Skip to main content

Beliebtes Postkartenmotiv und Wahrzeichen der Insel: Leuchttürme – sie gehören zu der Nordsee wie die Currywurst zu Berlin oder der Eiffelturm zu Paris. Auf der nordfriesischen Insel Sylt verteilen sich die fünf Leuchtfeuer von List im Norden bis nach Hörnum an der Südspitze. Wir stellen Ihnen hier die Leuchttürme der Insel vor!

Die Leuchttürme auf einem Blick

Leuchttürme auf Sylt

Die 5 Leuchttürme auf Sylt auf einen Blick © Traum-Ferienwohnungen

Sylt – die größte deutsche Nordseeinsel ist 99 Quadratkilometer groß, 37 Kilometer lang und wartet mit gleich fünf Leuchttürmen auf. Ob klein oder groß, schwarz-weiß oder rot-weiß – jeder der Sylter Leuchttürme hat seine eigenen Vorzüge. Die markanten Leuchtfeuer weisen nicht nur vorbeifahrenden Schiffen den richtigen Kurs, sondern sind auch beliebte Wahrzeichen der Nordseeinsel. Sie stehen für Seefahrerromantik und prägen das Landschaftsbild der Insel.

Leuchtturm List-West

Leuchtturm List West

Leuchtturm List West in den Dünen © Sylt Marketing

Feuerhöhe19 Meter
Turmhöhe11 Meter
Tragweite14 Seemeilen
Baujahr1857
StandortList

Doppelt hält besser, in List leuchten gleich zwei Feuer um die Wette. Die offiziellen Bezeichnungen lauten „List-West“ und „List-Ost“ – sie sind damit die nördlichsten Leuchttürme Deutschlands. Rund 14 Seemeilen weit weisen die Leuchttürme den Schiffen den rechten Kurs.

Leuchtturm List-Ost

Leuchtturm List Ost

Leuchtturm List Ost am Ellenbogen © Traum-Ferienwohnungen

Feuerhöhe22 Meter
Turmhöhe13 Meter
Tragweite14 Seemeilen
Baujahr1857
StandortList

Die beiden Lister Türme sind baugleich und unterscheiden sich lediglich durch die Turmhöhe und den Anstrich. Etwas größer und mit einem roten Band um die Hüfte präsentiert sich der Leuchtturm List-Ost. Beide Leuchtfeuer stehen in einer Dünenkette, die unter Naturschutz steht.

Leuchtturm Kampen

Leuchtturm Kampen

Leuchtturm Kampen – der weiß-schwarze Riese © Traum-Ferienwohnungen

Feuerhöhe62 Meter
Turmhöhe38 Meter
Tragweite25 Seemeilen
Baujahr1856
StandortKampen

Seit 1856 weist der schwarz-weiße Leuchtturm in Kampen Seefahrern den Weg. Im Reichweitenranking der Sylter Leuchtfeuer belegt der Kampener Leuchtturm den zweiten Platz. Seine offizielle Bezeichnung lautet „Leuchtfeuer Rotes Kliff“ – trotz seines Aussehens. Einheimische nennen ihn einfach nur „Christian“- warum? Getauft wurde der schwarz-weiße Riese vor Jahren von Heinz Klevenow mit dem Zitat „Für mich heißen alle Dänenkönige Christian“ (auch wenn es König Friedrich VII. von Dänemark war, der 1853 den Bauauftrag erteilte…).

Quermarkenfeuer „Rotes Kliff“

Quermarkenfeuer Rotes Kliff

Quermarkenfeuer Rotes Kliff © Sylt Marketing

Feuerhöhe23 Meter
Turmhöhe13 Meter
Tragweite21 Seemeilen
Baujahr1913
StandortKampen

Von 1913 bis 1975 bekam der Kampener Leuchtturm Unterstützung vom Quermarkenfeuer „Rotes Kliff“. Der achteckige Klinkerbau ist zwar nicht mehr in Betrieb, gehört aber dennoch zu den bekanntesten Wahrzeichen der Insel. Seit 2012 erstrahlt das Quermarkenfeuer durch eine umfassende Renovierung im neuen Glanz. Unter anderem wurde das Mauerwerk bearbeitet, auch gebogene Glaselemente und Wetterspitze wurden ersetzt – all das bei Böen zwischen 6 und 7 Windstärken, eine kräftezehrende Arbeit.

Leuchtturm Hörnum

Leuchtturm Hörnum

Blick auf den Hörnumer Leuchtturm © Carlos Arias Enciso – Nordsee-Tourismus-Service GmbH

Feuerhöhe45 Meter
Turmhöhe34 Meter
Tragweite26 Seemeilen
Baujahr1907
StandortHörnum

Im Jahr 1907 wurde der gusseiserne Turm auf einer Düne im Süden der Insel erbaut. Bis 1948 wurde die Lampe noch per Hand mit Petroleum befeuert. Mit einer Leuchtfeuerweite von 26 Seemeilen ist Sylts südlichster Turm der hellste Kopf der Insel und zudem ein echter Allrounder: Zwischen 1914 und 1933 befand sich in einem Zimmer des Turms die Hörnumer Schule, rund 3 bis 5 Schüler fanden darin Platz. Heutzutage können glückliche Paare sich ebenfalls in luftiger Höhe das Ja-Wort geben – definitiv ein besonderes Erlebnis! Übrigens, der rot-weiß geringelte Turm ist der einzige Leuchtturm auf Sylt, der besichtigt werden kann. Eine rechtzeitige Reservierung wird empfohlen, da die Besichtigungen sehr beliebt und schnell ausgebucht sind. Oben angekommen haben Sie einen traumhaften Ausblick auf die Nachbarinseln. Als Hilfe zur Bestimmung der Inseln von der Leuchtturmgalerie dient die Abkürzung R.A.L.F. (= Rechts Amrum, Links Föhr).

Neugierig geworden? Dann schauen Sie sich die Leuchtfeuer doch mal an und verbringen Sie einen erholsamen Inselurlaub auf Sylt. Bei uns finden Sie bestimmt die passende Unterkunft.

Ferienwohnungen auf Sylt von Traum-Ferienwohnungen

(5206)


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Czerliczka Gerhard August 22, 2016 um 3:54 pm

Wie rum dreht sich der Leuchtturm von Hörnum?

Antworten

Rolf Wanner Schweiz Oktober 13, 2016 um 9:46 am

Hallo
Mich interessiert einfach, ob man diese Türme besuchen/ besteigen kann.
Danke für Info’s,
Rolf Wanner

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *