Skip to main content

Unsere Reise zu den deutschen Weltkulturerben geht weiter. Im 6. Teil der Serie geht es in die Lutherstadt Eisenach. Hier wurde im Dezember 1999 die Wartburg als erste deutsche Burg in die Welterkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen. Neben der historischen Wartburg hat Eisenach durch die umliegenden Naturparks mit kilometerlangen Wanderwegen einiges zu bieten. Nicht ohne Grund wurde Eisenach auf Platz 13 der 100 beliebtesten deutschen Sehenswürdigkeiten gewählt. Wir nehmen Sie mit auf einen Stadtrundgang durch Eisenach!

Wartburgstadt Eisenach

Eisenach liegt am Rande des Thüringer Waldes und gehört mit der geschichtsträchtigen Wartburg seit mehr als 13 Jahren zum Weltkulturerbe der UNESCO. Majestätisch thront die Wartburg seit fast eintausend Jahren über der Stadt und zieht jährlich rund eine halbe Million Menschen nach Eisenach. Kaum eine andere Burg ist so sehr mit der Geschichte Deutschlands verbunden, wie die Wartburg. In den Jahren 1521/22 übersetzte Martin Luther hier das Neue Testament in nur elf Wochen ins Deutsche. Im Oktober 1817 fand auf der Wartburg das erste Wartburgfest statt, das zweite Wartburgfest folgte im Jahr 1848. Diese und weitere geschichtsträchtigen Ereignisse gaben der UNESCO-Kommission Anlass, die Wartburg im Jahr 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe zu ernennen.

Die Wartburg in Eisenach

Blick auf die Wartburg in Eisenach © Klaus Brüheim / pixelio.de

Die Wartburg befindet sich auf einem schmalen Felsen, weit über der Stadt Eisenach und bestand ursprünglich aus vier Abschnitten, von denen heute nur noch die Vor- und die Hauptburg erhalten sind. Beim Betreten der Burg öffnet sich einem eine 900 Jahre alte Geschichte. Geprägt vom Mittelalter und dem Mix aus verschiedenen Epochen, wird der Wartburg eine besondere Anziehungskraft verliehen. Der Palas, das älteste und beeindruckendste Bauwerk der Wartburg, war das Hauptgebäude. An den Palas der Wartburg schließen sich die Räume des heutigen Museums an, in denen man  auch die Lutherstube besichtigen kann.

Zur Adventszeit findet auf der Wartburg jedes Jahr ein historischer Weihnachtsmarkt statt. Das bunte Treiben vor der mittelalterlichen und romantischen Kulisse, wenn die Burg durch Fackelschein erhellt ist, ist ein lohnendes Erlebnis. Im Dezember finden ebenfalls Adventskonzerte im Festsaal der Burg statt.

Platz 13 der populärsten deutschen Sehenswürdigkeiten

Dass die Wartburg nicht nur nationale Touristen nach Eisenach zieht, sondern auch für internationale Touristen ein beliebtes Ausflugsziel darstellt, zeigt eine Umfrage der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT). Bei dieser Umfrage wurden die Top 100 Sehenswürdigkeiten des Reiselandes Deutschland für internationale Besucher ermittelt. Als Ergebnis wählten die Urlauber ein breites Spektrum an Sehenswürdigkeiten aus Kultur und Natur. Dabei stellte sich heraus, dass insbesondere die UNESCO-Sehenswürdigkeiten gern besucht werden, denn in die Top-Liste schafften es rund 22 der 36 deutschen Welterbestätten! Unter diesen befindet sich auch die Wartburg in Eisenach, die auf Platz 13 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland thront.

Aus den Ergebnissen der Umfrage entwickelte die DZT eine mobile App für Android- und iOS-Geräte. Die App informiert umfassend über die Sehenswürdigkeiten und gibt weiterführende Informationen, wie z.B. über Eintrittspreise, Öffnungszeiten und Anreisemöglichkeiten. Weitere Besonderheit: App-Nutzer können hier zu einigen Attraktionen Rabatt-Coupons erhalten. Hier gibt es weitere Informationen zu den aktuellen Top 100!

Sehenswürdigkeiten in Eisenach

Eisenach bietet ein abwechslungsreiches Angebot an Kultur und Geschichte sowie landschaftlicher Umgebung. Neben der Wartburg ist besonders die gut erhaltene und liebevoll restaurierte Altstadt Eisenachs mit vielen Fachwerkhäusern, dem Stadtschloss, dem Bachhaus sowie der Nikolaikirche sehenswert.

Das Stadtschloss

Stadtschloss in Eisenach

Das Stadtschloss am Marktplatz © Meilensteiner / wikipedia.de

Das Stadtschloss Eisenach befindet sich direkt am Marktplatz. Das spätbarocke, dreigeschossige Gebäude wird von einer kleinen hölzernen Kuppel geziert und war früher die Residenz der Herzöge von Sachsen-Anhalt. Heutzutage sind im Stadtschloss die Büroräume der Stadtverwaltung, das Stadtarchiv, die Tourist-Information und das Thüringer Museum untergebracht. Im Museum kann vor allem eine große Sammlung von Thüringer Porzellan besichtigt werden.

Das Bachhaus

Bachhaus in Eisenach

Das Bachhaus in Eisenach © todd.vision / flickr.com

Nur wenige Minuten vom Markt entfernt befindet sich das Bachhaus. Das sehenswerte Museum, welches dem in Eisenach geborenen Komponisten Johann Sebastian Bach gewidmet wurde, präsentiert seinen Besuchern die weltweit größte Ausstellung zum Leben und Werk des bedeutenden Musikers und der Musikerfamilie Bach. Das 400 Jahre alte Gebäude bietet wechselnde Sonderausstellungen und öffentliche Konzerte mit international bekannten Musikern. Der barocke Bachhaus-Garten und das Café laden nach dem Besuch zum Verweilen ein. Für einen Ausflug ins Bachhaus sollte man sich während eines Aufenthaltes in Eisenach unbedingt Zeit nehmen.

Karlsplatz und Nikolaikirche

Nikolaikirche in Eisenach

Die Nikolaikirche in Eisenach © Mario Becker Project-B-WWW / wikipedia.de

Der Karlsplatz ist der älteste Teil der Stadt Eisenach. Die dreieckige Form des Platzes wird von Bürgerhäusern, dem Nikolaitor und der Nikolaikirche bestimmt. Die Nikolaikirche wurde um 1180 im spätromanischen Stil erbaut und war früher Teil eines Benediktinerklosters. Im Inneren beeindruckt ein spätgotischer Altar aus dem frühen 16. Jahrhundert. Das Nikolaitor befindet sich direkt neben der Kirche und ist das einzige erhaltene von ehemals fünf Stadttoren.

Unterkünfte in Eisenach

Eisenach bietet eine große Vielzahl an kulturellen sowie geschichtlichen Highlights und rund um die Stadt gibt es weitere wunderschöne Ausflugsziele. Wer nach Eisenach kommt, sollte sich am besten einige Tage Zeit nehmen, um das reichhaltige Angebot auszuschöpfen. In und um Eisenach gibt es eine Vielzahl an Ferienunterkünften, in denen Sie Ihren Urlaub individuell gestalten können.

Landschaft in Thüringen

Thüringen bietet wunderschöne und weite Landschaften © Torsten Rempt / pixelio.de

Die reizvolle Umgebung Eisenachs ist auch ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber und bietet kilometerlange ausgeschilderte Wanderwege durch eine faszinierende Landschaft. Der Thüringer Wald bildet mit den Wandergebieten Rennsteig, der Rhön, dem Naturpark Hainich und dem Werratal ein Mekka für Wanderer. Der Rennsteig ist wohl Europas bekanntester Wanderweg und beginnt im Eisenacher Stadtteil Hörschel. Mit einer Länge von 170 km ist er einer der schönsten Fernwanderwege Deutschlands. In einem Wanderurlaub im Thüringer Wald  können Sie die einzigartige Kulisse der traumhaften Thüringer Landschaft erleben!

Lesen Sie auch unsere weiteren Artikel aus der Serie über die deutschen UNESCO-Welterbestätten.

(46)


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *