Sie Gästebewertungen als Chance, Ihre Ferienunterkunft in Zukunft noch erfolgreicher vermieten zu können.

7. Schlechte Bewertung für die Ferienwohnung kommentieren – so reagieren Sie richtig

Haben Sie eine negative Bewertung erhalten, dann heißt es erst einmal durchatmen. Für Vermieter von Ferienwohnungen besteht eine enge Verbindung zur eigenen Immobilie, so dass Kritik erst einmal verdaut werden muss. Aber: Auch negative Bewertungen sollten unbedingt von Ihnen als Vermieter kommentiert werden. So zeigen Sie, dass Ihnen das Wohl Ihrer Gäste am Herzen liegt und Sie für Verbesserungsvorschläge empfänglich sind.

Versuchen Sie sich in die Lage der Urlaubsgäste zu versetzen: Vielleicht haben diese auf ihren Traumurlaub gespart und sich lange auf ihr Highlight des Jahres gefreut – wenn dann die Ferienunterkunft nicht so ist wie erwartet, kann schnell Frust aufkommen.

Wenn Sie die Kritik nachvollziehen können, dann fällt es in der Regel leicht, freundlich und sachlich zu reagieren und eventuell auch eine Entschuldigung auszusprechen. Fehler passieren schließlich auch den besten Gastgebern. Sie sollten den Fokus dann darauf legen deutlich zu machen, dass Sie sich um die Missstände kümmern werden – so ist für nachfolgende Gäste klar, dass sie nicht mit verrosteten Gartenmöbeln rechnen müssen.

Leider kann es auch sein, dass eine Bewertung Kritik enthält, die Sie nicht nachvollziehen können. Gerade dann sollten Sie aufpassen, dass Sie sich nicht zu Äußerungen hinreißen lassen, die Sie später bereuen könnten. Bedanken Sie sich dafür, dass der Urlaubsgast sich die Mühe gemacht hat, eine Bewertung abzugeben und gehen Sie auf jeden der Kritikpunkte ein. Wichtig ist, dass Sie sich nicht rechtfertigen oder sogar dem Urlauber die Schuld geben.

Gibt es einen größeren Kritikpunkt in einer Urlauberbewertung, dann hilft es oft, den Gast persönlich zu kontaktieren. Bei einem Telefonat können Sie auf die Eindrücke des Gastes eingehen und die Situation aus Ihrer Sicht darstellen. Das kommt gut an und kann sogar dafür sorgen, dass der Urlaubsgast seine Bewertung noch einmal überdenkt und positiv ändert.

Denken Sie immer daran, dass Ihre zukünftigen Gäste Ihren Kommentar lesen, reagieren Sie also besonnen und professionell.

Bewertungen richtig kommentieren
Bewertungen richtig kommentieren

8. Keine Anfragen und Buchungen mehr nach einer schlechten Bewertung?

Kein Gastgeber erhält gerne eine schlechte Urlauberbewertung. Dennoch müssen Sie eine negative Bewertung nicht fürchten. Urlauber wissen, dass es unterschiedliche Meinungen und Bedürfnisse gibt und man nicht jedem Gast gerecht werden kann. Deshalb tragen auch durchschnittliche oder auch wenige negative Bewertungen zu einem authentischen Gesamtbild bei und erhöhen die Glaubwürdigkeit.

Machen Sie sich immer klar: Eine negative Bewertung bedeutet nicht, dass Ihre Ferienunterkunft nun nicht mehr gebucht wird. Es kommt darauf an, dass Sie freundlich und professionell reagieren.

9. Negativen Bewertungen vorbeugen

Von unseren Gastgebern, die auf Traum-Ferienwohnungen inserieren, wissen wir, dass sich eine negative Bewertung mitunter vermeiden lässt. Geschmäcker sind verschieden und so kann auch trotz phantastischer Rahmenbedingungen einmal Missfallen beim Urlaubsgast entstehen. Wichtig ist aber, dass Sie direkt vor Ort einen Kanal anbieten, damit Ihr Gast seinen Unmut loswerden kann. Wenn Sie als Vermieter vor Ort sind, dann sprechen Sie mit den Gästen und fragen ruhig auch direkt, wie ihnen der Aufenthalt gefällt oder ob es etwas zu verbessern gibt. Auf diese Weise landet die Kritik ggf. nicht für alle sichtbar im Internet, sondern direkt bei Ihnen.

10. Eine negative Bewertung löschen lassen

Das Anliegen ist verständlich: Kritik liest niemand gerne und wenn die geschilderten Eindrücke auch noch ganz anders sind als die eigene Sicht der Dinge, dann kann der Wunsch aufkommen, eine negative Bewertung löschen zu lassen. So verständlich dieser Wunsch ist – so wenig ist er umsetzbar oder sogar zu empfehlen. Kein seriöser Anbieter wird eine Löschung vollkommen freistellen. Beim Thema Bewertungen geht es um authentische Eindrücke und wenn diese nach Gutdünken vom Vermieter ausgewählt werden könnten, dann sinkt die Relevanz der Aussagen für die Urlaubsgäste erheblich.

Kostenlos registrieren und Bewertungen sammeln

Nach dem Vermieter-Login stehen Ihnen umfangreiche Informationen und Ratgeber zur Verfügung. Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Sie sind bereits Kunde von Traum-Ferienwohnungen? Dann klicken Sie bitte hier.







Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein


Hier geht es zu unseren Datenschutzhinweisen. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Sie sind neu in der Ferienhausvermietung oder Sie wollen die Auslastung Ihrer Ferienwohnung steigern?

Unsere Kundenberatung hat garantiert die richtigen Tipps für Sie!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Vermarktung Vermietung VerwaltungLeave a Comment on Belegungsplan wichtiger denn je

Belegungsplan wichtiger denn je

Belegungskalender kostenlos für die Ferienwohnung

Buchungen verwalten und für eine optimale Auslastung sorgen

Den Belegungsplan einer Ferienwohnung zu pflegen ist eine aufwändige Angelegenheit. Doch so aufwändig diese Aufgabe ist, so wichtig ist sie auch. Nur durch einen aktuellen Belegungskalender vermeiden Sie als Gastgeber unnötige Buchungsanfragen, die Zeit und Nerven kosten. Wir zeigen Ihnen, welche technischen Möglichkeiten es für Vermieter gibt und wie Sie Ihre Belegungspläne ohne großen Aufwand aktuell halten.

Ein gepflegter Belegungsplan ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermietung. Besonders ärgerlich ist es, wenn es dann zu einer Stornierung kommt. In unserer Checkliste erfahren Sie, wie Sie optimal und kostenbewusst mit Stornierungen umgehen.

Belegungsplan für die Ferienwohnung oder das Ferienhaus – darauf kommt es an

1. Warum ein öffentlicher und gepflegter Belegungsplan mehr Erfolg bei der Vermietung bedeutet

Das Internet ist voll von Angeboten aller Art – ein wichtiges Kriterium, das hier bei Kunden für Vertrauen sorgt, ist Aktualität. Dies ist einer der Gründe, warum Sie Ihre Ferienwohnung nicht nur zeitgemäß im Internet präsentieren sollten, sondern auch unbedingt einen Belegungskalender präsentieren sollten. So können Urlauber auf einen Blick sehen, dass die Präsentation Ihrer Ferienunterkunft aktuell ist und schließen von einem gepflegten Belegungsplan auch gerne darauf, dass der gesamte Rest ebenfalls richtig und gepflegt ist.

Dazu kommt ein weiteres gewichtiges Argument dafür, Belegungen im Internet anzugeben: Urlauber beschäftigen sich oft intensiv damit, welche Unterkunft für die schönste Zeit des Jahres die richtige ist. Wenn sie sich dann schließlich für Ihre Ferienunterkunft entscheiden und eine Buchung bei Ihnen anfragen, sind sie gefühlt schon mit einem Fuß in der Ferienwohnung. Ist diese dann zum Wunschzeitraum belegt, ist die Enttäuschung groß. Auch Sie als Vermieter müssen sich so mit Kontakten und Anfragen beschäftigen, die für Sie nicht zu einer Einnahme führen.

2. Ein kostenloser Belegungskalender – die Grundlagen

Grundlegender Anspruch an einen Belegungskalender ist, dass dieser Ihnen die Belegung einer Ferienwohnung übersichtlich darstellt und Gästen zeigt, an welchen Terminen die Ferienwohnung noch gebucht werden kann.

Für diese Basis-Funktionen haben Sie als Vermieter die Möglichkeit einen von zahlreichen technischen Anbietern für die Erstellung und Pflege eines Belegungsplans zu wählen. Hier erhalten Sie eine minimale Lösung an die Hand, um Buchungen einzutragen und den Belegungsplan, falls gewünscht, auch auf Ihrer privaten Webseite einzubinden. Oftmals gibt es eine kostenlose Grundversion, die dann durch verschiedene kostenpflichte Funktionen erweitert werden kann.

Sie können es sich als Vermieter aber auch leichter machen und die Verwaltung Ihrer Buchungen direkt mit der Vermarktung Ihrer Ferienwohnung verbinden. Wie das geht? Ganz einfach:

  • Wählen Sie ein Portal für Ferienwohnungen, auf dem viele Urlauber nach einer Ferienunterkunft suchen. Achten Sie darauf, dass das Angebot für Sie als Vermieter einen Belegungsplan für Ihre Ferienwohnung beinhaltet.
  • Erstellen Sie hier ein Inserat für Ihre Ferienunterkunft und tragen Sie in dem Belegungsplan Ihre Buchungen ein.
  • Auf diese Weise wird Ihre Ferienunterkunft professionell und reichweitenstark im Internet präsentiert und Sie und interessierte Urlauber profitieren von der Darstellung der Belegungen und freien Zeiten.

Mehr Urlauber für Ihre Ferienunterkunft

Mit einem Inserat bei Traum-Ferienwohnungen erreichen Sie rund 47 Mio. Urlauber / Jahr

3. Belegungsplan und Buchungssystem sinnvoll kombiniert

Wenn Sie ein Inserat inklusive Belegungsplan für Ihre Ferienunterkunft erstellt haben, haben Sie einen guten Grundstein gelegt, um sich als Vermieter in Zukunft die Verwaltung Ihrer Buchungen wesentlich zu erleichtern. Professionelle Anbieter wie Traum-Ferienwohnungen bieten aber über die Grundlagen hinaus weitere Funktionen rund um einen Belegungsplan an:

Belegungsplan einfach verwalten
Belegungsplan einfach verwalten
  • Für Vermieter am wichtigsten ist dabei die Funktion, dass der Belegungsplan direkt mit einem Buchungssystem verknüpft ist. Auf diese Weise ist es für Sie noch einfacher, den Überblick über Ihre Buchungen zu erhalten und dabei automatisch den Belegungskalender auf dem neuesten Stand zu halten.
  • Es gibt verschiedene Portale, bei denen Vermieter in diesen Prozess im Prinzip nicht mehr eingreifen können: Urlauber haben die Möglichkeit, direkt zu buchen und so wird auch von einem System automatisch eine Buchungsbestätigung versandt und der entsprechende Zeitraum im System als belegt markiert.
  • Traum-Ferienwohnungen legt viel Wert darauf, dass Urlauber und Vermieter in persönlichen Kontakttreten können und arbeitet deshalb vorwiegend mit Buchungsanfragen statt direkten Buchungen. Auf diese Weise ist die größtmögliche Freiheit für den Vermieter gewahrt.
  • Der Vermieter hat in einem passwortgeschützten Menü einen Anfragenbereich: Hier gehen zusätzlich zur Nachricht per E-Mail alle Anfragen ein und können direkt bearbeitet werden. Dazu stehen Vorlagen für Zusagen, Rückfragen, Absagen oder Stornierungen zur Verfügung. Auch steht ein rechtlich geprüfter Mietvertrag zur Verfügung, in dem bereits die Daten des Urlaubers vorausgefüllt sind. Egal, wofür Sie sich entscheiden: Die gewählte Antwort löst direkt eine entsprechende Aktion im Belegungsplan aus. Das bedeutet zum Beispiel, dass Zeiträume direkt als belegt markiert werden, wenn Sie eine Buchung über den Anfragenbereich bestätigen. Es bedarf also mitunter nur eines Knopfdrucks, um eine Buchung zu bestätigen und den Belegungsplan auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Selbstverständlich können aber auch Buchungen, die zum Beispiel per Telefon zustande gekommen sind, mit wenigen Klicks in den Belegungsplan eingetragen werden, bzw. Zeiten als reserviert markiert werden.

4. Belegungsplan auf privater Webseite anzeigen lassen

Wenn Sie ein Inserat auf Traum-Ferienwohnungen buchen, dann benötigen Sie keinen weiteren technischen Anbieter, um auch auf Ihrer eigenen Webseite Ihren Belegungsplan anzeigen zu lassen. Es ist ohne technisches Vorwissen einfach möglich, den Belegungsplan, der in Ihrem Inserat angezeigt wird, auch auf Ihrer Webseite anzeigen zu lassen.

  • Dazu wird ein so genanntes Widget in Ihre private Webseite integriert – ohne aufwendige Programmierarbeit
  • Es stehen Ihnen dann verschiedene Sprachen zur Verfügung, falls Sie auch einen internationalen Internet-Auftritt haben.
  • Die Größe des Belegungsplans passt sich optimal an Ihren Web-Auftritt an und dies auch auf den mobilen Geräten.

5. Es geht noch mehr: Belegungsplan synchronisieren

Heutzutage haben Gastgeber die Möglichkeit, mehrere Belegungspläne ganz einfach und vollautomatisch zu synchronisieren. Das kann für Sie zum Beispiel dann sinnvoll sein, wenn Sie Ihre Ferienunterkunft auf mehreren Portalen anbieten oder Ihre Buchungen und Belegungen lieber in ihrem eigenen Belegungsplan verwalten möchten.

Über eine Synchronisation, also Verknüpfung mehrerer Kalender muss lediglich ein Belegungsplan stets auf dem neuesten Stand gehalten werden – die anderen Kalender werden dann automatisch aktualisiert: Nehmen Sie in dem Hauptkalender eine Änderung vor, erscheint diese kurze Zeit später auch in den Belegungsplänen auf den anderen Webseiten. Die einfachste Art, wie Sie Ihre Ferienwohnung verwalten können. Wir empfehlen Ihnen den Belegungsplan als Hauptkalender zu wählen, der an ein Buchungssystem gekoppelt ist, damit Sie stets einen Gesamtüberblick über Ihre Buchungen und Belegungen haben.

Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie als Gastgeber Ihren Belegungsplan synchronisieren können:

Ical Kalender synchronisieren

Am weitesten verbreitet ist die Synchronisation über den ICalender, kurz ICal. Bei Traum-Ferienwohnungen und diversen anderen Anbietern können Sie Ihren Belegungsplan über ICal synchronisieren. Wichtig ist, dass vom Portal das Format unterstützt wird, damit Sie Ihren ICal nutzen können. Ist dies der Fall, müssen Sie lediglich den ICal-Link Ihres Hauptkalenders in die anderen Belegungspläne einfügen. Nun werden Ihre Daten ungefähr alle 60 Minuten aktualisiert.

Belegungsplan über eine Schnittstelle aktualisieren

Anbindungsstellen bieten Webseiten die Möglichkeit Belegungsdaten entweder zu importieren oder zu exportieren. Informieren Sie sich einfach bei den von Ihnen genutzten Portalen, welche Schnittstellen hier zur Verfügung stehen. Auch hier werden die Daten ungefähr alle 30 Minuten aktualisiert.

Traum-Ferienwohnungen unterstützt nicht nur das ICal-Format, sondern bietet Ihnen auch unterschiedlichste Schnittstellen.

Kostenlos registrieren und Checkliste für Stornierungen downloaden

Nach dem Vermieter-Login stehen Ihnen umfassende Informationen und Ratgeber zur Verfügung. Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Sie sind bereits Kunde von Traum-Ferienwohnungen? Dann klicken Sie bitte hier.







Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein


Hier geht es zu unseren Datenschutzhinweisen. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Sie sind neu in der Ferienhausvermietung oder Sie wollen die Auslastung Ihrer Ferienwohnung steigern?

Unsere Kundenberatung hat garantiert die richtigen Tipps für Sie!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren: