Skip to main content

Bizarr aussehende Felseninseln in den Fluten des Ägäischen Meeres verwandeln die Küste rund um Griechenland in eine verwunschen aussehende Märchenwelt. Zu den schönsten Inseln Griechenlands gehören zweifelsohne Rhodos und Kreta. Obwohl die beiden gebirgigen Mittelmeerinseln jährlich viele Touristen anlocken, konnten sie dennoch ihre Ursprünglichkeit bewahren. Wir stellen die beiden griechischen Inseln im Mittelmeer näher vor.

Rhodos – eine Insel der Mythen und Sagen

Die Wiege Europas in Gortina © www.traum-ferienwohnungen.de

Die Wiege Europas in Gortina © www.traum-ferienwohnungen.de

Es ist kein Wunder, dass sich die Göttersagen in einem Land halten, in dem die Küste aussieht, als irre Odysseus noch heute zwischen den Felseninseln hin und her. Auch auf den beiden Inseln Kreta und Rhodos, die neben vier weiteren Inseln den südlichen Abschluss des Ägäischen Meeres bilden, sind die Legenden nach wie vor lebendig. Zahllose Sehenswürdigkeiten lassen Urlauber in die Mythen von vor über 4000 Jahren eintauchen.

Dass sich die Götter auf diesen Inseln wohlgefühlt haben, steht außer Frage. Neben beeindruckenden Buchten, quirligen Märkten und griechischen Weinen, zeichnet die Menschen hier ein hohes Maß an Gastfreundlichkeit aus.

Rhodos – die Insel des Sonnengottes

Eingang zur Altstadt Rhodos auf Rhodos © www.traum-ferienwohnungen.de

Eingang zur Altstadt von Rhodos © www.traum-ferienwohnungen.de

Der Sage nach verteilte Zeus sein Reich unter den Göttern, vergaß dabei jedoch den Sonnengott. Deswegen wollte er die Erde neu verteilen, doch der Sonnengott schlug stattdessen vor, ihm eine fruchtbare Insel zu geben, die er auf einer seiner Reisen entdeckt hatte. Nachdem Zeus zustimmte, gab der Sonnengott ihr den Namen Rhodos, inspiriert durch die schöne Nymphe Rhode, die er zur Frau nahm und mit Ihr sieben Söhne bekam.

Der Koloss von Rhodos, eine über 30 Meter hohe Statue des Sonnengottes aus Bronze, hat die Zeit leider nicht überdauert. Nach nur 66 Jahren stürzte das Abbild aufgrund eines Erdbebens im Jahr 226 v. Chr. ein. Dennoch bietet die Insel zahlreiche Sehenswürdigkeiten und zählt mit zu den wichtigsten touristischen Regionen des Landes.

Sehenswertes auf Rhodos

Die Akropolis in Lindos © www.traum-ferienwohnungen.de

Die Akropolis in Lindos © www.traum-ferienwohnungen.de

Die Altstadt der gleichnamigen Inselhauptstadt Rhodos wurde komplett zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Mittelalterliche Straßen, wie die Ritterstraße, gehören zum Stadtbild und sind gleichzeitig interessante Sehenswürdigkeiten. Neben den Straßen und alten Gemäuern aus dem 14. und 15. Jahrhundert, die zum Teil heute noch bewohnt werden, gibt es in Rhodos Stadt auch eine Vielzahl an entdeckungsreichen Museen, wie etwa das archäologische Museum.

Doch nicht nur Rhodos Stadt hält viele Sehenswürdigkeiten bereit. Auf der ganzen Insel verteilt befinden sich altertümliche Ruinen und Bauwerke sowie eine Vielzahl an Natursehenswürdigkeiten. Zu ihnen gehört das Tal der Schmetterlinge, in dem zwischen Juni und September ein buntes Treiben herrscht. Mitunter sind bis zu 1000 Falter auf lediglich 1m² zu finden.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel gehört jedoch die Akropolis in der der Stadt Lindos. Schon der Ort selbst gehört zu einem der schönsten Plätze auf der Insel. Überwiegend weiße, mit Hibiskusblüten geschmückte Häuser verleihen dem Stadtbild einen bezaubernden Reiz, der durch die auf einem Hügel stehende Akropolis unterstrichen wird.

Unser Unterkunftstipp auf Rhodos:

Ein typisch griechisches Steinhaus © www.traum-ferienwohnungen.de

Ein typisch griechisches Steinhaus © www.traum-ferienwohnungen.de

Neben den zahlreichen Hotelanlagen finden sich auf Rhodos auch einige Ferienunterkünfte für Individualurlauber. Liebevoll eingerichtete Bungalows oder Ferienhäuser auf Rhodos bieten den Gästen ein Maximum an Komfort und Rückzugsmöglichkeiten.

Unser Unterkunftstipp ist das Ferienhaus Typ Steinhaus. Auf rund 75 m² bietet das im griechischen Stil erbaute Ferienhaus Platz für bis 5 Personen. Abseits vom Massentourismus und nicht weit entfernt zu den geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten von Rhodos Stadt und Lindos lässt sich hier ein entspannter Urlaub verbringen.

Kreta – Geburtsort des Zeus

Der mächtigste Gott der griechischen Mythologie hat das Licht der Welt in einer Höhle auf Kreta erblickt. Nachdem sein Vater Kronos aus Sorge von seinen Kindern entmachtet zu werden, alle Geschwister des Zeus direkt nach deren Geburt verschlang, entschloss sich seine Mutter Rhea ihren Sohn an einem vor dem Vater Kronos verborgenen Ort zu bekommen. So gebar sie ihn in einer Höhle auf Kreta und gab Kronos einen in Windeln gepackten Stein, den er verschlang.

In dieser Höhle ist der Sage nach Zeus auf die Welt gekommen © www.traum-ferienwohnungen.de

In dieser Höhle ist der Sage nach Zeus auf die Welt gekommen © www.traum-ferienwohnungen.de

Als Zeus herangewachsen war, trat er gegen seinen Vater an und brachte diesen mittels einer Droge dazu, alle seine Geschwister wieder freizugeben. Später soll Kres, Sohn des Zeus, als erster König die Insel Kreta regiert haben.

Sehenswertes auf Kreta

Teil des Palastes zu Knossos © www.traum-ferienwohnungen.de

Teil des Palastes zu Knossos © www.traum-ferienwohnungen.de

Zu den Sehenswürdigkeiten Kretas gehört zweifelsohne die vermutete Geburtsstätte des Zeus. Sie befindet sich nahe des Ortes Psychro und war früher eine wichtige Kultstätte der auf Kreta ansässigen minoischen Kultur.

Eine weitere beliebte Sehenswürdigkeit der Insel ist der Palast von Knossos. Er wurde 1900 v. Chr. erbaut, doch stürzte bereits 200 Jahre später durch mehrere Erdbeben wieder ein. Ein Besuch lohnt sich vor allem am frühen Vormittag, wenn die Kulturstätte noch nicht von unzähligen Touristen überlaufen ist.

Auch die Landschaft der Insel ist sehr sehenswert. Im Samaria Gorge National Park etwa liegt die größte Schlucht Europas und lockt jedes Jahr viele tausend Besucher an. Am Ende des steinigen Weges erwartet Wanderer ein wunderbarer schwarzer Sandstrand. Da der Weg durch die Schlucht steinig und unwegsam ist, empfiehlt sich gutes Schuhwerk.

Faszinierend ist auch das Observatorium in Agios Stefanos. Der klare Himmel über Kreta ist ein idealer Ort um Sternbilder zu entdecken. Bisweilen geht die Sicht bis zum Nachbarplaneten Mars. Zudem steht das erfahrene Personal für Fragen zur Verfügung und gibt gerne Tipps und Anregungen. Vor einem Besuch im Observatorium ist eine Anmeldung erforderlich.

Unser Unterkunftstipp auf Kreta:

Das Ferienhaus Seli auf Kreta Urlaub verbringen © www.traum-ferienwohnungen.de

Das Ferienhaus Seli mit privatem Pool © www.traum-ferienwohnungen.de

Um den Urlaub abseits der Touristenpfade zu genießen, empfiehlt sich eine Ferienunterkunft auf Kreta. Hier können Sie Ihren Urlaub ganz individuell gestalten.

Unser Unterkunftstipp ist das Ferienhaus Seli mit ausreichend Platz für bis zu vier Personen. Bei den deutschsprachigen Vermietern steht Service hoch im Kurs und sie geben Ihren Gästen gerne wertvolle Tipps um den Urlaub optimal zu verbringen. Auf dem 1.500 m² großen Grundstück mit privatem Pool und idyllischem Garten lässt es sich herrlich entspannen.

Für welche der beiden Inseln entscheiden Sie sich: Rhodos oder Kreta? Teilen Sie uns mit, wo Sie Ihren sagenumwobenen Urlaub verbracht haben und welche besonderen Plätze Sie dabei entdecken konnten. Im nächsten Teil unserer Reise zu den schönsten Inseln im Mittelmeer geht es übrigens nach Sardinien und Sizilien.

(404)


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Elisabeth Form Juni 3, 2013 um 12:29 pm

Liebes Traum-Ferienwohnungen-Team,

ein sehr schöner Beitrag!
Kreta und auch Rhodos gehören beiden zu meinen lieblings Urlaubszielen und ich freue mich immer, wenn ich darüber etwas lese und Bilder von den Inseln sehe.

Icvh lese Ihr Reisemagazin wirklich sehr gerne und freue mich immer, sobald ein neuer, spannender Artikel erscheint.

Weiter so!

Elisabeth Form

Antworten

Gabriela Yambanas Juni 3, 2013 um 1:35 pm

Hallo und Kalimera liebes Traum-Ferienwohnungen-Team,
Ein sehr sympathischer, ansprechender Beitrag über die beiden Inseln und vor allem über Kreta – vielen Dank.¨¨

Kreta ist unsere zweite Heimat, und hier, im Südosten der Insel, ist Kreta in seiner urtümlichen Schönheit erhalten geblieben, vor allem was die sagenhafte Gastfreundschaft der Inselbewohner betrifft. Wer abseits der Massenströme urlauben, Sonne, Ruhe und die Klarheit des libyschen Meeres geniessen möchte, ist hier genau richtig und jederzeit herzlich willkommen!
Gabriela Yambanas

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *