Skip to main content

Schweden begeistert seine Urlauber mit einer atemberaubenden Natur, malerischen Fjorden und zahlreichen Seen. Wer Lust hat, seinen Urlaub in der Nähe es Wassers zu verbringen, ist in Schweden goldrichtig. Die größten Seen Schwedens sind der Vättern und der Vänern. Inmitten der idyllischen Naturkulisse lässt sich rund um die beiden Seen ein wunderschöner Urlaub verbringen. Kommen Sie mit und entdecken Sie Schwedens Herzstücke.

Schweden – das Land der Elche und tausend Seen

Schweden - das Land der tausend Seen und der Elche © Traum-Ferienwohnungen

Schweden – das Land der tausend Seen und der Elche © Traum-Ferienwohnungen

Denkt man an Schweden, fallen einem zuerst Begriffe wie Ikea, Pipi Langstrumpf und Elche ein. Schweden ist aber auch bekannt als Land der tausend Seen. In ganz Schweden verteilt gibt es unzählige Gebirgsseen, Waldseen und Flachseen. Als Herzstück des Landes gelten jedoch der Vättern und der Vänern, denn sie befinden sich direkt in der Landesmitte. Wer den Einklang mit der Natur sucht, ist hier am richtigen Ort.

Der Vänern

Der Vänern ist der größere der beiden Seen. Mit einer Fläche von 5.648 km² zählt er sogar zu den 3 größten Seen Europas. Der Süßwassersee ist Schwedens bedeutendstes Trinkwasserreservoir und befindet sich zwischen den Provinzen Darsland, Värmland und Västergötland. Bekannte Urlaubsorte am See sind Karlstad, Mariestad und Åmål.

Der Vänern hat mehr als 22.000 Schären. Als Schären werden kleine Inseln bezeichnet, die während der Eiszeit vom Eis rund geschliffen wurden. Im Jahr 2010 wurde der Schärengarten des Vänern mit dem Tafelberg Kinnekulle am Ostufer des Sees zum UNECSO-Welterbe erklärt.

Umgeben von einer unberührter Naturlandschaft ist der Vänern Anziehungspunkt für viele Schweden-Urlauber. In den umliegenden Wäldern gibt es frei lebende Elche und am Ufer des Sees können Biber beim Nestbau beobachtet werden – eine Idylle wie aus dem Bilderbuch.

Aktiv am Vänern

Badespaß am Vänern © Stephanie Hofschläger / pixelio.de

Badespaß am Vänern © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Wer nicht nur die Idylle genießen möchte, sondern in seinem Urlaub auch gerne aktiv ist, findet am Vänern ausreichend Gelegenheit dazu. Besonders beliebt sind ausschweifende Wanderungen um den See. Auf einem guten Wegenetz lässt sich die schöne Umgebung perfekt erkunden. Auch Reitausflüge oder Fahrradtouren werden hier gerne unternommen.

Ein Badeurlaub mit der ganzen Familie macht am Vänern besonders viel Spaß. Entlang des Ufers gibt es wunderschöne Strände, die zum Baden im kristallklaren Wasser einladen und Kinder können hier unbeschwert spielen. Erlebnsireich ist auch eine Bootstour auf dem See oder ein Ausflug mit dem Kajak oder Kanu.

Ausflugsziele am Vänern

Schloss Läckö

Schloss Läckö am Vänern © Matthias Alder / wikipedia.org

Schloss Läckö am Vänern © Matthias Alder / wikipedia.org

Das Barockschloss Läcko ist wohl eines der bekanntesten Schlösser Schwedens. Mit seinen seinen Türmen und den weißen Wänden erinnert es an ein Märchenschloss aus Kinderbüchern. Das „Läckö Slott“ befindet sich an der Spitze der Insel Kållandsö direkt am Ufer des Vänern. Vom Schloss aus bietet sich einem ein wunderschöner Ausblick auf den See und im Schloss selbst gibt es ein umfangreiches Angebot für die Besucher: Verschiedene Ausstellungen können bewundert werden und gelegentlich finden im Schlosshof Opernaufführungen und Veranstaltungen statt.

Ausflugstipp: Karlstad

Karlstadt ist die Hauptstadt der Region Värmland und befindet sich an der Nordseite des Vänern. Die Stadt ist in ganz Schweden bekannt für das sonnige Wetter und die Freundlichkeit der Einwohnern. Das Stadtbild von Karlstad ist geprägt von vielen historischen Gebäuden. Am bekanntesten ist die alte Kathedrale und die historische Steinbrücke aus dem 18. Jahrhundert.

In Karlstad befindet sich auch das Värmlandmuseum, in dem es viel über die Stadt, ihrer Geschichte und die Eigenheiten der Region zu entdecken gibt.

Der Vättern

Am Ufer des Vätterns © thisisjames / pixelio.de

Am Ufer des Vätterns © thisisjames / pixelio.de

Zwar wird der Vättern oft als kleiner Bruder des Vänerns bezeichnet, dennoch ist er mit einer Wasserfläche von 1.912 m² immer noch einer der größten Seen Europas. Der Vättern ist Schwedens südlichster Bergsee und ist bekannt für sein kristallklares Wasser. Die idyllischen Orten rund um den See bieten ebenfalls schöne Ausflugsziele und viel Platz für Aktivitäten.

Aktiv am Vättern

Das kristallklare Wasser eignet sich vor allem für Tauchgänge und Schorchelausflüge. Auch im Vättern gibt es kleinere Inseln, die mit einem Boot oder einem Kanu besucht werden können. Unzählige kleine Badebuchten bieten ausreichend Gelegenheiten um unbeobachtet schwimmen zu gehen und um den See gibt es gut ausgeschilderte Wander- und Radwege .

Angeln am Vättern

Am Vättern können Angler einen guten Fang machen © Inessa Podushko / pixelio.de

Am Vättern können Angler einen guten Fang machen © Inessa Podushko / pixelio.de

Petri Heil! Besonders Freunde des Angelsports kommen am Vättern voll auf ihre Kosten. Die Ruhe und vor allem das klare Wasser des Sees locken vor allem viele Angler an. Die Angelbedingungen am Vättern sind sehr gut und der See verfügt über einen hervorragenden Fischbestand. Fischarten wie Lachsforelle, Saiblinge, Barsch und Hecht tummeln sich im seichten Wasser des Vättern. Zum Angeln wird keine Genehmigung benötigt, allerdings ist der Fang aus dem See nur für den persönlichen Gebrauch erlaubt.

Die Vätternrundan – Radrennen um den See

Die „Vätternrundan“ ist ein beliebtes Amateurrad-Rennen © Uwe Wagschal / pixelio.de

Die „Vätternrundan“ ist ein beliebtes Amateurrad-Rennen © Uwe Wagschal / pixelio.de

Einmal im Jahr verwandeln sich die Straßen rund um den Vättern zu einer Rennstrecke für Radfahrer. Die „Vätternrundan“ ist ein beliebtes Amateurrad-Rennen, an dem jeder teilnehmen kann.

Für die 300 km lange Rundfahrt gibt es weder eine offizielle Zeitmessung noch einen Sieger: die Teilnahme und die Realisierung innerhalb von 24 Stunden ist dabei das Einzige, was zählt. Trotzdem macht es einen großen Spaß und der olympische Gedanke steht im Vordergrund. Seit dem Jahr 1966 findet das Rennen stets am Wochenende vor Midsommar statt. Mitmachen kann jeder, der über 18 Jahre alt ist!

Ausflugstipp: Vadstena – Idylle am Vätternsee

Das malerische Örtchen Vadstena ist mit seinen rund 6.000 Einwohnern nicht wirklich groß, dennoch gibt es hier viel zu entdecken. Vadstena ist geprägt von mehreren mittelalterlichen Bauten, von denen die bekanntesten das Brigittakloster und das Schloss Vadstena sind.

Das Schloss Vadstena, oder auch „Vadstena Slott“, ist eine Renaissanceburg aus dem 16. Jahrhundert und befindet sich direkt am Vättern. Im Sommer finden hier mehrere Veranstaltungen für Groß und Klein statt.

Auch das Brigittenkloster ist ein Besuch wert. Das ehemalige Klostergebäude aus dem 14. Jahrhundert dient zwar heute als Hotel, konnte sich aber trotz der Modernisierung seinen mittelalterlichen Charme behalten.

Ferienunterkünfte in Schweden

In Schweden gibt es urige Ferienhäuser © Traum-Ferienwohnungen

Typisches Ferienhaus in Schweden © Traum-Ferienwohnungen

Das besondere Schweden-Gefühl bekommen Sie am besten in einem urigen Ferienhaus oder einer gemütlichen Ferienwohnung. Die typischen schwedischen Ferienhäuser sind rot mit weißen Fenstern. Eingebettet in grüne Wiesen und schöne Gärten sind die Ferienhäuser ein unverkennbares Erkennungszeichen für Schweden.

Sie haben so richtig Lust auf einen Ferienhausurlaub am Vänern oder Vättern bekommen? Dann schauen Sie sich doch einmal bei uns um!

Ferienwohnungen in Schweden von Traum-Ferienwohnungen

(214)


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Marta Klaus Mai 26, 2014 um 4:37 pm

Wir fahren jedes Jahr nach Schweden in den Urlaub. Die Natur ist dort einmalig. Wir haben auch schon einmal einen Ausflug ans Barockschloss Läcko unternommen – ein tolles Schloss.

Viele Grüße,

Marta Klaus

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *