#Günstig Reisen#Urlaub in Europa

7 Reiseziele für einen günstigen Urlaub in Europa

Blick auf einen Küstenabschnitt mit türkisem Wasser und goldener Küste
Blick auf einen Küstenabschnitt mit türkisem Wasser und goldener Küste

2023 viel von der Welt sehen – das ist der Wunsch von vielen Reisenden mit Fernweh. Doch wer gerne Urlaub macht, muss dafür auch einiges an Geld in die Hand nehmen. Dazu kommt die Inflation, die sich nicht nur auf das Reisebudget, sondern auch auf den Alltag auswirkt. Kurzum: Die Situation ist gerade nicht ideal, um viel Geld in Urlaub zu investieren. Doch für alle, die trotzdem den Koffer packen und die Welt entdecken wollen, haben wir die Lösung: günstige Urlaubsziele in Europa. Wir zeigen euch, wo ihr mit kleinem Budget viel Urlaub bekommt. Neben bekannten und beliebten Urlaubszielen haben wir auch ein paar Geheimtipps für euch zusammengestellt!

Mallorca

Mallorca ist für uns nicht nur ein echter Reiseklassiker, sondern auch der perfekte Urlaubsallrounder. Lebhafte Urlaubsorte, ruhige Strände und trubelige Partyhochburgen machen den Charme der Insel aus. Und das Beste daran: All das geht auf der Baleareninsel auch in günstig. Besonders in der Nebensaison könnt ihr hier bares Geld sparen und Mallorca von seiner besten (und meist ruhigsten) Seite erkunden. Im März könnt ihr beispielsweise die Mandelblüte und den wunderschönen Frühling mit seiner einzigartigen Blumenpracht bewundern. Ein wenig später ist auch ein Badeurlaub denkbar – sucht euch eine der versteckten Buchten heraus und lasst die Seele mal so richtig baumeln.

Auch kulturell hat Malle einiges zu bieten: Ob Palma de Mallorca, das hübsche Fischerdorf Cala Figuera oder Sóller im Norden der Insel. Außerhalb der Hauptsaison sucht ihr Touri-Massen hier vergebens. Ist Aktivurlaub euer Ding, könnt ihr die Serra de Tramuntana bewandern oder mit dem Mountainbike über malerische Serpentinenstraßen im Norden der Insel düsen. Sucht ihr euch eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus, könnt ihr im Gegensatz zu Urlaub im Hotel ebenfalls viel Geld einsparen. Wir empfehlen euch, eure Unterkunft nicht in erster Strandlage, sondern eher ein wenig außerhalb zu suchen. Auch das Landesinnere der Insel bietet euch einen guten Ausgangspunkt für euren Mallorca-Urlaub und ist besonders für Ruhesuchende ideal.

Unser Extra-Tipp: Besucht auf jeden Fall einen der traditionellen Wochenmärkte auf Mallorca. Hier könnt ihr an verschiedenen Ständen stöbern und die lebendige Marktatmosphäre in euch aufsaugen. Obst und Gemüse gibt es hier für kleines Geld. Wie wäre es also, wenn ihr frische Zutaten einkauft und euch abends in eurer Ferienunterkunft ein leckeres Menü zaubert? Besonders beliebt ist der Markt in Sineu.

Kroatien

Natürlich ist Kroatien schon lange kein Geheimtipp mehr. Denn nicht nur die malerische Natur, Städte mit Kulturgarantie und unendliche Strände machen das Land an der Adria zum idealen Urlaubsziel. In Kroatien bekommt ihr für wenig Geld sehr viel Urlaub. Das Land östlich von Italien ist sehr gut mit dem Auto aus Deutschland zu erreichen und deswegen prädestiniert als Ziel eines kleinen Roadtrips. Auch Familien können hier einen vergleichsweise günstigen Urlaub verbringen, ohne viele Abstriche machen zu müssen.

Für die perfekte Mischung aus Strand und Kultur empfehlen wir euch die Städte Dubrovnik, Zadar, Split oder Pula. Hier müsst ihr euch nicht zwischen Sightseeing und Strandzeit entscheiden, sondern könnt beides genießen. Als sehr günstig gilt die Region um die Hafenstadt Makarska. Traumstrände sind euch hier garantiert, für feierwütige Urlauber ist die Stadt mit ihrem Nachtleben ebenfalls die perfekte Wahl. Von hier aus erreicht ihr mit der Fähre die paradiesische Insel Brač, die ihr auf jeden Fall auf eure Bucketlist setzen solltet.

Übrigens: Seit dem 1. Januar 2023 wird auch in Kroatien mit dem Euro bezahlt. Das bedeutet für euch, dass ihr kein Geld mehr umtauschen und somit auch keine Wechselkursverluste in Kauf nehmen müsst. Auch habt ihr jetzt ein besseres Preisgefühl beim Einkaufen und in Restaurants. Andererseits ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Einführung des Euros insgesamt zu höheren Preisen führt. Eine übermäßige Verteuerung soll aber durch die Kontrolle der Regierung verhindert werden.

Unser Extra-Tipp: Besucht die Hafenstadt Zadar und lauscht den sanften Klängen des Meeres. Die eindrucksvolle Meeresorgel liegt am Ende der Altstadtinsel und erzeugt durch die Kraft der Wellen einmalige Klänge. An der Promenade findet ihr auch den „Gruß an die Sonne“, eine Lichtinstallation, die am Abend eine einzigartige Lichtershow zeigt. Die Energie dafür wird tagsüber durch die kroatische Sonne erzeugt.

Portugal

Auch wenn ihr es vielleicht nicht auf den ersten Blick vermuten würdet, gehört Portugal zu den günstigeren Reisezielen in Europa. In dem sonnigen Land am Atlantik sind die Lebenshaltungskosten günstiger als bei uns. Genau deswegen ist ein Urlaub in Portugal relativ erschwinglich. Egal ob ihr mit dem Surfboard auf den wilden Wellen des Atlantiks reiten oder die Sonne an der Algarve aufsaugen wollt – Portugal ist perfekt für einen preiswerten Urlaub in wärmeren Gefilden. Mit leckerer und preiswerter portugiesischer Küche, beeindruckender Natur und weiten Stränden musst du auch mit kleinem Budget in Portugal auf nichts verzichten.

Schlendert durch die Straßen von Lagos, entdeckt die beeindruckende Felsformation Ponta da Piedade und setzt euch hier mit einem leckeren Getränk an den Strand und genießt den Sonnenuntergang, der den Himmel in goldene Töne taucht. Je nach Urlaubsplanung ist auch ein Städteausflug nach Lissabon oder Porto definitiv lohnenswert. Erkundet die schönsten Ecken Lissabons statt mit einem Touri-Bus lieber mit der Tram 28 und genießt die Aussicht vom Miradouro da Graca. In Porto entdeckt ihr historische Bauten, bunte Fliesen und wunderschöne Cafés. Eine leckere Pastel de Nata solltet ihr euch dort auf keinen Fall entgehen lassen.

Unser Extra-Tipp: Kostenlos und draußen – das ist unter anderem der Seven Hanging Valleys Trail. Der Wanderweg an der Algarve zieht sich auf 12 Kilometern an der Küste entlang und führt euch vorbei an steilen Klippen und dem rauschenden Meer, durch Höhlen und über versteckte Strände. Packt dafür auf jeden Fall festes Schuhwerk ein.

Griechenland

Griechenland und vor allem die griechischen Inseln sind nicht umsonst eines unserer liebsten Reiseziele. Die endlosen Strände, geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten und die wunderschöne Landschaft haben immer wieder das Zeug, euch einen echten Traumurlaub zu bescheren – und das relativ günstig. Trendziele wie Santorin und Mykonos stehen bei kleinem Budget natürlich nicht zur Auswahl, aber viele Inseln (besonders solche, die noch nicht vom Massentourismus erreicht wurden) und auch Urlaubsorte auf dem Festland sind günstig zu bereisen.

Auf Paros und Naxos, Korfu oder der Halbinsel Chalkidiki ist ein günstiger Urlaub beispielsweise sehr gut machbar. Bei Inseln, die nicht direkt mit dem Flugzeug zu erreichen sind, müsst ihr auf jeden Fall noch Kosten für eine Fährüberfahrt einkalkulieren. Andererseits sind die Lebenshaltungskosten auf den weniger frequentierten Inseln vergleichsweise niedrig, sodass ihr euch problemlos durch die griechische Kulinarik schlemmen könnt. Neben ganz viel Zeit am Strand und in den glitzernden Wellen solltet ihr definitiv auch die Natur erkunden. Versteckte Buchten, Berglandschaften oder Wasserfälle – auf den griechischen Inseln gibt es oft eine Menge zu entdecken und das meistens kostenlos.

Unser Extra-Tipp: Eines der größten Highlights ist die griechische Küche. Auch in einem Urlaub mit kleinem Budget sollte ein Besuch in einer lokalen Taverne also nicht zu kurz kommen. Sucht euch ein Restaurant außerhalb der typischen Touristengegenden und lasst euch kulinarisch verwöhnen. Das Beste kommt dabei zum Schluss: Oft gibt es in griechischen Restaurants einen Gruß aus der Küche. Frisches Pitabrot, ein leckeres Dessert oder eine kleine Karaffe Ouzo dürft ihr euch oftmals umsonst schmecken lassen.

Natürlich haben wir nicht nur günstige Urlaubsziele im Gepäck, sondern auch viele allgemeine Spar-Tipps, die euch dabei helfen, eure Reisekosten möglichst gering zu halten. Lest jetzt unseren Artikel „25 Spartipps für eure nächste Reise“.

Ungarn

Meistens wird Ungarn mit einem Städtetrip in die schöne Stadt Budapest in Verbindung gebracht – zurecht. Doch auch der Rest des Landes ist definitiv einen Urlaub wert und das nicht nur wegen der sehr günstigen Lebenshaltungskosten. Besonders beliebt für einen Badeurlaub ist die Region rund um den See Balaton. Entlang des fast 200 Kilometer langen Ufers findet ihr quirlige Urlaubsorte, schöne Natur und spannende Sehenswürdigkeiten. Auch mit schönem Wetter könnt ihr in den Monaten Mai bis September rechnen – ideal, wenn ihr eure Vitamin D Batterien mal wieder so richtig aufladen möchtet. Beliebte Urlaubsorte sind unter anderem Siófok am Südufer, Balatonfüred im Nordosten des Sees und Keszthely am Nordufer.

Gerade für Familien ist der Balaton (auf deutsch Plattensee genannt) perfekt. Statt am Kiesstrand könnt ihr auf grünen Wiesen relaxen und auch der Einstieg ins Wasser ist vielerorts flach abfallend, sodass auch die kleinsten Urlauber vergnügt planschen können. Wenn ihr einen Sandstrand sucht, werdet ihr beispielsweise am Coke Beach fündig. Hier könnt ihr nicht nur relaxen, sondern in den vielen umliegenden Bars und Clubs am Abend auf euren Urlaub anstoßen. Genau so gut könnt ihr euch natürlich auch mit eigenen Getränken an den Strand chillen und den Sonnenuntergang genießen. Kultur erleben könnt ihr im knapp über einer Autostunde entfernten Budapest. Das „Paris des Ostens“ ist für seine Sehenswürdigkeiten und das malerische Stadtbild über die Grenzen Ungarns hinaus bekannt. Die beste Aussicht über Budapest genießt ihr vom Gellértberg.

Unser Extra-Tipp: In vielen großen Städten werden Free Walking Tours angeboten – so auch in Budapest. Ortskundige Guides führen euch kostenlos mit spannenden Geschichten und Informationen auf einem Rundgang durch die Stadt. Über ein Trinkgeld freuen sich die Stadtführer natürlich trotzdem. Bei eurer Tour durch Budapest kommt ihr sicher auch an der berühmten Fischerbastei vorbei. Zwischen Oktober und März ist der Eintritt in das historische Monument sogar frei.

Polen

Ostseeurlaub im Ausland – dafür ist Polen das perfekte Match. Hier ist der Kostenpunkt meist ein wenig geringer als an unserer heimischen Ostseeküste, auf lange weiße Strände und blaue Wellen müsst ihr aber natürlich nicht verzichten. Besonders für Familien ist ein Sommerurlaub mit Kind und Kegel in Polen noch relativ erschwinglich. Durch die Nähe zu Deutschland bietet sich eine entspannte Anreise mit dem Auto an. Günstige Urlaubsorte wie Swinemünde und Misdroy direkt an der deutschen Grenze oder die Region um den schicken Ferienort Sopot oberhalb der Stadt Danzig sind die perfekte Basis für euren Sommerurlaub.

Wenn ihr schon mal in der Nähe seid, solltet ihr auch unbedingt einen Abstecher nach Danzig einplanen. Die Hafenstadt gilt als eine der schönsten Städte Polens und strotzt nur so vor eindrucksvoller Architektur und maritimem Flair. Schlendert durch die mittelalterliche Altstadt und kehrt für eine kleine Pause in eines der hübschen Cafés ein. Naturfans können den Slowinzischen Nationalpark bei Leba besuchen und die beeindruckende Wanderdüne erkunden, auch „Polnische Sahara“ genannt. Die Masurische Seenplatte ist ebenfalls ein echter Hingucker. Schnürt eure Wanderschuhe und lasst euch durch das Naturreservat treiben oder schnappt euch ein Kajak und paddelt euch durch die Masuren.

Unser Extra-Tipp: Danzig trägt den Beinamen „Goldene Stadt“, und das nicht von ungefähr. Hier gibt es eine lange Tradition der Bernsteinverarbeitung. Im Bernsteinmuseum lernt ihr die Geschichte des Goldes aus der Ostsee eindrucksvoll kennen. Montags ist der Eintritt in das Museum kostenlos.

Montenegro

Das kleine Montenegro liegt an der südlichen Adria und ist gerade einmal so groß wie Schleswig-Holstein. Das heißt aber nicht, dass ihr hier Abstriche bei eurer Urlaubsplanung machen müsst. Im Gegenteil: Hier entdeckt ihr paradiesische Strände, kulturreiche Städte und eine beeindruckende Landschaft. Und das für ganz kleines Geld. Denn obwohl Montenegro unglaublich vielfältig ist, ist der Massentourismus bisher noch nicht im Land angekommen. Das bedeutet für euch niedrige Kosten in Restaurants und Supermärkten, sowie günstige Ferienunterkünfte in perfekter Lage für euer Abenteuer in Montenegro.

Neben hübschen und historischen Städten, wie Perast oder Budva ist vor allem die atemberaubende Natur in Montenegro sehenswert. Rund um die Bucht von Kotor, die sich wie ein Fjord durch die Felsen windet, könnt ihr aufregende Wanderungen starten und einmalige Panoramaausblicke über die Altstadt und den Fjord genießen. Auch den Durmitor-Nationalpark solltet ihr auf eurer Reise nach Montenegro unbedingt besuchen. Hügelige Berglandschaften, klare Seen und die beeindruckende Tara-Schlucht werden euch bestimmt die Sprache verschlagen. Das Beste daran: Für den Eintritt in Nationalparks müsst ihr oft nur ein paar Euro bereithalten.

Unser Extra-Tipp: Im Gegensatz zu vielen anderen Sehenswürdigkeiten könnt ihr das beeindruckende Kloster Manastir Ostrog zwischen der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica und dem Durmitor Nationalpark kostenfrei besichtigen. Es ist in einen Felsen hineingebaut und gilt als eines der wichtigsten Orte der serbisch-orthodoxen Kirche. Nicht nur der Blick auf das Kloster ist beeindruckend, sondern auch die Aussicht auf die malerische Umgebung.

Ihr seht: Besonders bei uns in Europa könnt ihr zahlreiche günstige Urlaubsziele entdecken. Wenn ihr auf der Suche nach einer tollen Ferienunterkunft seid, könnt ihr euch hier unsere besten Angebote sichern.


Hi, ich bin Melina!

Ich schreibe bei Traum-Ferienwohnungen über das Schönste überhaupt: Reisen!

Meine Bucketlist ist wahrscheinlich länger als der Weg zum Mond, denn ich könnte Stunden damit verbringen, die schönsten Reiseziele und spannendsten Aktivitäten für den nächsten Urlaub zusammenzustellen.

Durch eine Schlucht zu einem Wasserfall klettern oder an einem pinken Strand baden – ich bin immer auf der Suche nach den besten Spots. Hier im Urlaubsmagazin teile ich sie mit euch!


Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.