#Aktivurlaub#Familienurlaub#Urlaub in Deutschland#Urlaub mit Hund#Urlaub zu zweit

Schwarzwald: Tipps für deinen Urlaub im Süden Deutschlands

Blick auf den Schwarzwald
Blick auf den Schwarzwald
Inhaltsverzeichnis

Er ist das größte Mittelgebirge Deutschlands und zählt zu den schönsten Urlaubsregionen des Landes: Der Schwarzwald im Südwesten Baden-Württembergs bietet einen perfekten Mix aus Natur, Moderne und Tradition und hat somit für jeden Urlaubstyp viel zu bieten. Unberührte Naturlandschaften mit atemberaubenden natürlichen Sehenswürdigkeiten sind das Symbolbild des Schwarzwaldes. Wander- und Aktivurlauber können sich hier auf den unzähligen Wander- und Radwegen austoben, während Wintersportfans rund um den Feldberg eines der beliebtesten deutschen Skigebiete für sich entdecken können.

In den Städten des Schwarzwaldes, darunter vor allem in den Metropolen Freiburg, Karlsruhe und Baden-Baden warten bereits zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten darauf, von dir entdeckt zu werden. Doch auch ein Besuch in den kleineren Städten und den charmanten Dörfern lohnt sich, denn hier scheint vielerorts die Zeit in einem früheren Jahrhundert stehen geblieben zu sein. Alte Fachwerkhäuser, traditionelle Handwerkskunst und natürlich die bekannten Kuckucksuhren gehören hier genauso zum Landschaftsbild wie der dichte Wald an sich.

Und auch kulinarisch ist der Schwarzwald eine Reise wert: Fast jeder kennt die Schwarzwälder Kirschtorte, die bei keiner Kaffeetafel fehlen darf. Auch der Schwarzwälder Schinken und das Schwarzwälder Kirschwasser sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und eignen sich gleichzeitig hervorragend als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Also, worauf wartest du noch? Lerne den Schwarzwald jetzt näher kennen!

Ausflugsziele Schwarzwald: Die besten Tipps

  • Nationalpark Schwarzwald
    Unberührte Natur, eine einzigartige Flora und Fauna und himmlische Ruhe fernab des Alltags – der Nationalpark Schwarzwald lädt dazu ein, einfach mal die Seele baumeln zu lassen und vollkommen zu entspannen.
    Nicht nur Wanderfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten, auch für alle anderen gibt es bei einem Ausflug in den Nationalpark Schwarzwald allerhand zu entdecken. Gegründet im Jahr 2014, ist er der erste Nationalpark in Baden-Württemberg und erstreckt sich auf rund 10.000 Hektar zwischen Baden-Baden und Freudenstadt. Von allen Schutzgebieten in der Region sind die Schutzbestimmungen im Nationalpark Schwarzwald am strengsten – getreu dem Motto „Natur Natur sein lassen“.
    Bei deinem Ausflug kannst du daher viele – teils seltene – Tier- und Pflanzenarten entdecken, darunter insbesondere auch verschiedene Vogelarten wie den Dreizehenspecht, Wanderfalken oder den Sperlingskauz. Am besten erkundest du den Nationalpark zu Fuß auf einem der ausgeschilderten Wanderwege oder bei einer entspannten Radtour, um die herrliche Landschaft in vollen Zügen genießen zu können.
  • Titisee, Mummelsee und Schluchsee
    Wer im Schwarzwald Urlaub macht, sollte sich einen Ausflug zu einem der vielen beeindruckenden Seen der Region nicht entgehen lassen. Malerisch im Herzen des Schwarzwalds liegt zum Beispiel der größte See der Region: der Schluchsee. Er entstand ursprünglich aus einem ehemaligen Gletscher, der sich in rund 930 Metern aufstaute und den Schluchsee zur höchstgelegenen Talsperre Deutschlands macht. Dank der hervorragenden Wasserqualität und dem umfangreichen Freizeitangebot ist ein Ausflug an den See ein Highlight für alle Wasserratten.
    Auch der Titisee gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Reise- und Ausflugszielen im Schwarzwald. Er ist der zweitgrößte See der Region und lockt mit seiner teils unberührten Natur und seinem abwechslungsreichen Freizeit- und Wassersportangebot zahlreiche Urlauber an.
    Im nördlichen Schwarzwald liegt der Mummelsee, der seinen Namen den dort wachsenden weißen Seerosen – im Volksmund „Mummeln“ genannt – verdankt. Neben seiner traumhaften Lage und der wundervollen Naturlandschaft, die sich bei einer Wanderung auf dem Rundweg um den See erkunden lässt, bietet der Mummelsee auch ein großes kulturelles Angebot.  Ein Ausflug lohnt sich also auf jeden Fall!
  • Caracalla-Therme
    Ein Erlebnis für alle Sinne – so beschreibt die Website des Schwarzwald-Tourismus einen Besuch in der Caracalla-Therme in Baden-Baden. Die Tradition der Bäderkultur geht auf die Römer zurück, die bereits vor 2.000 Jahren die ersten Thermalbäder in Baden-Baden erbauten. Bis heute genießen täglich unzählige Besucher das heilsame Quellwasser, das in rund 2.000 Metern Tiefe entspringt. Bei deinem Urlaub im Schwarzwald solltest du für die Extraportion Wellness einen Ausflug in die Caracalla-Therme also unbedingt einplanen!
    Dort hast du die Wahl zwischen verschiedenen Badebecken mit Wassertemperaturen zwischen 18 und 38 Grad, einer Felsengrotte mit heißem und kaltem Wasser, einem Aromadampfbad und einem Sole-Inhalationsraum. Im Außenbereich stehen zudem Whirlpools, ein Strömungskanal und weitere Becken zum Schwimmen und Entspannen sowie eine großzügige Liegewiese zur Verfügung.
    Auch Saunafans kommen in den sieben verschiedenen Saunen auf ihre Kosten. Zusätzlich kannst du in der Wellness-Lounge der Therme aus zahlreichen Wellness-Angeboten wie Massagen, Fangopackungen und Beauty-Angeboten wählen und dich während deines Urlaubs im Schwarzwald so richtig verwöhnen lassen.
  • Städtetrip nach Freiburg
    Du willst bei deinem Urlaub im Schwarzwald mehr sehen als nur die traumhafte Naturlandschaft? Dann plane doch einen Städtetrip in eine der vielen beeindruckenden Städte der Region. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug in die sogenannte Schwarzwaldhauptstadt Freiburg im Breisgau? Ganz gleich, ob du gemütlich durch die Straßen bummeln, ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte in einem der charmanten Cafés genießen oder die Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt erkunden willst – Freiburg hat für jeden Geschmack viel zu bieten!
    Auf deiner Must-see-Liste sollte das Freiburger Münster auf keinen Fall fehlen. Es ist das Wahrzeichen der Stadt und schon von weither sichtbar. Ebenso zählen das Schwabentor und das Martinstor zu Freiburgs bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Auch dem Schlossberg solltest du einen Besuch abstatten. Er bietet einen fantastischen Blick auf die Altstadt und die umliegenden Vogesen und ist Treffpunkt für Einwohner und Urlauber gleichermaßen. Vom 1.284 Meter hohen Hausberg Freiburgs – dem Schauinsland – hast du ebenfalls einen perfekten Panoramablick auf die Region. Von der Gondel der Schauinslandbahn aus kannst du beispielsweise bis weit über die Rheinebene, den Kaiserstuhl und die Vogesen blicken – ein unvergessliches Erlebnis!

Wusstest du schon …?

… dass der Name „Schwarzwald“ auf die Römer zurückgeht und zunächst nichts mit dem Aussehen des Waldes zu tun hatte? So bezeichneten die Römer die riesige Waldfläche als „Silva Nigra“ – Wald in Schwarz. Die erste urkundliche Erwähnung des „Swarzwald“ ist auf das Jahr 868 datiert. Später wurden hier viele Fichten angepflanzt, die auch tagsüber nur wenig Licht durchlassen. So macht der Schwarzwald bis heute seinem Namen vielerorts alle Ehre.

Schwarzwald: Sehenswürdigkeiten, die du gesehen haben musst

  • Schwarzwälder Freilichtmuseum
    Der Schwarzwald hat eine lange Geschichte, und Tradition wird in vielen Teilen der Region immer noch großgeschrieben. Nicht nur Geschichtsfans kommen deshalb bei einem Besuch des Vogtsbauernhofs in Gutach, auch bekannt als Schwarzwälder Freilichtmuseum, auf ihre Kosten. Hier kannst du dich auf eine echte Zeitreise begeben und erfährst, wie das Leben im Schwarzwald vor 600 Jahren ausgesehen hat.
    Der Vogtsbauernhof stammt aus dem Jahr 1612 und ist zum Großteil original erhalten. Viele der angeschlossenen Gebäude können auch von innen besichtigt werden und zeigen, wie die typischen Schwarzwaldhäuser aufgebaut waren. Außerdem kannst du viele spannende Informationen rund um das bäuerliche Leben im Schwarzwald im 16. bis 18. Jahrhundert entdecken. Ebenfalls lohnenswert sind die täglich wechselnden Vorführungen der verschiedenen Handwerke.
    Ein besonderes Highlight für Familien mit Kindern sind die zahlreichen Tiere, darunter Kühe, Schweine, Ziegen, Pferde und Schafe, die die Kleinen hier hautnah erleben können. Außerdem bietet das Schwarzwälder Freilichtmuseum einen aufregenden Erlebnisspielplatz und viele Mitmachangebote. Klein und Groß können so hier einen lehrreichen und aufregenden Tag verbringen.
  • Triberger Wasserfälle
    Es ist ein atemberaubendes Naturschauspiel, wenn das Wasser an Deutschlands höchsten Wasserfällen aus 160 Metern mit einem tosenden Rauschen über sieben Kaskaden in die Tiefe stürzt. Die Triberger Wasserfälle gehören damit zweifelsfrei zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald und sollten auf deiner Must-see-Liste auf keinen Fall fehlen!
    Da die Wasserfälle ganzjährig begehbar sind, kannst du sie selbst im Winter auf befestigten Wegen bewundern. Allerdings lohnt der Besuch vor allem im Frühjahr zur Schmelzwasserzeit. Dann sind die Wassermassen nämlich besonders umfangreich!
    Über einen Steg mit einer zugehörigen Aussichtsplattform kannst du die Wasserfälle aus nächster Nähe bewundern und die Gischt im Gesicht spüren. Von dort lohnt sich ein Spaziergang über den angeschlossenen Rundgang, um diese atemberaubende Sehenswürdigkeit zu erkunden. Besonderer Tipp: Besuche die Triberger Wasserfälle in den Abendstunden! Dann werden sie nämlich zusätzlich beleuchtet, was dem Naturschauspiel eine noch mystischere Atmosphäre verleiht.
  • Feldberg
    Vor allem Wintersportfans dürfte der Feldberg im Schwarzwald ein Begriff sein, doch auch Aktivurlauber und Naturliebhaber sollten ihn auf ihre Must-see-Liste setzen: Der höchste Berg des Schwarzwaldes bietet nämlich einen beeindruckenden Panoramablick auf die gesamte Region. Er liegt etwa 25 Kilometer von Freiburg entfernt im südlichen Schwarzwald und erreicht stolze 1.493 Meter Höhe.
    Im Sommer kannst du im Gebiet um den Feldberg hervorragend Wandern und dabei die traumhaften Aussichten über den Schwarzwald genießen. Wanderlustige finden mehrere Rundwege vor, deren Begehung zwischen 30 Minuten und drei Stunden umfasst. Es ist also für jeden die richtige Strecke dabei! Besonderer Tipp: Die Besteigung des Feldbergturms. Von dort hast du definitiv den besten Blick auf deine Urlaubsregion!
    Im Winter verwandelt sich der Feldberg in ein Winterwunderland und der Gipfel wird zum Zentrum des größten Skigebiets Baden-Württembergs. Hier kannst du dann besonders gut Skifahren, aber auch Loipen für den Skilanglauf oder das Schneeschuhwandern stehen zur Verfügung.
  • Steinwasen-Park
    Eingebettet in die malerischen Schwarzwaldberge liegt der Steinwasen-Park in Oberried. Er ist das perfekte Ausflugsziel für Klein und Groß und bietet verschiedene Attraktionen für jedes Alter – von aufregenden Achterbahnen über einen Tierpark mit über 20 heimischen Wildarten bis hin zur einer der größten Erlebnisseilbrücken.
    Letztere ist das besondere Highlight des Steinwasen-Parks: Du überquerst dabei in 30 Metern Höhe und auf 218 Metern Länge den Talgrund, was dir garantiert ein unvergessliches Erlebnis mit garantiertem Panoramablick bescheren wird! Ebenfalls lohnenswert sind die beiden Sommerrodelbahnen, auf denen du durch pfiffige Kurven hinabsausen kannst, die aufregende Wildwassserbahn oder die beschauliche Schwarzwaldbahn.
    Wer auf den Nervenkitzel lieber verzichtet, kann sich im Steinwasen-Park auch auf tierische Entdeckungstour begeben. In natürlichen, weitläufigen Gehegen kannst du über 20 heimische Wildtierarten bestaunen, darunter Mufflons, Waschbären oder gar die seltenen Luchse.
    Kinder bis 14 Jahre können zudem im Indoorpark Klettern, Rutschen und sich durch die verschiedenen weiteren Attraktionen spielen, während die Eltern in der Lounge entspannen können. So eignet sich der Steinwasen-Park auch perfekt für einen Ausflug, falls es bei deinem Urlaub im Schwarzwald doch einmal regnet.

Impressionen aus dem Schwarzwald

Wetter und beste Reisezeit für den Schwarzwald

Der Schwarzwald begeistert nicht nur mit seiner herrlichen Naturlandschaft, sondern auch mit seinem gesunden Klima, das die Region auch zum idealen Reiseziel für Allergiker macht. Je nachdem, was für eine Reise du planst, eignen sich unterschiedliche Zeiten für deinen Urlaub im Schwarzwald. So kannst du im Winter, etwa von Dezember bis Ende März, im Schwarzwald Skifahren. Eine Schneegarantie gibt es zwar nicht; in der Regel herrschen in dieser Zeit aber gute Bedingungen für den Wintersport.

Das Frühjahr und der Herbst eignen sich besonders gut für Aktivurlauber, die vor allem Wandern oder Mountainbiken wollen. Die Temperaturen sind dann mit 15 bis 20 Grad sehr angenehm und die Landschaft ist besonders sehenswert. Als beste Reisezeit für den Schwarzwald gelten aber vor allem die Sommermonate Juni bis August. Die Lufttemperatur liegt dann in der Regel bei 23 bis 25 Grad, es kann aber auch deutlich wärmer werden. Eine Jacke gehört dennoch zu jeder Jahreszeit ins Reisegepäck: Durch die Gebirgslage kann es im Schwarzwald immer mal wieder kurze Regenschauer geben.

Anreise in den Schwarzwald

Dank seiner Lage im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz ist der Schwarzwald aus ganz Europa bequem zu erreichen. Das macht die Region nicht nur zu einem beliebten deutschen, sondern auch einem gefragten internationalen Reiseziel. Um auch vor Ort flexibel zu sein, nutzen viele Urlauber das Auto für die Anreise in den Schwarzwald. Du erreichst die Region dabei in der Regel über die A5, die A8 oder die A82 – abhängig von deinem Start- und Zielort.

Besonders komfortabel und ein Stück nachhaltiger ist die Anreise mit der Deutschen Bahn. Du erreichst den Schwarzwald über zahlreiche ICE-Verbindungen in die größeren Städte der Region. Von dort kommst du mit Regionalzügen oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu deinem Zielort. Besonders nützlich: Die KONUS-Gästekarte, mit der du den ÖPNV im gesamten Schwarzwald kostenlos nutzen kannst. So kannst du auch ohne eigenes Auto die traumhafte Urlaubsregion erkunden und schonst dabei sogar die Umwelt!

Häufige Fragen (FAQ)

  • Wo ist es am schönsten im Schwarzwald?
    Die gesamte Ferienregion Schwarzwald bietet traumhafte Ecken, in denen du die herrliche Natur in vollen Zügen genießen kannst. Neben der Panoramaroute der Hochschwarzwaldstraße gelten vor allem die Triberger Wasserfälle, der Feldberg, der Titisee sowie der Murmelsee zu den schönsten Orten im Schwarzwald.
  • Was sollte man im Schwarzwald unbedingt gesehen haben?
    Der Schwarzwald hält neben der wundervollen Landschaft auch viele spannende Sehenswürdigkeiten bereit. Auf deiner Must-see-Liste sollten die Spaziermeile „Lichtentaler Allee“ in Baden-Baden, das Münster in Freiburg und der Schluchsee auf keinen Fall fehlen. Ebenso lohnt ein Ausflug ins Schwarzwälder Freilichtmuseum oder ins Deutsche Uhrenmuseum – immerhin ist der Schwarzwald Heimat der traditionellen Kuckucksuhr!
  • Was für Ferienunterkünfte gibt es im Schwarzwald?
    Ganz gleich, mit was für einem Budget oder mit welchen Ansprüchen du in den Schwarzwald reist: Du findest auf jeden Fall eine passende Ferienunterkunft. Besonders beliebt sind natürlich gemütliche Ferienwohnungen oder geräumige Ferienhäuser, doch auch Bungalows, Villen oder Berghütten findest du in der gesamten Schwarzwald-Region. Besonderes Highlight für Familien: Ein Urlaub auf dem Bauernhof!
  • Lohnt sich der Schwarzwald für einen Familienurlaub?
    Der Schwarzwald ist das perfekte Urlaubsziel für die ganze Familie! In der gesamten Region gibt es viele familienfreundliche Angebote und Ausflugsziele, sodass auch die Kleinen voll auf ihre Kosten kommen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Europa-Park Rust, auf der Sommerrodelbahn in Gutach oder im Steinwasen Park in Oberried?
  • Eignet sich der Schwarzwald für Aktivurlaub?
    Die traumhafte Landschaft macht den Schwarzwald zum idealen Reiseziel für Aktivurlauber. Hier kannst du dich sportlich voll austoben, ganz gleich, ob du Wandern, Radfahren oder Skifahren möchtest. Es gibt unzählige Wanderwege, auf denen du die Gegend zu Fuß erkunden kannst. Besonders schön ist dabei die Hochschwarzwaldstraße. Im Winter ist vor allem das Skigebiet am Feldberg beliebt.
  • Lohnt sich der Schwarzwald mit Hund?
    Du willst deinen Vierbeiner mit in den Urlaub im Schwarzwald nehmen? Kein Problem! Die traumhafte Naturlandschaft lädt zu langen Spaziergängen ein, sodass du jeden Tag eine neue Gassistrecke erkunden kannst. Auch in vielen Ferienunterkünfte sind Hunde herzlich willkommen, sodass du dir auch in puncto Übernachtung keine Sorgen machen musst. Der Schwarzwald ist perfekt für einen Wanderurlaub mit Hund geeignet!

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.