#Reisebudget#schnäppchen#Sparen#Spartipps

Günstiger Urlaub: 26 Spartipps für eure nächste Reise

Spartipps für einen günstigen Urlaub
Spartipps für einen günstigen Urlaub

Ein Urlaub kann ein sehr kostspieliges Erlebnis sein, vor allem zur Hauptreisezeit! Ausgaben für Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Aktivitäten vor Ort strapazieren schnell das Urlaubsbudget und häufig geben wir weitaus mehr Geld für die schönste Zeit im Jahr aus, als ursprünglich geplant. Wenn ihr dann noch mit Kindern unterwegs seid, kommt da ganz schnell eine stolze Summe zusammen. Aber keine Panik: Mit unseren Spartipps ist euch ein günstiger Urlaub sicher, ohne dass ihr euch grundlegend einschränken müsst.

Wir zeigen euch, wie ihr schon bei der Urlaubsplanung clever vorgehen könnt, um die einzelnen Kosten für Anreise und Unterkunft möglichst gering zu halten. Denn wenn ihr etwas optimaler plant und auch vor Ort einige Dinge beachtet, kann euer Reisebudget deutlich geschont werden und einem günstigen Urlaub steht nichts mehr im Wege.

Hier sind unsere 26 Spartipps für eure nächste Reise!

Spartipps bei der Planung

Tipp 1: Bucht so früh wie möglich

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Dieses Motto gilt auch fürs Reisen. Habt ihr die Möglichkeit euren Urlaub langfristig im Voraus zu planen, dann könnt ihr von Frühbucher-Vorteilen profitieren. Diese sollen dem Anbietern Planungssicherheit bieten und sind häufig ab November für das nachfolgende Jahr buchbar. Gerade für diejenigen unter euch, die wenig flexibel bzgl. Reisezeitraum und Reiseziel sind, können sich Frühbucher-Angebote durchaus lohnen und ein günstiger Urlaub ist euch so gut wie sicher.  

Tipp 2: Bucht Last-Minute-Angebote

Seid ihr schon zu spät dran, um die Frühbucher-Angebote abzugreifen, dafür aber sehr spontan? Dann versucht es mit Last-Minute-Angeboten. Wenn ihr wenige Tage vor Abreise bucht, könnt ihr euch richtige Reise-Schnäppchen sichern. Übrigens gibt es bei uns aktuell jede Menge Ferienunterkünfte zum Last-Minute-Preis. Viele Vermieter möchten kurzfristige Buchungslücken schließen und gewähren so richtig gute Rabatte. Stöbert doch mal in unseren Angeboten!

Tipp 3: Seid flexibel bei den Reisedaten

Wenn ihr nicht an feste Reisezeiten gebunden seid, lassen sich ebenfalls ein paar Euros in der Reisekasse sparen. Dies gilt für alle Reisebestandteile, wie Unterkunft, Flug, und Mietwagen. Ein Vorteil ist es auch, innerhalb eines bestimmten Zeitraumes flexibel zu sein und sich nicht auf exakte Daten festzulegen – insofern dies möglich ist. Schon 2-3 Tage Handlungsspielraum bei den Reisedaten können den Preis deutlich reduzieren.

Tipp 4: Seid flexibel beim Urlaubsort

Manche Urlaubsorte oder -regionen sind einfach immer teuer – egal zu welcher Zeit. Wenn es nicht unbedingt genau dieser Ort sein muss, dann sucht euch am besten eine Unterkunft im Umkreis. Die Preise für Urlaubsdomizile im Speckgürtel einer beliebten Stadt oder Region sind im direkten Vergleich wesentlich günstiger. Seid ihr komplett flexibel was den Urlaubsort betrifft, dann wählt doch einfach von vornherein ein Reiseziel mit wenig Tourismus und profitiert so von günstigen Preisen.

Tipp 5: Entscheidet euch für eine Ferienwohnung

Ein Aufenthalt in einer Ferienwohnung ermöglicht euch fast wie immer einen wesentlich günstigeren Urlaub als ein Hotelaufenthalt. Zudem sind private Unterkünfte auch viel gemütlicher und individueller. Übrigens gibt es noch weitere Vorteile, die für den Aufenthalt in einer Ferienwohnung sprechen. Alle Vorteile erfahrt ihr hier.

Tipp 6: Verreist in der Nebensaison

Wenn alle verreisen können, ist es natürlich am teuersten. Überprüft vor der nächsten Reiseplanung unbedingt, wann in den einzelnen Bundesländern die Schulferien beginnen. Insofern ihr nicht auf die Schulferien als Reisezeit angewiesen seid, nutzt die Nebensaison für euren Urlaub. Vor allem in den Sommerferien sind Urlaubsreisen um ein Vielfaches teurer. Netter Nebeneffekt: Außerhalb der Hochsaison ist es auch überall nicht so überfüllt und deutlich entspannter!

Tipp 7: Reist länger und in größeren Gruppen

Die Unterkunft ist häufig der Hauptkostenverursacher einer Urlaubsreise. Wenn ihr euren Aufenthalt in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus mit Freunden bzw. mit der ganzen Familie bucht, könnt ihr die Unterkunftskosten durch die Personenanzahl teilen und so günstiger davonkommen. Zusätzlich sind die Kosten für eine Unterkunft häufig günstiger, wenn ihr einen längeren Zeitraum vor Ort bleibt. Entdeckt unsere zahlreichen Gruppenunterkünfte mit Preisvorteil und sichert euch so einen günstigen Urlaub.

Tipp 8: Setzt euch ein Reisebudget

Im Urlaub sitzt das Geld lockerer und viele Dinge werden aus einem Impuls heraus gekauft. Es ist völlig okay, wenn ihr euch etwas gönnt – schließlich befindet ihr euch in eurem wohlverdienten Urlaub. Dennoch ist es hilfreich, sich vorab ein realistisches Reisebudget zu setzen, das euren Ansprüchen an die Reise gerecht wird, um nachher nicht die böse Überraschung auf dem Konto zu erleben.

Spartipps bei der Vorbereitung

Tipp 9: Wechselt euren Browser oder das Gerät

Bevor ihr auf Schnäppchenjagd geht, aktiviert den Inkognito-Modus eures Internet-Browsers bzw. wechselt den Browser oder das Gerät. Suchmaschinen können anhand eurer Suchanfragen im Browserverlauf sehen, für was ihr euch interessiert. Suchbegriffe wie „günstig“, „Last Minute“ und „günstige Urlaubsschnäppchen“ können bewirken, dass euch steigende Preise auf den Webseiten angezeigt werden, je öfter ihr diese aufruft. Mit dem Inkognito-Modus oder einem Browserwechsel könnt ihr dies umgehen und so von einem günstigen Urlaub profitieren.

Tipp 10: Vergleicht Flugpreise

Plant ihr eine Anreise mit dem Flugzeug, solltet ihr auf jeden Fall die Flugpreise der verschiedenen Fluggesellschaften miteinander vergleichen. Unter den Anbietern kann es teilweise richtig große Preisunterschiede geben. Zusätzlich könnt ihr euch den Newsletter der verschiedenen Airlines abonnieren, um tagesaktuelle Angebote zu erhalten. Überprüft auch, ob ein kombinierter Hin-und Rückflug die günstigste Variante ist. Auf manchen Flugstrecken kann es immer mal wieder vorkommen, dass zwei Einzeltickets günstiger sind.

Tipp 11: Checkt Flughäfen in der Nähe

Die Preise für Flugtickets können ebenfalls je nach Abflughafen stark variieren. Wenn ihr nicht an einen bestimmten Flughafen gebunden seid, prüft unbedingt die Flugpreise von Flughäfen in der näheren Umgebung. Gerade zu den Ferienzeiten lohnt es sich Flughäfen in anderen Bundesländern zu wählen, in denen die Ferien noch nicht begonnen haben. Häufig lassen sich so einige Euros sparen. Wenn ihr auf einen anderen Flughafen ausweichen müsst, gibt es jetzt die Möglichkeit mit dem 9-Euro-Ticket günstig durch Deutschland zu fahren. So kommt ihr aktuell auch ohne Rail & Fly schon für wenig Geld zu etwas entfernteren Abflughäfen.

Tipp 12: Nutzt das 9€-Ticket für die Anreise

Wir haben es schon erwähnt: Diesen Sommer gibt es die tolle Möglichkeit mit dem 9-Euro-Ticket kreuz und quer durch Deutschland zu reisen – egal, ob mit Bus, Straßen- und U-Bahnen oder Regionalbahnen. Das Angebot gilt noch bis Ende August. Wenn ihr gerne auf das Auto verzichten und gleichzeitig Sprit-Geld sparen möchtet, ist dies wohl die günstigste Alternative. Wir zeigen euch, welche der beliebtesten Reiseziele ihr ganz bequem mit dem 9-Euro-Ticket erreichen könnt.

Tipp 13: Bucht euren Mietwagen schon vorab

Wisst ihr schon vor der Reise, dass ihr einen Mietwagen benötigt, lohnt es sich diesen schon in Deutschland zu buchen. Denn das ist in der Regel viel günstiger als die Angebote vor Ort. Gleichzeitig greift bei Buchung in Deutschland auch das deutsche Recht und somit die besseren Versicherungsbedingungen für den Mietwagen. Je früher ihr bucht, desto günstiger ist der Mietwagen. Unser zuverlässiger Partner Sunny Cars bietet euch eine große Auswahl an Leihwagen zu super Preisen – egal ob kleiner Flitzer oder geräumiger Minibus.

Tipp 14: Schließt bei mehreren Reisen eine Jahres-Krankenversicherung ab

Wenn ihr mehrmals pro Jahr verreist, lohnt sich der Abschluss einer Jahresreiseversicherung. Denn bereits ab zwei Reisen pro Jahr bietet die Jahresreiseversicherung oft einen finanziellen Vorteil. Dazu zählen nicht nur große Urlaubsreisen, sondern auch der Wochenendtrip oder das Wellness-Wochenende. Für den Abschluss einer Jahresreiseversicherung empfehlen wir unseren Versicherungs-Partner Hanse-Merkur.

Spartipps am Urlaubsort

Tipp 15: Nutzt öffentliche Verkehrsmittel zum Sightseeing

Geführte Sightseeing-Touren gehören für viele Urlauber einfach dazu, können aber auch ordentlich das Reisebudget schmälern. Mit ein wenig Planung könnt ihr die Urlaubsregion genauso gut auf eigene Faust entdecken, z.B. mit dem Linienbus. Macht euch eine Liste mit Sehenswürdigkeiten, die ihr in der jeweiligen Stadt oder der Urlaubsregion unbedingt besichtigen möchtet und sucht euch dazu die passenden Buslinien heraus. Vielerorts gibt es ein günstiges Tagesticket, mit dem ihr kreuz und quer umherfahren könnt.

Alternativ-Tipp: Leiht euch ein Fahrrad oder entdeckt die schönsten Ecken eures Urlaubsorts zu Fuß. Das spart eine Menge Geld im Vergleich zum Taxi oder privatgebuchten Transporten, ist umweltschonender und bietet gleichzeitig auch mehr Flexibilität!

Tipp 16: Geht auf kostenlose Sightseeing-Tour

Die „Free City Tours“ bieten eine etwas andere Perspektive als die klassische Stadtführung. Anstelle der bekannten Sehenswürdigkeiten wird hier viel mehr Wert auf lokales Hintergrundwissen gelegt. Die „Free City Tours“, oder auch „Free Walking Tours“, gibt es mittlerweile schon in vielen deutschen Großstädten. Generell sind diese Touren kostenlos, aber der Tourguide freut sich natürlich über eine Spende – hier entscheidet ihr aber selbst, was und wie viel ihr geben möchtet

Oder ihr recherchiert schon von zu Hause aus die Hot Spots des Urlaubsortes und stellt euch eine eigene Tour zusammen. Das schont das Reisebudget und steigert die Vorfreude auf den Urlaub.

Tipp 17: Nutzt Kinderrabatte

Wenn ihr mit Kindern reist: Erkundigt euch am besten schon während der Reiseplanung nach speziellen Kinderrabatten am Urlaubsort. Viele Städte und Urlaubsregionen bieten vergünstigte oder sogar kostenlose Möglichkeiten für Kinder unter 12 Jahren. So spart ihr bspw. bei den Ausgaben für öffentliche Verkehrsmittel, Kindermuseen oder weiteren Freizeitaktivitäten. Häufig gibt es vor Ort, z.B. in den Touristeninformationen, auch Couponhefte oder einzelne Gutscheine für vergünstigte Ausflüge.

Tipp 18: Geht fernab der Touristenzentren essen

Traut euch abseits der Touristenpfade das lokale Essen zu probieren. So spart ihr nicht nur Geld, sondern erfahrt auch mehr über die authentische Küche der Urlaubsregion und lernt Land und Leute besser kennen. An den touristischen Hotspots in den Stadtzentren ist das Essen gerne mal doppelt so teuer. Fragt einfach mal eure Vermieter nach Tipps, wo ihr gut und günstig essen gehen könnt. 

Alternativ könnt ihr euch für Tagesausflüge ein kleines Proviant-Paket in der Ferienunterkunft zusammenstellen.

Tipp 19: Testet Street Food und lokale Märkte

Jeden Tag im Restaurant zu essen oder in Supermärkten einzukaufen, ist auf Dauer ein recht teures Vergnügen. Gute und günstigere Alternativen sind kleine Straßenstände und der lokale Wochenmarkt. Zusätzlich kommt ihr so auch noch einmal besonders in Verbindung mit den Einheimischen und lernt mehr über die Kultur der Urlaubsregion.

Tipp 20: Kocht selbst

Gerade bei mehreren Personen spart ihr richtig Geld, wenn ihr auch einmal selbst den Kochlöffel in die Hand nehmt. Das ist übrigens ein super Vorteil, wenn ihr euren Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus verbringt: Diese verfügen zum Großteil über eine sehr gut ausgestattete Küche!

Tipp 21: Recherchiert nach lokalen Deals für Attraktionen

In ganz vielen Urlaubsregionen oder Städten gibt es zahlreiche Kombi-Angebote, die euch einen echten Kostenvorteil ermöglichen. Dazu zählen beispielsweise Tickets für Museen, Vergnügungsparks oder weitere Freizeiteinrichtungen. Viele Museen bieten an bestimmten Tagen oder für bestimmte Ausstellungen kostenlosen Eintritt an. Mit ein wenig Planung schont ihr somit eure Reisekasse.

Tipp 22: Nehmt eigene Getränke mit zum Strand

Ein leckerer Cocktail oder kühles Bier an der Strandbar und schwupp – schon sind wieder 10 Euro futsch! Auch hier gibt es eine günstigere Variante: Holt euch die Getränke eisgekühlt aus dem Supermarkt und genießt diese am Strand. Ihr werdet sehen, dass das Beachfeeling genauso schön ist.

Tipp 23: Überlegt, ob ihr Souvenirs WIRKLICH braucht

Es ist sicherlich schön, landestypische Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen. Aber mal ehrlich: Die meisten Souvenirs wandern doch einfach in den Schrank und sind schnell vergessen. Bevor ihr also zum nächsten Staubfänger greift, überlegt noch einmal genau, ob euch die Eindrücke des Urlaubsortes nicht Erinnerung genug sind! Das Geld könntet ihr stattdessen in ein leckeres Essen investieren oder für die nächste Reise zurücklegen.

Spartipps zu Hause

Tipp 24: Spart zu Hause Strom-und Heizkosten

Die Energiekosten werden spürbar teurer. Bevor ihr in den Urlaub Fahrt, solltet ihr den Stand-by-Modus bei elektronischen Geräten immer ausschalten. Bei längeren Reisen lohnt es sich auch Stromfresser wie Kühlgeräte und Wasserboiler vom Stromnetz zu trennen.

Schon mit ein wenig Achtsamkeit bzgl. der Energiekosten lassen sich ein paar Euros sparen und in die Reisekasse spülen. Im Zuge des Klimawandels sollten wir diese Tipps alle beherzigen, egal ob wir für die nächste Reise sparen oder für das alltägliche Leben!

Tipp 25: Legt ein digitales Fotoalbum an

Den Urlaub in einem Fotobuch festzuhalten, ist immer eine schöne Erinnerung. Jedoch kann diese Art der Erinnerung auch ins Geld gehen. Um auch nach dem Urlaub aufs Budget zu achten, bietet sich die Erstellung eines digitalen Fotoalbums an. Auf diese Weise schont ihr nicht nur euren Geldbeutel, sondern durch den Verzicht auf Papier auch die Umwelt. Zudem lässt sich das digitale Fotoalbum viel leichter mit Freunden und Familie teilen!

Tipp 26: Fangt rechtzeitig mit der Planung des nächsten Urlaubs an

Wenn ihr unsere Spar-Tipps für einen günstigen Urlaub direkt in die Tat umsetzen möchtet, dann macht doch jetzt den Anfang und beginnt schon mal mit den Überlegungen für eure nächste Urlaubsreise. Generell gibt es den klassischen Frühbucherrabatt für den Sommerurlaub bei vielen Reiseveranstaltern und privaten Unterkünften zwischen November und März. Nach diesem Zeitraum steigen die Preise wieder! Wenn ihr im November schon wisst, wohin eure Reise gehen soll, könnt ihr direkt mit der Buchung starten.

Habt ihr noch weitere Spartipps, um das Urlaubsbudget zu schonen? Dann schreibt uns diese gerne in den Kommentaren! Entdeckt unsere zahlreichen Ferienunterkunfts-Schnäppchen und sichert euch euren traumhaft günstigen Urlaub!


Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.