Allgemein Vermarktung

Reisetrends 2023: Angesagte Reisearten + wertvolle Tipps für Ihren Vermietungserfolg

Illustration mit Flugzeug, Koffer, Reisekarten und Palmen
Illustration mit Flugzeug, Koffer, Reisekarten und Palmen

Das Buchungsjahr 2023 steht in den Startlöchern und viele Urlauber sind schon jetzt auf der Suche nach einer passenden Ferienunterkunft für ihren Traumurlaub. Wir und auch Sie haben es mit Sicherheit gespürt: Die letzten zwei Jahre waren geprägt von Unsicherheiten aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie, welche die gesamte Reisebranche vor so manche Herausforderung gestellt hat. Die gelockerten Anforderungen an eine Reise und die Hoffnung, dass sich die Corona-Lage im Jahr 2023 weiter entspannt, lässt die Reiselust der Bevölkerung deutlich aufblühen. Viele Menschen möchten die während der Pandemie aufgeschobene Reise nun endlich im Jahr 2023 nachholen! Das Phänomen „Revenge Travel“, was wortwörtlich mit „Rachereisen“ übersetzt werden kann, steht für den Nachholbedarf der verlorenen Urlaubszeit. Eine Restunsicherheit bleibt jedoch bei vielen nach wie vor bestehen. Das spiegelt sich auch im Reiseverhalten der Menschen wider, wodurch mittlerweile neue Reisetrends entstanden sind und neue Zielgruppen in den Fokus rücken.

Kleiner Spoiler vorweg: Viele dieser Reisetrends versprechen eine hohe Nachfrage an privat vermieteten Ferienunterkünften! Wir verraten Ihnen, welche Reisetrends im Jahr 2023 zu erwarten sind und geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Ferienunterkunft entsprechend vorbereiten können, um vom „Revenge-Travel“-Hype und zahlreichen Buchungsanfragen zu profitieren.  

Workation: Der perfekte Mix aus Urlaub und Arbeit

Wir starten mit einem Reisetrend, der durch die Pandemie bzw. durch den einhergehenden Digitalisierungsschub maßgeblich hervorgerufen wurde: die Workation. Diese recht neue Art zu reisen setzt sich auf den beiden Wörtern Work (=Arbeit) und Vacation (=Urlaub) zusammen und obwohl diese beiden Begriffe eigentlich im absoluten Gegensatz zueinanderstehen, werden sie heutzutage immer häufiger miteinander verbunden. Mittlerweile ist der Ausdruck „Workation“ ein geflügelter Begriff in der Tourismusbranche und findet immer mehr Anklang, vor allem bei den jüngeren Zielgruppen. Vom PC direkt an den Pool – das ist für viele mehr Menschen attraktiv!

Vielleicht hatten Sie auch schon einmal Besuch von Urlaubsgästen, die einen Workation-Aufenthalt bei Ihnen verbracht haben? Die räumliche Verlagerung des Arbeitsplatzes an einen schönen Urlaubsort kann helfen, aus bestehenden Routinen auszubrechen und somit kreativen Gedanken freien Lauf zu lassen. Tagsüber wird wie gewohnt gearbeitet, während man nach Feierabend die Vorzüge der Ferienunterkunft bzw. des Urlaubsortes genießen kann.

Die Anzahl der Unternehmen, die ihren Mitarbeitern die Möglichkeit für einen kurzen oder auch längeren Workation-Aufenthalt anbieten, steigt zunehmend. Auch wir bei Traum-Ferienwohnungen haben die Möglichkeit, Workation-Aufenthalte in einer Ferienunterkunft zu verbringen und so durch den Ortswechsel neue Impulse zu bekommen.

Auf diese Art und Weise den Urlaub zu verbringen, wird auch im Jahr 2023 zu den Reisetrends gehören. Möchten auch Sie Ihre Ferienunterkunft für Workation-Urlauber anbieten, ist ein Ausstattungsmerkmal auf jeden Fall unumgänglich: ein gut funktionierendes WLAN!

Worauf Sie noch achten sollten, wenn Sie Ihre Ferienimmobilie für Workation-Urlauber anbieten möchten, erfahren Sie in unserem ausführlichen Ratgeber.

Nachhaltig Reisen: Grüner Urlaub der Umwelt zuliebe

Auch im neuen Jahr wird das Thema „Nachhaltigkeit“ allgegenwärtig sein. Vielen Urlauber ist es wichtiger denn je, ihren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten und ihren Urlaub umweltbewusst zu gestalten. Der sogenannte „sanfte“ Tourismus basiert darauf, Reisen und Umweltschutz so gut es geht miteinander zu verbinden, während die Bevölkerung der Urlaubsregion durch den Tourismus als verlässliche Einnahmequelle unterstützt wird. Grüner Urlaub rückt immer mehr in den Fokus und zählt zu den Reisetrends 2023!

Mittlerweile legen sehr viele Vermieter Wert auf ein nachhaltiges Angebot und haben die Ausstattung ihrer Ferienunterkunft an die ökologischen Standards angepasst. Dazu gehören u.a.:

  • ein nachhaltiger Energieverbrauch in der Ferienunterkunft durch Öko-Strom, erneuerbare Energiequellen oder energiesparende Maßnahmen
  • eine ökologische Einrichtung durch nachwachsende Rohstoffe, wie z.B. Holz und Schilf
  • eine ordnungsgemäße Mülltrennung
  • ein optimiertes Wasser-Management, um den Wasserverbrauch zu reduzieren

Wenn auch Sie Ihre Ferienunterkunft mit ökologischem Engagement betreiben, heben Sie diese Besonderheit unbedingt in Ihrem Inserat hervor. Somit zeigen Sie zukünftigen Urlaubsgästen, dass sie bei Ihnen passende Rahmenbedingungen für einen nachhaltigen Urlaub vorfinden können.

Wellness-Urlaub: Achtsamkeit für Körper und Seele

Eine Auszeit vom Alltagsstress und der Hektik – das erhoffen sich immer mehr Menschen von ihrem Urlaub. Ein Wellness- und Achtsamkeitsurlaub liegt daher auch im Jahr 2023 voll im Trend. Kein ständiger Blick auf die Uhr, keine ständige Erreichbarkeit und kein Großstadtlärm: Im Hier und Jetzt zu leben, das geht nirgends so gut wie im Urlaub. Das Ziel ist es, zur Ruhe zu kommen und aufzutanken. Ferienunterkünfte mit Wellnesseinrichtungen bieten sich dafür besonders an.

Ausstattungsmerkmale wie Sauna und Whirlpool sind für die Urlaubsgäste ein tolles Wellness-Feature. Aber auch schon mit kleinen Details, wie z.B. einer Regendusche, lässt sich in der Ferienunterkunft eine gewisse Wohlfühlatmosphäre schaffen. Heben Sie diese Ausstattungsmerkmale auf jeden Fall in ihrem Inserat hervor. Verfügt Ihre Ferienunterkunft über keinen hauseigenen Wellness-Einrichtungen, geben Sie mögliche Wellnesseinrichtungen in der näheren Umgebung an. Nutzen Sie für Ihre Ferienunterkunft entsprechende Filter, um von Wellness interessierten Urlaubern auch gefunden zu werden. Auch Ferienunterkünfte, die sich in der Natur oder am Meer befinden, können zur Entspannung beitragen.

Last-Minute-Urlaub: Flexibilität ist gefragt

Insbesondere die Jahre 2020 und 2021 haben es uns gezeigt: Globale Entwicklungen sind schwer vorherzusagen und langfristige Reisepläne können sich schneller ändern, als man denkt. Last-Minute-Reisen haben den Vorteil, dass der Urlaub an die aktuellen Entwicklungen angepasst werden kann. Auch im Jahr 2023 ist die Tendenz, dass viele Urlauber ihren Urlaub kurzfristig, also wenige Tage bis Wochen vor der geplanten Abreise, buchen. Für Sie als Vermieter bedeutet dies, dass Sie bei Ihrer Mietpreiskalkulation ebenfalls auf Last-Minute-Preise setzen können. Vergünstigte Angebote sind bspw. auch eine hervorragende Methode, um eventuelle Buchungslücken zu schließen und so über den vergünstigen Preis einiges an Mehr-Buchungen zu gewinnen. Generell sind saisonale Preise eine gute Möglichkeit, um die Vermietung der Ferienunterkunft profitabler zu gestalten. Ausführliche Informationen zu diesem Thema haben wir Ihnen in einem Ratgeber zusammengefasst.

Urlaub in der Natur: Grüne Oasen als Rückzugsorte

Abschalten, entschleunigen und die Ruhe inmitten der Natur genießen: Das ist vielen Menschen für ihren Urlaub im Jahr 2023 wichtiger denn je. Insbesondere seit der Corona-Pandemie wird die Natur als Rückzugs- und Erholungsraum wahrgenommen. Viele Urlauber zieht es auch im neuen Buchungsjahr in ländlichere Urlaubsregionen abseits von Städten und abseits von Hektik und Lärm. Ein naturnaher Erholungsurlaub am See oder in den Bergen sind besonders nachgefragt. Die Sehnsucht nach Weite und Freiheit ist vor allem bei Großstädter ausgeprägt. Auch Menschen, die beruflich stark eingebunden und viel unterwegs sind, wünschen sich in ihrem Urlaub einfach nur Ruhe und brauchen kein großes Unterhaltungsangebot.

Besonders beliebt sind im Jahr 2023 Urlaubsaufenthalte abseits der bekannten Regionen. Denn diese sorgen für Ruhe, Entspannung und die nötige Distanz. Befindet sich Ihre Ferienunterkunft z.B. in der Nähe eines Erholungsgebiets, sollten Sie dies auf jeden Fall auch im Inserat sichtbar machen. Unsere Urlaubsideen „Alleinlage“, „Urlaub in den Bergen“ und „Urlaub am See“ sind beliebte Filter bei der Suche nach einer naturnahen Ferienunterkunft.

Sie möchten erfolgreich vermieten?

Schalten Sie jetzt ein Inserat für Ihre Ferienunterkunft

Reisen im eigenen Land: Sicherheit im Gepäck

Warum in die Ferne schweifen, wenn Urlaub im eigenen Land auch schön sein kann! Den Urlaub im eigenen Land zu verbringen, hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen und gehört ebenfalls zu den Reisetrends 2023. Absehbar ist, dass sich auch Jahr 2023 viele Menschen für einen Urlaub „vor der Haustür“ entscheiden. Die unkomplizierte Anreise, die ein Urlaub innerhalb des eigenen Landes mit sich bringt, ist hierfür ein wichtiger Grund. Aber auch der Aspekt der Nachhaltigkeit spielt eine zunehmend wichtigere Rolle: Die Anreise innerhalb des eigenen Landes ist deutlich ökologischer und sozialverträglicher als eine Fernreise mit dem Flugzeug oder einem Aufenthalt auf einem Kreuzfahrtschiff. Somit ist der Urlaub im eigenen Land auch unabhängig von der Corona-Pandemie ein langfristiger Urlaubstrend.

Anreise mit dem Auto: Flexibilität gewinnt

Bei der Anreise möchten Urlaubsgäste weitestgehend flexibel bleiben und setzen somit auf das eigene Auto. Die selbstorganisierte Anfahrt zum Urlaubsort entwickelt sich somit im Jahr 2023 auch wieder zu einem echten Reisetrend. Vor allem die ersatzlose Stornierung vieler Flüge im Jahr 2022 sorgt bei Urlauber dafür, dass das Flugzeug an Bedeutung als Reisemittel verliert und Faktoren wie eine stressfreie Anreise, Flexibilität und Unabhängigkeit im Vordergrund der Urlaubsplanung stehen. Eine Urlaubsreise mit dem Auto bietet zusätzlich die Möglichkeit, auf dem Weg beliebig viele Stopps, Ausflüge und Pausen einzubauen. Zudem werden Flugreisen durch die steigenden Energiepreise immer teurer und für viele Menschen fast unbezahlbar. Die Anreise mit dem Auto stellt somit auch eine recht kostengünstige Alternative zu Flug- und Zugreisen dar.

Fazit

Die weltweite Pandemie hat bereits nachhaltige Veränderungen im Reiseverhalten hinterlassen. Vor allem der Wunsch nach Sicherheit und Flexibilität bei der Urlaubsplanung bleiben auch im neuen Reisejahr weiterhin bestehen und legt neue Standards für die gesamte Reisebranche.

Eine unkomplizierte Autoreise in die Natur und das am liebsten im eigenen Land scheint für die meisten Urlauber am attraktivsten. Dieser Ausblick lässt vermuten, dass auch im Jahr 2023 die privaten Ferienunterkünfte im eigenen Land und in den Nachbarländern wieder stark nachgefragt und gegenüber den großen Hotelanlagen bevorzugt gebucht werden. Denn in einer Ferienunterkunft können Urlauber so richtig unter sich sein und müssen sich nicht den Menschenansammlungen, wie z.B. im Restaurant, aussetzen.  

Das sind Reisetrends 2023! Sichern Sie schon jetzt zahlreiche Anfragen für das neue Buchungsjahr und starten Sie rechtzeitig mit der Vermietung Ihrer Ferienuntekrunft!

Sie sind neu in der Ferienhausvermietung oder Sie wollen die Auslastung Ihrer Ferienwohnung steigern?

Unsere Kundenberatung hat garantiert die richtigen Tipps für Sie!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.