#januar reiseziele#Reiseziele#Skiurlaub#urlaub im januar#Wintersonne

Reiseziele im Januar – Entdecke die 6 + 2 schönsten Destinationen für den ersten Urlaub des Jahres

Polarlichter umgeben von Bergen mit Schnee in Norwegen
Polarlichter umgeben von Bergen mit Schnee in Norwegen

Neues Jahr, neues Urlaubs-Glück – 2023 steht schon in den Startlöchern und bietet euch zwölf frische Kalenderblätter, die mit erlebnisreichen Reisen gefüllt werden wollen. Und wie lässt es sich besser ins neue Jahr starten, als mit Urlaub? Wir zeigen euch, welche 8 Reiseziele ihr im Januar auf keinen Fall verpassen dürft.

Ihr möchtet den langen Winter mit einer kleinen Sommerauszeit unterbrechen? Dann sind unsere Januar-Reiseziele im Warmen perfekt für euch. Egal ob in Europa oder weiter entfernt: Füllt eure Vitamin-D-Batterien in der Sonne auf, schwimmt im warmen Meer und entspannt an wunderschönen Stränden. Oder mögt ihr es lieber so richtig kalt und möchtet den Winter so richtig auskosten? Dann entdeckt unsere schönsen Januar-Winterziele und hüpft aus dem nasskalten Grau direkt in den glitzernden Schnee!

Reiseziele für Januar im Warmen

Sonnenschein, wohlig-warme Temperaturen und strahlend blauer Himmel – die Liste für die Vorzüge des Sommers ist lang. Besonders, wenn man im Urlaub ist und seine freien Tage mit einem kühlen Getränk am Meer verbringen kann. Wenn all das auch noch in den hierzulande grauen Januar fällt, kann das Jahr eigentlich nicht schöner starten. Von Urlaub in wärmeren, europäischen Gefilden bis hin zum Fernreise-Abenteuer: Das sind unsere vier liebsten Sommer-Reiseziele im Januar.

Portugal – Überwintern an der Algarve

Willkommen an einem der sonnenverwöhntesten Orte Europas: der Algarve. In Portugal erwarten euch im Januar milde Frühlingstemperaturen. Während das Wetter zuhause von Minusgraden bis hin zu nasskaltem Schneematsch nicht gerade sehr angenehm ist, scheint die Sonne an der Algarve bis zu 6 Stunden am Tag und beschert euch durchschnittlich angenehme 15 °C.

Die portugisische Algarve erstreckt sich über den ganzen Süden Portugals und bietet mit der gesamten Süd- und einem Stück der Westküste eine Menge zu erkunden – den Atlantik habt ihr dabei immer im Blick. Entdeckt die langen Holztreppen, die euch zum goldenen Strand hinunterführen, staunt über einmalige Felsformationen und lasst euch von typisch portugiesische Städtchen verzaubern. Besonders im Januar trefft ihr hier auf viel Ruhe und einsamen Strände und könnt ganz ungestört durch die Gassen der kleinen Städte schlendern.

Urlaubshighlights in Portugal

  • Strandhopping: Mit den goldenen Steilküsten, den optimalen Bademöglichkeiten und zauberhaften Postkartenmotiven so weit das Auge reicht, sind die Strände an der Algarve natürlich Sehenswürdigkeit Nummer 1. Weil der Atlantik sich erst im Sommer so richtig aufwärmt, ist es im Januar zum Baden zwar noch etwas zu kalt, aber für lange Spaziergänge oder ein kleines Picknick in der Sonne sind die Strände perfekt. Entdeckt Felsbögen, kleine Grotten, spannende Höhlen und verlassene Badebuchten. Unsere Favoriten sind die Praia Marinha, die Ponta da Piedade und die Praia do Camilo.
  • Naturpark Ria Formosa: Die paradiesische Lagune Ria Formosa liegt in der Nähe von Faro und gehört zu den sieben Naturwundern Portugals. Hier entdeckt ihr weite Inseln, Sandbänke und sanfte Dünenlandschaften inmitten von türkisblauem Wasser. Die Lagune ist das Zuhause seltener Tierarten: Hier schwimmen Seepferdchen durch die Wellen, Chamäleons verstecken sich auf Bäumen und mit ein wenig Glück seht ihr Flamingos in ihrer freien Wildbahn. Unternehmt auf jeden Fall eine Wanderung bei Ebbe und lasst euch von der unberührten Natur bezaubern.
  • Tavira: Ein echter Geheimtipp für euren Urlaub an der Algarve ist Tavira, denn in dem verträumten Dorf könnt ihr noch in das authentische Portugal eintauchen. Direkt am Fluss Gilao gelegen, ist das Städtchen mit den bunten Häusern von Kanälen und Brücken durchzogen. Schlendert durch die verwinkelten Gassen, stoppt in einem kleinen Café für eine leckere Pastel de Nata und vergesst auf keinen Fall ein paar schöne Erinnerungsfotos zu machen!

Kanaren – Inselauszeit im Warmen

Auf den Kanarischen Inseln herrscht der ewige Frühling. Deswegen ist die Inselgruppe, die mitten im Atlantik vor der afrikanischen Westküste liegt, das perfekte Reiseziel für ein warmes Getaway im Januar. Mit bis zu 21 °C und fünf Sonnenstunden pro Tag könnt ihr hier ordentlich Sonne tanken. Die sieben Hauptinseln Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro sind alle vulkanischen Ursprungs und zeichnen sich durch spannende Vulkanlandschaften, schroffe Küstenabschnitte und vielseitige Natur aus. Die markanten schwarzen und feinsandigen Strände der Kanaren laden euch auch im Januar zum Baden ein, denn mit durchschnittlichen 18 °C Wassertemperatur könnt ihr einen Sprung in das kühle Nass durchaus wagen.

Jede der Inseln hat dabei ihre ganz eigene Besonderheit: Während Wanderfans sich auf Teneriffa rund um den höchsten Berg Spaniens austoben können, zieht es Surfer eher in die imposanten Wellen vor Fuerteventura. Drei der Kanarischen Inseln möchten wir euch etwas genauer vorstellen.

Urlaubshighlights auf den Kanarischen Inseln

  • Gran Canaria: Sucht ihr nach einer vielseitigen Urlaubsinsel, ist Gran Canaria im Herzen der Inselgruppe wie für euch gemacht. Das bezaubernde Eiland wird auch als „Kontinent im Miniaturformat“ bezeichnet. Von der pulsierenden Hauptstadt Las Palmas über endlose Strandabschnitte bis hin zu grünen Naturoasen könnt ihr euren Urlaub hier mit verschiedensten Ausflügen und Aktivitäten füllen.
  • Teneriffa: Wenn ihr eurer Reiseziel am besten aktiv erkunden wollt, solltet ihr Teneriffa auf eurer Bucketlist ganz nach oben setzen. Der Inselberg Teide ist der höchste in ganz Spanien und lädt euch auf verschiedene Wandertouren ein. Wer nicht zu Fuß bis ganz nach oben wandern möchte, kann mit der Seilbahn ein ganzes Stück näher an den Gipfel fahren. Auch der Anaga Naturpark ist mit seinen Schluchten, Wäldern und Aussichtspunkten perfekt für alle Wanderfans unter euch.
  • La Palma: „La Isla Bonita” wird sie genannt und ist die grünste unter den Kanarischen Inseln. Besonders Ruhesuchende und Naturliebhaber fühlen sich auf La Palma wohl. Die kleine Insel ist bisher deutlich von Touri-Massen verschont geblieben. Spaziert durch den Nationalpark Caldera de Taburiente und bestaunt einen der größten Vulkankrater der Erde, oder entspannt euch am pechschwarzen Strand in Puerto Naos.

Dominikanische Republik – Fernreisetraum in der Karibik

Statt grauem Himmel und Nieselwetter die karibische Sonne genießen? Kein Problem. Die Dominikanische Republik ist das perfekte Reiseziel, um im Januar den Sommer in eure Leben zu lassen. Mit bis zu 30 °C Außentemperatur, 27 °C warmem Meer und Sonnenstrahlen ohne Ende könnten die Aussichten besser nicht sein. Unter Palmen faulenzen und Cocktails schlürfen oder beim Wassersport Gas geben und die Natur bewandern – in der Dom Rep ist alles möglich.

In den quirligen Ferienorten warten traumhafte Strände, chillige Beachbars und ein lebendiges Nachtleben auf euch. Doch es lohnt sich, eure Fühler auch über die Urlaubsorte hinaus auszustrecken und die Kultur und Landschaft des Landes hautnah zu erleben.

Urlaubshighlights in der Dominikanischen Republik

  • Paradiesische Strände: Strände wie aus dem Bilderbuch sind in der Dominikanischen Republik nicht schwer zu finden. Die Insel Cayo Levantado bietet euch karibisches Feeling pur. Unberührte Natur findet ihr an der Bahía de las Águilas. Hier könnt ihr absolute Ruhe genießen und einen langen Spaziergang am kilometerlangen weißen Strand unternehmen.
  • Santo Domingo: Die Hauptstadt der Dominikanischen Republik und gleichzeitig größte Stadt der Karibik ist definitiv einen Ausflug wert. Die Stadt wurde vom Kolonialismus geprägt und beherbergt so einige historische Sehenswürdigkeiten. In der Zona Colonial entdeckt ihr Häuser aus dem 16. Und 17. Jahrhundert, wunderschöne Plätze und ganz viel Geschichte. Schlendert durch die Altstadt, kehrt in einem der Cafés ein und lasst das besondere Flair der Stadt auf euch wirken.
  • Wasserfälle von Damajagua: Die „27 Charcos de Damajagua“, also 27 Wasserfälle liegen eingebettet in grün bewachsene Felsen und kleine Schluchten. Bucht euch hier eine actionreiche Erkundungstour, auf der ihr auf natürlichen Rutschen die Wasserfälle runterschlittert, in kleinen Pools planscht und von Felsen in das blaue Wasser hüft. Hier ist Spaß garantiert!

Geheimtipp Südafrika – Auf Safari im Süden

Das Abenteuer Afrika wartet auf euch! In faszinierende Kulturen eintauchen, atemberaubende Landschaften erkunden und lebendige Städte besuchen – das und vieles mehr erlebt ihr rund um das Kap der guten Hoffnung. Das Highlight: Die unglaubliche Tierwelt und Artenvielfalt der Nationalparks und Naturreservate. Elefanten, Löwen und Co. in der freien Wildbahn zu erleben ist ein einmaliger Bucketlist-Moment. Doch auch weite Strände, grüne Weinberge und die südafrikanische Kulinarik machen euren Urlaub in Südafrika unvergesslich.

Aufgrund der geringen Zeitverschiebung von nur einer Stunde, könnt ihr euren Urlaub ganz ohne Jetlag genießen oder sogar eine Workation in euren Reiseplan einbauen. Bei bis zu 28 °C Außentemperatur und neun Sonnenstunden am Tag genießt ihr Südafrika im Januar zur besten Reisezeit.

Urlaubshighlights in Südafrika

  • Kapstadt: Hier reihen sich hippe Cafés mit bunten Häusern aneinander, der Tafelberg erhebt sich über der Stadt und Pinguine hüpfen über den Strand. Ein perfekter Tag könnte hier so aussehen: Spaziert an der Victoria & Alfred Waterfront entlang, schlemmt euch über den Food Market und knipst schöne Urlaubsfotos vor den knallbunten Häusern im Viertel Bo-Kaap. Hüpft am coolen Clifton Beach in die Fluten und genießt den Sonnenuntergang auf dem Lion’s Head.
  • Garden Route: Schnappt euch einen Mietwagen und begebt euch auch die traumhafte Garden Route, die Kapstadt und Port Elizabeth verbindet. Egal ob nur ein kleiner Trip oder die komplette Strecke: Hier gibt es eine Menge zu entdecken. Auf der Route liegt beispielsweise der Addo Elephant Park, in dem ihr viele Elefanten und andere afrikanische Tiere erleben könnt. In Jeffreys Bay könnt ihr hingegen Surfen üben oder Profis dabei zuschauen.
  • Krüger Nationalpark: Der Krüger-Nationalpark ist der Inbegriff afrikanischer Natur. Hier erlebt ihr ein echtes Abenteuer, denn hier taucht ihr mitten in das Wildlife ein. Das größte Natur- und Wildschutzgebiet beheimatet eine unglaubliche Vielfalt an Tieren und gibt euch einmalige Einblicke in die wilde Natur Südafrikas. Den Park entdeckt ihr am besten auf einer geführten Safari mit ausgebildeten Rangern. Ihr könnt euren Trip durch das Reservat aber auch auf eigene Faust planen.

Reiseziele für Januar im Schnee

Wollt ihr den Winter so richtig auskosten, durch den glitzernden Schnee stapfen, Zeit in der zauberhaften Natur verbringen und euch danach bei einem warmen Getränk vor dem Kamin aufwärmen? Egal ob Aprés-Ski feiern oder nach Nordlichtern suchen: An diesen Reisezielen verbringst du im Januar die perfekte Winter-Auszeit.

Deutschland – Zuhause im Schnee

Wer den grauen Schneeregen-Matsch gerne gegen ein weißes Winterwunderland tauscht, ist in den Gebirgen Deutschlands bestens aufgehoben: Hier erwarten euch eine hohe Schneesicherheit und wunderschöne Landschaften, die euch einen herrlichen Winterurlaub ermöglichen. Vom Harz bis zu den Alpen findet ihr zahlreiche Möglichkeiten im Schnee aktiv zu sein. Egal ob Skifahrer, Snowboard-Profi oder Langlauf-Liebhaber – Pisten und Loipen gibt es zu genüge.

Doch auch wenn ihr es lieber etwas ruhiger angeht, kommt ihr hiezualden auf eure Kosten. Winterwanderungen durch die malerische Natur, Ausflüge in verträumte Städte oder eine kleine Wellness-Auszeit füllen euer Winter-Getaway mit schönen Stunden. Bucht euch beispielsweise eine Ferienunterkunft mit Wellness-Einrichtung und lasst die Seele ganz im Privaten baumeln.

Urlaubshighlights in Deutschland

  • Harz: Gelegen im Herzen Deutschlands verzaubert euch der Harz mit wunderschöner Natur für aktive Stunden. Geht auf eine Wanderung durch den Schnee, rutscht kleine Hügel mit dem Schlitten hinunter und entdeckt kleine Fachwerkstädte wie Goslar und Quedlinburg, die besonders im Winter einen ganz besonderen Charme versprühen. Auch für eure kleine Wellness-Auszeit ist der Harz perfekt:
  • Schwarzwald: Wenn ihr eine Winterkulisse wie aus dem Märchen sucht, ist der Schwarzwald für euch die beste Wahl. Dunkelgrüne Wälder, die mit weißglitzerndem Schnee überzogen sind, zugefrorene Bäche und zauberhafte Sehenswürdigkeiten in der Natur sprechen für sich. Auch Ski- und Snowboardfahrer können sich in den Bergen des Schwarzwaldes austoben. Das beliebte Skigebiet auf dem Feldberg erwartet euch mit 68 Kilometern Alpinpiste und 120 Kilometern Langlauf-Loipen.
  • Sauerland: Das größte Skigebiet nördlich der Alpen wartet im Sauerland auf euch. Mitten in Deutschland bietet das „Land der 1000 Berge“ mit der Wintersport-Arena Sauerland auf rund 66 Pistenkilometer ausreichend Möglichkeit für Schneevergnügen der Extra-Klasse. Wenn ihr lieber den Profis bei der Arbeit zuschauen möchtet, könnt ihr regelmäßig bei Wettkämpfen von Bob, über Rennrodel bis hin zum Skispringen mitfiebern.

Österreich – Von der Piste zum Après-Ski

Österreich ist insbesondere im Januar eines der besten Reiseziele für euren Ski-Urlaub. Gefühlt bestehen die österreichischen Berge ausschließlich aus Skipisten, Langlaufloipen, Winterwanderwegen und urigen Hütten. Immer mit dabei: das zauberhafte Bergpanorama und eine wunderschöne Winterkulisse. Durch die Nähe zu Deutschland habt ihr eine unkomplizierte Anreise in euren Winterurlaub und auch ein Kurztrip in den Schnee lohnt sich definitiv.

Erkundet die Berge mit Skiern oder Schneeschuhen an den Füßen, genießt typisch österreichische Kulinarik, wie Käsespätzle oder Kaiserschmarren und feiert am Abend beim Après-Ski – der ist nämlich besonders in Österreich legendär. Sucht ihr eher nach Entschleunigung, könnt ihr verschneite Dörfer, romantische Städte und traumhafte Bergseen entdecken und euch von dem Winter-Wonderland verzaubern lassen!

Urlaubshighlights in Österreich

  • Kitzbühel: Winterurlauben im wohl mondänsten Skigebiet Österreichs. In Kitzbühel in Tirol erlebt ihr Pisten der Extraklasse, urige Hütten sowie schicke Restaurants und Stimmung beim Après-Ski. Gute Laune und eine große Winterurlaubs-Vielfalt sind euch hier garantiert. Mit rund 230 Pistenkilometern und ganzen 92 Abfahrten steht euch eine Menge Action zur Auswahl. Jedes Jahr findet hier im Januar das berühmte Hahnenkammrennen statt, bei denen ihr Profis auf einer der anspruchsvollen Abfahrten der Welt anfeuern könnt.
  • Wien: Eine willkommene Abwechslung zur Skipiste sind mit Sicherheit die wunderschönen, historischen Städte Österreichs. Allen voran natürlich die österreichische Hauptstadt Wien. Mit prachtvollen Bauten, jeder Menge Sehenswürdigkeiten und der berühmten Wiener Kaffeehaus-Kultur erlebt ihr hier eine tolle Winter-Auszeit. Besonders wenn die Stadt mit puderzuckerweißem Schnee überzogen ist, versprüht sie einen ganz besonderen Charme. Wir haben euch die 11 schönsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Wien zusammengestellt.
  • Salzburg: Auch Salzburg und das Salzburger Land sollten bei eurem Winter-Trip zu unseren Nachbarn auf jeden Fall auf eurem Reiseplan stehen. Die Festung Hohensalzburg, die imposant über den Dächern der Stadt thront, ist dabei eine der schönsten Sehenswürdigkeiten. Um Umland könnt ihr eine zauberhafte Natur und einige der schönsten Seen Österreichs erkunden.

Skiausrüstung leihen leicht gemacht

Bei einem Skiurlaub gilt es einiges zu besorgen: Ski bzw. Snowboard, Boots und Helm – die Liste ist lang! Anstatt viel Geld für gutes Equipment auszugeben, kannst du es dir auch einfach ausleihen. Mit unserem Partner INTERSPORT Rent geht das besonders einfach: Reserviere direkt online deine Ausrüstung und hole sie bequem schon am Vortag ab 16 Uhr vor Ort in einem INTERSPORT Shop ab.

Bei der Abholung bekommst du auch direkt noch ein paar wertvolle Tipps von den Wintersport-Experten mit, damit dein Urlaub zum echten Highlight wird.

Sichere dir jetzt direkt deinen exklusiven Onlinerabatt.

Schweiz – Winter im Land der Viertausender

Auch die Schweiz ist ein echter Winter-Klassiker und somit das ideale Reiseziel für euren Skiurlaub im Januar. Hier seht ihr vor allem eines: Gipfel, einer höher als der andere. Viele von ihnen sind höher als 4.000 Meter und bescheren euch damit ganz viel Schnee. Zahlreiche Skigebiete und unzählige Pistenkilometer sind für Wintersport-Fans natürlich die wichtigsten Voraussetzungen für einen Urlaub im Schnee. Habt ihr direkt Lust bekommen, die Pisten unsicher zu machen? Dann entdeckt die schönsten Skigebiete in der Schweiz.

Aber auch Städte mit reicher Kultur, zauberhafte Wälder und Seen und spannende Gletschergebiete versprechen spannende Urlaubsausflüge in der Schweiz. Euren Urlaub abrunden könnt ihr in den gemütlichen Restaurants und Hütten in den Bergen. Lasst euch nach einem aufregenden Urlaubstag die schweizer Wohlfühlküche mit Käsefondue und Schoki schmecken.

Urlaubshighlights in der Schweiz

  • Verbier: In und um den beliebten Winterferienort Verbier liegt das Skigebiet „Les 4 Vallées“. Mit unglaublichen 400 Pistenkilometern wird euch garantiert nicht langweilig. Schnappt euch eure Skier oder das Snowboard und zieht eure Kurven in den Schnee. Dabei genießt ihr stets die besten Panoramaausblicke: Auf dem Gipfel des Mont-Fort könnt ihr das Matterhorn, den Mont Blanc und den Grand Combin erblicken und frische Bergluft schnuppern.
  • Zürich: Als eine der schönsten Städte der Welt gilt die schweizer Metropole Zürich. An der wunderschönen Limmat gelegen, die in den malerischen Zürichsee fließt, findet ihr an jeder Ecke hübsche Fotomotive, gemütliche Cafés und Sehenswürdigkeiten. Das Beste daran: Weil Zürich sehr überschaubar ist, könnt ihr die Stadt ohne Probleme zu Fuß erkunden. Flaniert über die exklusive Bahnhofstraße, spaziert am Limmatquai entlang und genießt die Aussicht über die Altstadt vom Lindenhofplatz aus.
  • Ruinaulta: Im Schweizer Kanton Graubünden verbringt sich die Rheinschlucht, auch Ruinaulta genannt. Auf 13 Kilometern schlängelt sich der Vorderrhein vorbei an schroffen Klippen und weißen Felsformationen. Bis zu 400 Meter geht es in der Schlucht in die Tiefe, faszinierende Panoramablicke findet ihr hier fast an jeder Ecke. Am besten packt ihr euch dick ein und schnürt die Wanderschuhe: Die Wanderwege führen euch durch die atemberaubende Ruinaulta. Wer es gemütlicher angehen lassen möchte, nimmt die Eisenbahn, die am Flusslauf entlangfährt.

Geheimtipp Norwegen – Den Nordlichtern hinterher

Malerische Fjorde, majestätische Berglandschaften und typisch skandinavische Dörfer – Willkommen in Norwegen. Besonders im Januar ist das Land im hohen Norden mit einer dicken weißen Schneedecke überzogen. Hier erlebt ihr den typisch skandinavischen Winter, denn mit nur sechs bis sieben Stunden Licht am Tag sind die Nächte hier ganz schön lang. Doch das heißt auch: Zeit für Nordlichter. Denn die sogenannte „Aurora Borealis“ zeigt sich am besten bei kaltem und trockenem Wetter. Der Januar ist also perfekt, um die bunten Lichter am Himmel tanzen zu sehen.

Besonders groß ist die Chance auf Nordlichter in Nordnorwegen. Oberhalb des Polarkreises ist die Natur rau, unberührt und wirklich einmalig. Ein guter Ausgangspunkt ist die Stadt Tromsø. Für einen Winterurlaub in Norwegen braucht es auf jeden Fall gute Winterkleidung und geeignete Schuhe. Doch mit guter Vorbereitung steht euch für euer Abenteuer in Norwegen nichts mehr im Weg.

Urlaubshighlights in Norwegen

  • Lofoten: Auch auf den Lofoten zieren die bunten Polarlichter regelmäßig den dunklen Himmel. Die Inselgruppe liegt mit rund 80 Inseln verstreut im europäischen Nordmeer. Freut euch auf wunderschöne Fjorde, entlegene Fischerdörfer und ganz viel unberührte Natur. Spaziert durch das kleine Dorf Henningsvær auf der Südseite der Lofoten, beobachtet Wale in ihrer natürlichen Umgebung oder unternehmt eine Wanderung durch den glitzernden Schnee.
  • Oslo: Einen Trip in die Hauptstadt Oslo solltet ihr in eurem Urlaub in Norwegen auf keinen Fall verpassen. Das urbane Zentrum des Landes verspricht mit spannender Architektur und ganz viel Kultur einen erlebnisreichen Städtetrip. Spaziert die Flaniermeile Karl Johan bis zum Schloss hinauf, lasst euch in einem der Restaurants an der trendigen Hafenpromenade von Aker Brygge verwöhnen und genießt den Ausblick vom Dach des Opernhauses.
  • Bergen: Die zweitgrößte norwegische Stadt lockt mit einer einzigartigen Mischung aus Tradition und urbanem Leben mitten in der norwegischen Natur. Eingerahmt von sanften Bergen liegt hier eine ganz besondere Atmosphäre in der Luft. Im traumhaften Hanseviertel Bryggen reihen sich bunte Holzhäuschen am Ufer entlang. Spaziert durch die kleinen Gassen und stöbert in den kleinen Läden von Handwerkern und Künstlern.

Hi, ich bin Melina!

Ich schreibe bei Traum-Ferienwohnungen über das Schönste überhaupt: Reisen!

Meine Bucketlist ist wahrscheinlich länger als der Weg zum Mond, denn ich könnte Stunden damit verbringen, die schönsten Reiseziele und spannendsten Aktivitäten für den nächsten Urlaub zusammenzustellen.

Durch eine Schlucht zu einem Wasserfall klettern oder an einem pinken Strand baden – ich bin immer auf der Suche nach den besten Spots. Hier im Urlaubsmagazin teile ich sie mit euch!


Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.