Skip to main content

Andere Länder andere Sitten gilt auch für das Fest der Liebe. Obwohl Weihnachten in fast jedem Land anders gefeiert wird, ist es doch in den meisten Ländern eines der wichtigsten Feste des Jahres. Sie sind neugierig und möchten wissen, wie Weihnachten in aller Welt gefeiert wird? Dann begleiten Sie uns und erfahren Sie, wie die Weihnachtszeit anderswo begangen wird.

Weihnachten in Estland

In Estland beginnt die Vorweihnachtszeit mit allerlei süßen Gaben für die Kinder. Diese stellen ihre Schuhe auf die Fenstersimse und lassen diese von Weihnachtselfen mit Süßigkeiten auffüllen. Der 24. Dezember ist der Weihnachtssamstag und gilt in Estland als gesetzlicher Feiertag. An diesem Tag kommt der Weihnachtsmann ins Haus und lässt sich von den Kindern Lieder und Gedichte vortragen, bevor er ihnen Geschenke übergibt. Am Abend folgt ein opulentes  Abendendessen, von dem die Reste über Nacht stehen bleiben, da die Esten davon ausgehen, dass über Nacht die Geister von verstorbenen Verwandten und Freunden kommen, um sich zu stärken.

Weihnachten in Tschechien

Am Abend des 24. Dezember gibt es in Tschechien ein leckeres Essen und Geschenke, die nicht vom Weihnachtsmann sondern vom Jesuskind kommen. Den Tag über ist es Brauch, nichts zu essen, sondern erst am Abend. Wer nichts isst hat die Chance das goldene Ferkel zu sehen, zumindest wird dies den Kindern erzählt.

Ein Stern im Apfel bedeutet Glück für das kommende Jahr

Ein Stern im Apfel bedeutet Glück für das kommende Jahr © Rasbak / www.wikipedia.org

Zu Weihnachten ist es auch Brauch, in die Zukunft zu sehen. Dazu werden unter anderem Äpfel quer aufgeschnitten;  zeigt sich ein Stern, steht ein gutes Jahr bevor, ist es nur ein Kreuz folgt ein schlechtes.

Weihnachten in Russland

Viele Jahre konnte in Russland gar kein Weihnachten gefeiert werden, denn zu Zeiten des Kommunismus war dies nicht möglich. Doch seit 1992 kehrt Weihnachten zurück in dieses große Land. Es wird am 7. Januar zelebriert und im Mittelpunkt steht ein 12-gängiges Mahl, jeder Gang steht für einen der 12 Apostel Jesu. Geschenke für die Kinder werden an diesem Tag nicht verteilt, sondern bereits an Silvester ausgegeben.

Weihnachten in Spanien

Der Heilige Abend wird in Spanien mit einem Abendessen im Familienkreis begangen. Nach dem Essen bekommen die Kinder keine Geschenke, sondern es steht ein Besuch bei der Mitternachtsmesse an. Geschenke bekommen die Kinder erst am 6. Januar von den Heiligen Drei Königen, unartige Kinder hingegen dürfen mit schwarzen Kohlestücken rechnen. Übrigens wird die Ankunft der Heiligen Drei Könige mit einem großen Umzug am bereits am 5. Januar gefeiert.

In den letzten 30 Jahren wandelt sich diese Tradition jedoch leicht ab und die Kinder bekommen ihre Geschenke bereits am Abend des 24. Dezember, wie dies in vielen anderen mitteleuropäischen Ländern Brauch ist.

Weihnachten in den Niederlanden

Der Sinterklaas und der Zwarte Piet beim Geschenkeausteilen

Der Sinterklaas und Zwarte Piet © Looi / www.wikipedia.nl

Obwohl in den Niederlanden der Weihnachtsmann in den letzten Jahren auch am Weihnachtsabend kommt, ist doch der Nikolausabend wichtiger als das Weihnachtsfest selbst. Dann nämlich kommt der Sinterklaas in Begleitung seines schwarzen Helfers, dem Zwarte Piet bei den Kindern vorbei und teilt die süßen Gaben und kleine Geschenke aus.  Mittelpunkt der niederländischen Weihnachtsfeierlichkeiten ist also eher der Nikolaustag am 6. Dezember – bzw. der Nikolausabend am 5. Dezember.

Das Weihnachtsfest selbst ist in den Niederlanden eher ein religiös geprägtes Fest.

Weihnachten in Mexiko

Bereits am 15. Dezember beginnen in Mexiko die Weihnachtsfeierlichkeiten. In den neun Tagen bis zum Heiligen Abend wird mit der Posadas die suche Maria und Josephs nach einem Ort für die Geburt des Jesuskindes symbolisiert. Während dieser Zeit lädt der Gastwirt in sein Haus ein, es wird eine Piñata zerschlagen und dazu ein Heißgetränk gereicht, dass einer Bowle ähnelt. Dazu werden Buñuelo gegessen. Am Abend des Heiligen Abends gibt es einen Truthahn oder Kabeljau; um Mitternacht wird eine Jesusfigur in die Krippe gelegt, um zu zeigen, dass das Jesuskind dort geboren wurde.

Weihnachten in Äthiopien

Traditionelles Weihnachtsessen in Äthiopien

Traditionelles Weihnachtsessen in Äthiopien © Rama / www.wikipedia.org

Das äthiopische Weihnachtsfest beginnt mit der Mitternachtsmesse in der Nacht vom 6. auf den 7. Januar. Später am Tag werden Injera gegessen, traditionelle Brotfladen des Landes. Dazu werden verschiedene Speisen serviert.

Weihnachten in Korea

Als einziges ostasiatisches Land wird Weihnachten hier als Feiertag anerkannt. Zu den koreanischen Kindern kommt sogar der Großvater Santa und bringt ihnen Geschenke. Seit ein paar Jahren wird Weihnachten sowohl von Christen, als auch von Nichtchristen gefeiert, wobei die christlichen Koreaner an Weihnachten einen Weihnachtsgottesdienst besuchen.

Weihnachten im Libanon

Im Libanon feiern viele christliche Menschen zusammen mit ihren muslimischen Freunden Weihnachten. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Essen, das meistens aus Truthuhn und Wein besteht. Die Häuser und Straßenzüge werden sowohl von Christen als auch von vielen Muslimen weihnachtlich geschmückt.

Australien und Neuseeland

Eine Weihnachtsparade im Sonnenschein Australiens

Eine Weihnachtsparade im Sonnenschein Australiens © Peripitus / www.wikipedia.org

Obwohl Weihnachten in Neuseeland und Australien mitten im Sommer stattfindet, ähneln die weihnachtlichen Bräuche denen aus Großbritannien und den USA. Ein dick eingemummelter Weihnachtsmann mit Rentierschlitten versinnbildlicht auch in diesen Ländern die Weihnachtszeit. Allerdings wird am 25. Dezember nach einem opulenten Weihnachtsessen ein Picknick am Strand abgehalten.

Weihnachten in Deutschland

Der Adventskranz ist in Deutschland zu Hause

Der Adventskranz ist in Deutschland zu Hause © Traum-Ferienwohnungen

Das Fest der Liebe wird in Deutschland von Region zu Region unterschiedlich gefeiert. Allerdings gehört überall in Deutschland zur vierwöchigen Adventszeit vor Heiligabend der Adventskranz, bei dem an jedem Adventssonntag eine Kerze mehr leuchtet. Ein wesentlicher Bestandteil, neben einem aufwendigen Festmahl und der Übergabe der Geschenke am 24. Dezember, ist das Schmücken des Weihnachtsbaums. Der Kreativität ist beim Schmücken keine Grenze gesetzt, so variieren die Weihnachtsbäume von Familie zu Familie.

Möchten Sie die Weihnachtsbräuche der Welt einmal hautnah miterleben? Wir wäre es mit einem Weihnachtsfest irgendwo anders? Lassen Sie sich von anderen Ländern und anderen Sitten inspirieren.

Ferienwohnungen auf der Welt von Traum-Ferienwohnungen

Und falls Sie Lust auf weiße Weihnacht haben, lesen Sie auch unseren Artikel Weihnachten im Schnee: Unsere Top 12 Reiseziele.

(181)


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Kai Dezember 19, 2013 um 10:31 am

Danke für die Info´s. Ist mal ganz interessant zu lesen wie wer wann wo feiert.

Gruß Kai

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *