#Ratgeber

Jugendliche alleine im Urlaub: Was es zu beachten gilt

Jugendliche alleine im Urlaub am Strand
Jugendliche alleine im Urlaub am Strand

Jugendliche möchten auf ihrem Weg zur Reife erste Erfahrungen mit der Unabhängigkeit sammeln. Dazu gehört auch der Wunsch, ohne Eltern in den Urlaub zu fahren. Eltern verunsichert dieses Bedürfnis im ersten Moment oft. Damit Jugendliche und Eltern jedoch gleichermaßen ein gutes Gefühl bei dem Thema ohne Eltern in den Urlaub haben, findest du in unserem Artikel gute Hinweise darauf, was bei einer Reise von Jugendlichen im Urlaub ohne Eltern zu beachten ist.

Jugendliche alleine im Urlaub: Herausfinden, was genau dein Kind möchte

Dein Kind hat dir eröffnet, dass es den nächsten Urlaub ohne dich verbringen will. Kein Grund zur Panik! Kläre mit deinem Kind gemeinsam, wie genau es sich einen Urlaub ohne elterliche Begleitung vorstellt. Denn ohne Eltern muss nicht gleich heißen, dass dein Kind ganz ohne Aufsicht verreist. Möglicherweise möchte es mit einer Jugendgruppe in den Urlaub, eine Sprachreise unternehmen oder sich einer Aktivfreizeit anschließen. Für Eltern ist es gut, sich vorab zu überlegen, was genau sie ihrem Kind zutrauen möchten. Doch sei nicht zu starr in deiner Ansicht. Zeige deinem Sohn oder deiner Tochter Entgegenkommen. Möglicherweise möchten deine Kinder auch ganz ohne Aufsicht verreisen. Kläre bei diesem Wunsch genau, was dein Kind sich vorstellt. Hotel, Zeltplatz oder eine Ferienwohnung – was möchte dein Kind und was erlaubst du?

Gut zu wissen: gesetzliche Regelungen für Jugendliche alleine im Urlaub

Es gibt keine gesetzlichen Regelungen, die festschreiben, ab welchem Alter junge Menschen ohne Eltern in den Urlaub fahren dürfen. Für Menschen unter 14 ist es jedoch ratsam, eine volljährige Betreuungsperson dabei zu haben. Jugendherbergen, Zeltplätze, Ferienwohnungen und Hotels nehmen Jugendliche ohnehin nicht vor dem 14. Lebensjahr als Alleinreisende auf.

Da Eltern bis zum 18. Geburtstag ihrer Kinder die Aufsichtspflicht haben, können diese auch mit entscheiden, wohin es in den Urlaub geht. Generell empfiehlt es sich, dem Kind eine schriftliche Erlaubnis zur Alleinreise mitzugeben – im besten Fall mit einer Kopie des Personalausweises aller Erziehungsberechtigten sowie deren Unterschrift. Bei Jugendlichen unter 16 Jahren musst du zudem darauf achten, dass die Geschlechtertrennung eingehalten wird und möglichst große Hürden schaffen. Falls deine 15-jährige Tochter mit ihrem gleichaltrigen Freund in den Urlaub will, sollte durchaus eine volljährige Begleitperson dabei sein, die gegebenenfalls dafür sorgt, dass die Nächte getrennt verbracht werden. Denn bis zum 16. Lebensjahr gilt noch das Kuppelleigesetz. Das bedeutet, dass Eltern in der Pflicht sind, die Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger zu verhindern. Aus diesem Grund solltest du darauf achten, dass minderjährige Kinder nur mit Gleichgeschlechtlichen Urlaub machen.

Falls dein Kind plant, ins Ausland zu verreisen, beachte, dass in jedem Land andere Regeln gelten. In manchen Ländern sind die Bestimmungen für Jugendliche im Urlaub sehr streng. Um Enttäuschungen zu vermeiden, informiere dich vorab, welche Bestimmungen im jeweiligen Land gelten. Hierbei kann das Auswärtige Amt weiterhelfen. Beziehe in diese Planungen auch deine Kinder mit ein, schließlich ist es deren Urlaub.

Fragen zur Unterkunft für Jugendliche alleine im Urlaub

Falls sich dein Kind keiner Reisegruppe anschließen möchte, sondern es vorzieht, mit Freunden auf eigene Faust unterwegs zu sein, müssen vorher hauptsächlich die Fragen zur Unterkunft geklärt werden.

Für alle Unterkünfte gilt, dass junge Menschen ohne erwachsene Begleitperson frühestens ab dem 14. Lebensjahr aufgenommen werden. Sollte dein Kind zwischen dem 14. und 16. Lebensjahr ohne dich verreisen wollen, empfehlen wir die Unterbringung in einer Jugendherberge, denn dort gibt es ausreichend verantwortungsbewusste Mitarbeiter, die ein Auge auf die jungen Menschen haben. Der Vorteil bei Jugendherbergen ist zudem, dass du dir sicher sein kannst, dass (sofern Platz vorhanden) deine Kinder dort unterkommen können. Ähnliches gilt für Hostels, die gerade in Großstädten eine tolle Möglichkeit bieten, mit anderen Jugendlichen im Urlaub in Kontakt zu kommen und Insidertipps für Unternehmungen zu erhalten. Teilweise können Eltern eine vorgefertigte Einverständniserklärung von der Homepage herunterladen. Bei Zeltplätzen solltest du vorher den Betreiber kontaktieren und dir die ausdrückliche Zustimmung einholen, dass dein Kind dort ein paar Tage unbeaufsichtigt verweilen darf.

Die Unterbringung in einer Ferienwohnung ist ebenfalls eine hervorragende Möglichkeit. Viele Jugendliche lieben die Vorstellung, einmal ganz alleine ihren eigenen Haushalt zu führen und freuen sich auf ein paar Tage Urlaub in einer Ferienwohnung – ohne Aufsicht. Die Buchung selbst geht allerdings nur über die Eltern und in der Regel wird die Zustimmung beider Erziehungsberechtigten verlangt.

Viele Campingplatzbetreiber sowie Vermieter von Ferienwohnungen haben übrigens Vorbehalte gegenüber größeren Jugendgruppen. Auch wenn Kinder und Jugendliche die Ermahnungen von Eltern nicht gerne hören, mache ihnen klar, dass ihr Verhalten einen maßgeblichen Beitrag dazu leistet, wie der Vermieter über Jugendliche denkt und ob sich das negative Bild vom jungen Menschen, der nur Partys und ausschweifende Feiern im Sinn hat, verfestigt.

Ferienwohnungen für Jugendliche

Falls du und dein Kind sich für die Unterbringung in einer Ferienwohnung entscheiden, steht in der Regel schon bei der Beschreibung des jeweiligen Objekts, ob Jugendliche ohne Eltern erwünscht sind oder nicht. Dennoch solltest du bei der Buchung angeben, dass die Wohnung für den gebuchten Zeitraum von Jugendlichen genutzt wird und dich darauf einstellen, dass der Vermieter möglicherweise doch noch eine Absage erteilt.

Das Team von Traum-Ferienwohnungen wünscht allen jungen Reisenden eine Menge Vergnügen sowie den Eltern eine gesunde Portion Vertrauen. Weitere Ferienunterkünfte für Jugendliche findest du bei Traum-Ferienwohnungen.


Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Keine Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *