#Aktivurlaub#Strandurlaub#Urlaub in Deutschland#Urlaub in Europa

Reisetrends 2023 – diese Urlaubsideen müsst ihr kennen

Blick auf den Hafen der griechischen Insel Paros
Blick auf den Hafen der griechischen Insel Paros

So langsam neigt sich 2022 dem Ende zu und wir blicken zurück auf ein Jahr voller Reisen mit spannenden Erlebnissen und wunderschönen Urlaubserinnerungen. Wahrscheinlich fragst du dich genau wie wir, wo das alte Jahr eigentlich geblieben ist. Doch die gute Nachricht ist: Vor uns liegen 365 neue Tage und zahlreiche Möglichkeiten, die Welt zu entdecken. Egal ob neue Arten zu Reisen, echte Trend-Destinationen, Geheimtipps oder außergewöhnliche Unterkünfte – die (Reise-)Welt verändert sich ständig. Wir haben euch in diesem Artikel die besten Urlaubsideen und Reisetrends 2023 zusammengetragen, damit ihr mit einer frischen Bucketlist ins neue Jahr starten könnt.

So Reisen wir in 2023

Es warten im nächsten Jahr nicht nur spannende Destinationen auf euch, sondern auch ganz viele verschiedene Reisearten. Klar ist es schön, „einfach wegzufahren“, aber wir können euch ans Herz legen, eure Reisegewohnheiten mal auf den Kopf zu stellen und dabei neue tolle Urlaubserlebnisse zu sammeln. Wie wäre es, mal in ein anderes Land zu reisen, um von dort zu arbeiten oder wie Vögel im Winter in den Süden zu ziehen?

Last Minute Reisen

Noch mal schnell weg? Gar kein Problem! Während sich die Wartezeit bei einem weit im Voraus geplanten Urlaub schon mal länger hinziehen kann, steht der Urlaub bei kurzfristigen Buchungen direkt bevor. Perfekt, wenn euer Fernweh ganz dringend gestillt werden muss. Besonders die letzten Jahre haben uns gezeigt, dass sich Pläne schnell ändern und eine Reise erschweren oder sogar verhindern können. Solche Entwicklungen sind natürlich schwer vorherzusagen. Fahrt ihr aber Last Minute in den Urlaub, könnt ihr die aktuelle Situation vollständig einschätzen. So seid ihr maximal flexibel und könnt Pläne sogar noch kurzfristig ändern.

Außerdem könnt ihr von Angeboten profitieren und ein echtes Schnäppchen landen, denn kein Gastgeber wünscht sich leerstehende Ferienunterkünfte. Ob ein Trip innerhalb Deutschlands, eine Reise in unsere Nachbarländer oder mit dem Flugzeug in die Sonne – ganz spontan zu verreisen ist immer eine ganz besondere Erfahrung.

Abseits von Touristenmassen

Neue Orte entdecken, die schönsten Sehenswürdigkeiten ganz für euch allein haben und an einem naturbelassenen Strand die Seele baumeln lassen. So könnte euer Urlaub weitab von Touri-Hotspots aussehen. Wenn ihr euer Reiseziel am liebsten wie ein Local und so authentisch wie möglich genießen wollt, empfehlen wir euch, Länder anzusteuern, die vielleicht noch nicht jeder auf dem Zettel hat. So sammelt ihr jede Menge einzigartiger Urlaubserfahrungen und seid vielleicht mit die ersten, die geheime Urlaubsparadiese entdecken. Oft haben kleine, nicht touristisch organisierte Orte einen ganz besonderen Charme und die Einheimischen begegnen euch dort mit unvergleichlicher Gastfreundschaft.

Falls ihr beliebte Urlaubsländer dennoch nicht verpassen wollt, könnt ihr außerhalb der gängigen Ferienzeiten (hier auch auf die Ferien im Zielland achten) den großen Sommeransturm in beliebten Städten und Orten umgehen. Wenn ihr Südeuropa zum Beispiel im Winter erkundet, müsst ihr viele hübsche Altstädte und Sehenswürdigkeiten nur mit wenigen anderen Reisenden teilen. Aber auch kleinere und weniger beliebte Städte können sich als wahre Schätze entpuppen. Statt Paris könntet ihr zum Beispiel die hübsche Stadt Nantes im Westen Frankreichs auf euren Reiseplan setzen oder Málaga in Spanien der beliebten Metropole Barcelona vorziehen. Highlights in der Natur werden von den meisten ebenfalls gern im Sommer erkundet. Dick eingepackt könnt ihr aber auch im Herbst oder Winter viel Zeit im Grünen verbringen und die wunderbare Ruhe genießen.

Sonnenauszeit im Winter

Die Winter zuhause sind meist ziemlich grau und kalt. Besonders, wenn die kuschelige Weihnachtszeit vorbei ist und das neue Jahr begonnen hat, wirkt der Winter oft noch ganz schön lang. Was da Abhilfe schafft, ist ein Urlaub im Süden. Dort könnt ihr nicht nur der schmerzlich vermissten Sonne hinterherreisen, sondern auch von der Nebensaison profitieren. Dann sind die Städte und Urlaubsorte meist leerer als in der Hauptsaison, Sehenswürdigkeiten sind nicht so überlaufen und auch die Anreise gelingt meist stressfreier.

Südeuropa ist perfekt für eine kleine Auszeit vom Winter. Die griechischen Inseln locken im Januar und Februar mit bis zu angenehmen 17 Grad und 5 Sonnenstunden am Tag. Zum Vergleich: In Deutschland gibt es zur gleichen Jahreszeit durchschnittlich nur eine Sonnenstunde pro Tag. Auch Spanien, Portugal und Italien sind beliebte Ziele zum Überwintern. Soll es lieber ein wenig weiter weg gehen, ist die Karibik ein beliebtes Fernreiseziel. Mit einem Winterurlaub in der Sonne könnt ihr auf jeden Fall eure Vitamin-D-Speicher auffüllen und euch frisch erholt auf den Frühling zuhause freuen.

Zurück zum Lieblingsort

Nach dem Urlaub nach Hause kommen – für die einen das Schönste, für die anderen ein notwendiges Übel. Schließlich gibt es viele malerische und aufregende Orte in der Welt zu entdecken. Ab jetzt ist nach Hause kommen Trend! Aber nicht das Zuhause, in dem ihr die meiste Zeit über wohnt, sondern Urlaubsziele, die ihr bereits kennt und liebt. Denn wenn ihr euren Lieblingsort (oder -orte) mehrfach besucht, fühlt sich ein Urlaub dort eigentlich schon fast wie nach Hause kommen an. Der klare Vorteil: Ihr kennt euch aus, habt eure Lieblingsrestaurants auserkoren, das beste Stadtviertel entdeckt oder am schönsten Strand gebadet, der nun wieder auf euch wartet.

In einem einzelnen Urlaub lässt sich ein Ort ja meist gar nicht in seiner ganzen Pracht erkunden, sodass ihr beim zweiten Mal eine Menge Zeit habt, um ganz in Ruhe Sehenswürdigkeiten abzuklappern, eine Auszeit in der Natur zu genießen oder einfach mal am Strand die Seele baumeln zu lassen, ohne Angst ihr könntet etwas verpassen. Vielleicht habt ihr sogar schon eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus gefunden, in dem ihr euch so wohl gefühlt habt, dass ihr am liebsten jedes Jahr wiederkommen möchtet? Genau dann wird aus einem tollen Urlaubsort ein Stückchen Heimat.

Workation

Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Das ist das Konzept von einer Workation, also „Work“ für Arbeiten und „Vacation“ für Urlaub. Tauscht euren staubigen Bürostuhl oder den immer gleichen Blick im Homeoffice gegen Strand, Meer oder Natur. Wenn euer Arbeitgeber mobiles Arbeiten unterstützt oder ihr euren Arbeitsort ohnehin frei wählen könnt, können wir euch nur empfehlen mal den Koffer zu packen und Abwechslung in euren Arbeitsalltag zu bringen.

Besonders Gastgeber mit Ferienwohnungen und -häusern stellen sich immer mehr auf digitale Nomaden ein und bieten einen Schreibtisch, gutes WLAN und (ganz wichtig) eine Kaffeemaschine, um ein produktives Arbeitsumfeld zu schaffen. Wie wäre es mit einem Ferienhaus am Strand, einem Apartment in einer pulsierenden Stadt oder einer Hütte mitten im Wald? Ein neuer Arbeitsort fördert nicht nur die Kreativität, sondern auch die Produktivität. Schließlich warten hier nach getaner Arbeit keine Verpflichtungen, wie zum Beispiel der Haushalt auf dich, sondern eine neue Umgebung, die ihr in eurem Feierabend entdecken könnt. Lest in unserem Artikel wie eine Workation funktioniert und worauf ihr achten müsst.

Nachhaltiges Reisen

Vielen Menschen wird es immer wichtiger, auf ihren ökologischen Fußabdruck zu achten. Das gilt natürlich auch für Reisen. Die Welt sehen und ihr dabei möglichst wenig oder am besten gar nicht schaden, das ist das Ziel des nachhaltigen Urlaubs, oft auch „Ökotourismus“ oder „Sanfter Tourismus“ genannt. Dabei sollen insbesondere Naturgebiete geschützt, Klimaschutzkonzepte etabliert und ein nachhaltiges Ressourcenmanagement betrieben werden. Auch sollen Natur und Kultur möglichst authentisch erlebt, aber dabei nicht negativ beeinflusst werden.

Schon mit kleinen Veränderungen eures Reiseverhaltens könnt ihr einen großen Unterschied machen. Je näher ein Reiseziel, desto klimafreundlicher ist die Anreise. Am besten wäre es natürlich, wenn ihr auf das Fliegen verzichtet. Wenn das nicht geht, solltet ihr darauf achten, dass Reisedauer und Zeit vor Ort im Verhältnis miteinander stehen. Bleibt bei einer langen Anreise deswegen am besten möglichst lange dort. Vielleicht könnt ihr ja auch eine Workation in euren Urlaub einbauen. Wählt eine klimafreundliche Unterkunft und bewegt euch vor Ort am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fort oder erkundet eure Urlaubsdestination auf dem Fahrrad.

In unserem Artikel haben wir noch weitere Tipps zum nachhaltigen Reisen für euch gesammelt.

Die schönsten Destinationen für 2023

Natürlich gibt es auch viele Reiseziele, die es auf die Trend-Listen für 2023 geschafft haben und euch mit viel Abwechslung erwarten. Ob Kultur, Sonne und Strand oder Natur pur – diese Destinationen sollten für nächstes Jahr definitiv auf eurer Bucketlist stehen.

Deutschland

Urlaub im eigenen Land gehört für viele Reisende jedes Jahr dazu, andere können es kaum erwarten, in das Flugzeug zu steigen und weit weg zu fliegen. Doch das eigene Land zu erkunden ist spätestens seit der Pandemie ein großer Trend. Die Nähe zum eigenen Zuhause und die meist kurze und unkomplizierte Anreise machen euren Urlaub schließlich ziemlich entspannt. Mit wunderschönen Küstenabschnitten, geschichtsträchtigen Städten und atemberaubender Natur, bietet unsere Heimat eine große Vielfalt an Entdeckungsmöglichkeiten.

Die Nordsee wartet mit ihren breiten Stränden, dem weltbekannten Wattenmeer und gemütlichen ostfriesischen Inseln auf euch. An der Ostsee findet ihr weiße Sandstrände, quirlige Urlaubsorte und wilde Steilküsten. Doch auch fernab von den beliebten deutschen Küsten könnt ihr euch vor allem auf die grüne Natur freuen. Sanfte Hügel, grüne Weinberge und kleine verschnörkelte Flüsse locken euch an die Mosel. Im Schwarzwald hingegen wandert ihr durch verwunschene Wälder, entdeckt Wasserfälle und Bächlein und könnt in hübschen historischen Städten wie Freiburg oder Baden-Baden eine große Portion Kultur erleben. Die imposanten Berge rufen euch nach Bayern. Im Bayerischen Wald, dem Allgäu oder im Chiemgau erlebt ihr ein einmaliges Bergpanorama, könnt euch im Winter auf Skiern oder dem Snowboard austoben und euch die deftige bayerische Küche schmecken lassen. Natürlich ist das noch lange nicht alles, was unsere Heimat zu bieten hat. Viele weitere Urlaubsziele liegen direkt um die Ecke und warten darauf, von euch entdeckt zu werden.

Korsika

Das französische Korsika liegt im Mittelmeer und ist eine echte Trauminsel. Hier urlaubt ihr zwischen wilden Steilküsten, quirligen Hafenstädten und paradiesischen Stränden. Wenn ihr nach einer guten Mischung aus Erlebnis und Entschleunigung sucht, ist Korsika perfekt für euch. Anreisen könnt ihr mit Fähren aus Nizza in Frankreich, Livorno in Italien und von der Nachbarinsel Sardinien. Selten sind Inseln landschaftlich so vielseitig wie die kleine Außenstelle Frankreichs. Eine wunderschöne Bergwelt lädt zum Wandern ein und zahlreiche weiße Sandstrände bieten euch im Anschluss eine Abkühlung im türkisblauen Meer.

Die schönste Landschaft erwartet euch am Cap Corse. Die Halbinsel im Nordosten Korsikas führt euch abseits der Touristenpfade in unberührte Natur. Hier findet ihr versteckte Badebuchten, beeindruckende Küstenabschnitte und bezaubernde kleine Dörfer. Tolle Sehenswürdigkeiten bietet euch Bastia, die zweitgrößte Stadt der Insel. Der trubelige Place Saint-Nicolas mit seinen lebhaften Cafés und Restaurants, der malerische Hafen mit kleinen Segelbooten und zahlreiche Sehenswürdigkeiten – Bastia ist der perfekte Ort für einen kleinen Stadtausflug. Ein Highlight ist auch die Altstadt von Bonifacio. Die mediterranen Häuser wurden direkt auf einem Kreidefelsen erbaut, der von den Wellen des Mittelmeers abgetragen wird. Deswegen sieht es so aus, als würden die Häuser über dem Meer schweben.

Cinque Terre

An der wilden italienischen Riviera findet ihr die traumhaften Cinque Terre. Die fünf Küstendörfer liegen direkt am Steilhang, umgeben von grünen Weinbergen, die auf strahlend blaues Meer treffen. Die Orte Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore bestehen aus kleinen Gassen mit bunten italienischen Häuschen, malerischen Häfen, in denen Fischerboote schaukeln und ganz viel Dolce Vita. Die Dörfer liegen romantisch eingebettet im Parco Nazionale delle Cinque Terre und sind mit dem Wanderweg Sentiero Azzurro miteinander verbunden. Erkundet die Orte wandernd auf der 12 Kilometer langen Strecke, die euch direkt an der Steilküste entlang führt und mit atemberaubenden Panoramaausblicken belohnt. Wenn ihr nicht die ganze Strecke laufen wollt, erreicht ihr die Dörfer mit dem Zug schon in ein paar Minuten. Mit der Cinque Terre Train Card könnt ihr nicht nur die Züge benutzen, sondern habt auch Zutritt zu allen Wanderwegen.

Entdeckt unbedingt auch die kleinen Osterien und Restaurants an den Häfen oder in den verwinkelten Gassen und lasst euch mit feinster italienischer Küche verwöhnen. Restaurant-Tipp: Im Nessun Dorma über den Dächern von Manarola genießt ihr den perfekten Blick auf das Dorf und könnt euch durch die landestypische Kulinarik schlemmen oder selbst mit anpacken und original ligurisches Pesto herstellen.

Umbrien

Als „Grünes Herz Italiens“ wird sie bezeichnet, die Region Umbrien. Mitten im italienischen Inland erwarten euch sanfte grüne Hügel, kleine mediterrane Orte und wunderschöne Ausblicke. Mit zahlreichen Möglichkeiten für aktive Urlauber, Foodies und Ruhesuchende bleiben hier keine Wünsche offen. Außer vielleicht nach einem Strandurlaub, denn Umbrien ist die einzige Region ohne eigenen Küstenabschnitt. Trotzdem müsst ihr auf das seichte Plätschern von Seen und Quellen nicht verzichten, denn die findet ihr hier zu genüge. Unternehmt auf jeden Fall eine Wanderung zum Cascata delle Marmore und lasst euch vom höchsten Wasserfall Europas verzaubern. Übrigens könnt ihr euch hier auch auf ein echtes Abenteuer wagen und eine Rafting-Tour erleben.

Für ein wenig Kultur und Kulinarik solltet ihr auf jeden Fall die Hauptstadt Umbriens, Perugia, besuchen. Das lebendige Zentrum besteht aus einer atemberaubenden Altstadt. Durch kleine, verwinkelte Gassen werdet ihr an hübschen Häusern und kleinen Restaurants vorbeigeführt. Hier solltet ihr unbedingt einkehren und euch die traditionelle umbrische Küche schmecken lassen. Die Region ist bekannt für ihre Trüffel-Spezialitäten, die ihr hier in allen Formen probieren könnt. Auf euren Reiseplan für Perugia gehört auch die Rocco Paolina. Die mystische Altstadt gleicht einer Festung und wurde einst mit dem heutigen Stadtzentrum überbaut. Deswegen liegen die mittelalterlichen Gebäude im Untergrund Perugias und werden euch mit ihren Bauten, der kleinen Kirche und sogar Stadttoren in ihren Bann ziehen.

Montenegro

An der südöstlichen Adriaküste liegt das schöne Montenegro. Hattet ihr als Urlaubsland nicht auf dem Schirm? Dann ändern wir das jetzt schnell. Hier erwarten euch tiefe Schluchten, dicht bewachsene Berge, alte Städte und weiße Strände. Kulturfans können sich auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten und alte Städte freuen, die eine spannende Geschichte erzählen. Zwar ist Montenegro nur so groß wie Schleswig-Holstein, das bedeutet aber, dass ihr bei einem Urlaub das Land und seine verschiedenen Facetten intensiv kennenlernen könnt. Ganz ohne Touri-Massen und dafür mit viel Ruhe.

Auf euren Montenegro-Reiseplan gehört die Bucht von Kotor ganz nach oben. Der südlichste Fjord Europas glitzert kristallklar und ist von schroffen Felsen eingerahmt. Auf einer Wanderung entdeckt ihr zum Beispiel Vranovo Brdo, eine alte Festungsruine hoch oben über der Bucht. Von hier oben genießt ihr den perfekten Blick auf den Fjord. Auch die Festung von Kotor, gelegen über der malerischen Altstadt, ist einen Besuch wert. Ein weiteres Highlight ist die Tara-Schlucht. Die tiefste Schlucht Europas geht weit über einen Kilometer in die Tiefe, ein kleiner türkisfarbener Fluss schlängelt sich durch die grün bewachsenen Felshänge und bietet eine spektakuläre Kulisse. Die beste Aussicht auf die Tara-Schlucht habt ihr von der Durdevica-Tara-Brücke.

Griechische Inseln

Die griechischen Inseln führen die Trend-Listen für Urlaubsreisen jedes Jahr aufs Neue an. Mit den traumhaften Stränden, dem blauen glitzernden Meer und unvergleichlicher Natur gehört Griechenland zu den schönsten Reisezielen der Welt. Mit kleinen Urlaubsorten, malerischen Dörfern und der leckeren griechischen Küche hat das Land auch wirklich so einiges zu bieten. Zu den beliebtesten Zielen gehören Santorin und Mykonos. Die beiden kykladischen Inseln sind mit ihren typisch griechischen, strahlend weißen Häusern und der pulsierenden Restaurant- und Barkultur die perfekten Orte für einen abwechslungsreichen Urlaub. Nicht umsonst tummeln sich hier jedes Jahr viele begeisterte Inselurlauber.

Etwas ruhiger geht es auf vielen griechischen Inseln zu, die vielleicht noch nicht so berühmt sind und eher als Geheimtipps gelten. Auch die anderen Inseln der Kykladen, wie zum Beispiel Paros oder Naxos, überzeugen mit einer wunderschönen Kulisse. Eines der am besten gehüteten Geheimnisse ist die Insel Folegandros, die mit ihrer weißen Hauptstadt direkt am Felsen auf jeden Fall auf eure Bucketlist gehört.

Auch die Halbinsel Chalkidiki erfreut sich immer größerer Beliebtheit und steht auf den Trend-Vorhersagen für 2023 ganz oben. Die Halbinsel unterhalb Thessalonikis erstreckt sich mit drei Landzungen in die Ägäis und lockt mit paradiesischen Stränden und jeder Menge Ruhe. Dabei sind alle drei „Arme“ verschieden und bieten deshalb viel Abwechslung. Hier erlebt ihr die perfekte Mischung aus Entspannung, Strand, Sightseeing und Natur.

In diesem Artikel entdeckt ihr die schönsten griechischen Inseln für eure nächste Auszeit in Griechenland.

Außergewöhnliche Unterkünfte

Wie wäre es, wenn ihr eine Unterkunft mitten im Wald bucht? Oder einen Urlaub im Hausboot direkt auf dem Wasser verbringt? Urlaub in einer Ferienunterkunft liegt voll im Trend. Und das nicht nur, weil ihr damit volle Privatsphäre und Flexibilität genießt. Ihr habt die Möglichkeit eure Urlaubsunterkunft ganz nach euren Wünschen auszusuchen. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala: außergewöhnliche Unterkünfte, in denen euch eine aufregende Zeit garantiert ist.

Hausboot Trinity

Oberhalb des kleinen Ferienortes Peenemünde auf Usedom ankert das Hausboot Trinity im Yachthafen. Hier urlaubt ihr in einem schwimmenden Zuhause direkt auf der Ostsee. Mit Platz für bis zu 4 Personen, bietet die Trinity alles, was euer Urlaubsherz begehrt.

Das Hausboot wurde liebevoll mit modernen Elementen eingerichtet und schafft eine wunderbar gemütliche Atmosphäre. Genießt die Aussicht von der Veranda, hüpft im Sommer direkt ins Wasser oder kuschelt euch an kühlen Tagen vor den Kaminofen.

Ferienhaus Tiny House

Ein kleines, klug designtes Häuschen mitten im Grünen: Das ist das Tiny House in Schwedeneck. Mit kleinem Ofen, Küchenzeile und zwei hyggeligen Loftbetten bleiben in dem Häuschen direkt an der Eckernförder Bucht keine Wünsche offen.

Die süßen 20m² heißen bis zu 4 Gäste willkommen und sind nicht nur praktisch sondern auch richtig schick gestaltet. Fangt warme Sonnenstrahlen auf eurer eigenen Terrasse ein oder lauft ein paar Schritte bis zur glitzernden Ostsee.

Ferienhaus Pinewood Lodge

Inmitten eines unberührten Pinienwaldes im sonnenverwöhnten Mallorca liegt die Pinewood Lodge. Verbringt einen romantischen Urlaub zu zweit in dem stylischen Haus zwischen Baumkronen. Lasst euch nach einer erholsamen Nacht vom Vogelgezwitscher wecken und startet den Tag mit einem Kaffee auf eurer eigenen Dachterrasse.

Mit einem gemütlichen Essbereich, mehreren Terrassen mit Sonnenliegen und Zugang zu einem Pool hat das Haus auf Stelzen echtes Traumurlaub-Potenzial.

Berghütte Herzblatt

Ihr sucht nach einer einsamen Hütte mitten im Wald? Dann ist die Berghütte Herzblatt für zwei Urlaubsgäste perfekt für euch. Das Ferienhaus liegt im Bayerischen Wald und schafft die perfekte Atmosphäre für eine gemütliche Auszeit. Setzt euch vor den warmen Kamin im großzügigen Wohnzimmer oder genießt die frische Waldluft in eurem eigenen Hottub.

Absolutes Highlight: Die einmaligen Panoramaausblicke, die sich euch aus jeder Ecke des Anwesens bieten.

Wie ihr seht: Es gibt auch im nächsten Jahr eine Menge zu erleben! Egal ob weit weg oder nah dran, in der stillen Natur oder lebendigen Städten. Wenn ihr dafür nach einer passenden Unterkunft sucht, in der ihr Arbeiten oder einfach nur die Seele baumeln lassen könnt, haben wir für euch das perfekte Angebot.

Hi, ich bin Melina!

Ich schreibe bei Traum-Ferienwohnungen über das Schönste überhaupt: Reisen!

Meine Bucketlist ist wahrscheinlich länger als der Weg zum Mond, denn ich könnte Stunden damit verbringen, die schönsten Reiseziele und spannendsten Aktivitäten für den nächsten Urlaub zusammenzustellen.

Durch eine Schlucht zu einem Wasserfall klettern oder an einem pinken Strand baden – ich bin immer auf der Suche nach den besten Spots. Hier im Urlaubsmagazin teile ich sie mit euch!

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.