Skip to main content

Rømø, die südlichste der dänischen Inseln, hat keine 650 Einwohner und ist daher genau das richtige Fleckchen Erde, um der Betriebsamkeit des Alltags vollständig den Rücken zu kehren und mal so richtig abzuschalten. Neben einem Spaziergang durch wunderschöne Marschlandschaften, liebliche Heideflächen und kleine Wälder, ist Wattwandern auf der Insel Rømø ein Muss.

Urlaub auf Rømø

Die Insel Rømø ist eine beliebte Urlaubsinsel im dänischen Südjütland. Von Deutschland aus ist Rømø gut zu erreichen und lädt Urlauber dazu ein, den Alltagsstress hinter sich zu lassen und das gesunde Klima zu geniessen. Insbesondere die langen Sandstrände, die zauberhafte Dünenlandschaft und das umfangreiche Freizeitangebot zieht jedes Jahr zahlreiche Urlauber auf die dänische Wattenmeerinsel.

Der Weststrand auf Rømø

Rømø zeichnet sich besonders durch seinen endlos langen Weststrand aus. Der Weststrand, der mit einer Länge von etwa 18 Kilometern und einer Breite bis zu zwei Kilometern zu einem der größten Strände Europas zählt, bietet unvergessliche Erlebnisse. Die weiten Sandflächen sind in den meisten Abschnitten mit dem Auto befahrbar, wo dies nicht möglich ist, haben Kitebuggys und Strandsegler die Oberhand. Die Hauptzufahrtsstraße zum Strand liegt bei Lakolk.

Strandvergnügen am Strand von Rømø © Traum-Ferienwohnungen / Schmidt, Fewo Lakolk

Strandvergnügen auf Rømø © Traum-Ferienwohnungen

Für Kinder ist der Weststrand ein Abenteuer. Die weite Sandfläche gleicht einer Sandwüste. Das Muschelsammeln wird hier zu einer Schatzsuche und das Burgenbauen zum Errichten eines Sandpalastes. Zudem fällt das Wasser in das Meer sehr flach ab, sodass die Kleinen ungehindert durch das Wasser toben können.

Eines der Naturhighlights am Strand ist zweifelsohne der Einfluss der Gezeiten. Alle sechs Stunden schwindet das Wasser und zieht sich weit zurück, um nach sechs Stunden langsam wiederzukommen. Wer weit ins Watt hinaus möchte, sollte sich einer gezielten Führung anschließen. Denn Wattwandern auf der Insel Rømø ist genauso mit Vorsicht zu genießen, wie am deutschen Wattenmeer. Wer den Gezeitenkalender nicht im Blick hat und den Weg nicht kennt, wird schnell von der Flut überrascht. Von Toftum werden schöne Führungen angeboten, bei denen nicht nur der richtige Weg gezeigt wird, sondern darüber hinaus auch eine Menge Wissenswertes über das Wattenmeer vermittelt wird.

Sehenswertes auf der Insel Rømø

Die älteste Schule Dänemarks auf Rømø © Erik Frohne / pixelio.de

Dänemarks älteste Schule auf Rømø © Erik Frohne / pixelio.de

Doch ist Sonnenbaden und Wattwandern auf der Insel Rømø nicht alles. Denn neben einer sagenhaften Natur wartet das Eiland auch mit interessanten Sehenswürdigkeiten aus längst vergangenen Tagen auf. Dazu zählt die älteste Schule Dänemarks, die bis 1874 noch in Betrieb war. Ein einzelner Dorflehrer unterrichtete etwa 40 Schüler und ließ sich überwiegend durch die Eltern in Naturalien ausbezahlen. Ebenfalls sehenswert ist der Zaun aus Wahlkieferknochen aus dem Jahre 1772, der an der Durchgangsstraße des Dorfes Juvre errichtet wurde und heute unter Denkmalschutz steht.

Weiterhin gibt es eine Reihe kleiner Museen, die vom Handwerk des Wollspinnens bis zum nachgestellten Leben eines Kaufmanns aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts viel Wissenswertes vermitteln.

Das Minimuseum in dem kleinen Ort Tvismark erzählt zudem die Entstehungsgeschichte der Insel und beschreibt weiterhin anschaulich den Einfluss der Gezeiten auf die Vegetation und die Tierwelt von Rømø.

Weitere Highlights auf Rømø

Neben den Naturhighlights, wie der einmaligen Dünenlandschaft oder der zarten Heidelandschaft, die sich im August und September wie ein rosa Teppich über die Insel ausbreitet, finden verschiedene Veranstaltungen auf Rømø statt.

An jedem ersten Wochenende im Juni ertönt über die Insel die bunte Musik zahlreicher Musiker, die zusammenkommen, um beim Jazzfestival Rømø aufzutreten. An verschiedenen Veranstaltungsorten treten sowohl bekannte Jazzgrößen als auch Newcomer auf und bringen die Insel zum Swingen.

Drachenfestival auf Rømø © Traum-Ferienwohnungen

Drachenfestival auf Rømø © Traum-Ferienwohnungen

Am ersten Septemberwochenende schwingt und flattert es in der Luft. Am Weststrand erheben sich hunderte von bunten Drachen in allen Farben und Formen in die Lüfte. Das Drachenfestival ist für Besucher aus nah und fern ein beliebtes Ereignis. So mancher nimmt seinen Drachen auch mit zum Wattwandern auf der Insel Rømø.

Ferienwohnungen auf Rømø

Urlaub auf Rømø ist eine Mischung aus Erholung und Abenteuer. Um nach einem ereignisreichen Tag den Abend in aller Ruhe ausklingen zu lassen, eignet sich als Feriendomizil eines der im typisch skandinavischen Stil erbauten Ferienhäuser.

Das Ferienhaus Lakolk am Weststrand

Das Ferienhaus Kromose © Traum-Ferienwohnungen

Das Ferienhaus Lakolk © Traum-Ferienwohnungen

Fast direkt am Strand von Lakolk liegt das Ferienhaus Lakolk. Getrennt wird die Sicht auf das Meer nur von den Dünen, die sich zwischen Haus und dem Sandstrand ausbreiten. Die Vermieterin Frau Schmidt erzählt fröhlich, dass es im Winter so ruhig ist, dass das tosende Meer bis zum Haus zu hören ist. „Die Gäste sind immer ganz begeistert, dass es so still hier ist und nachts so dunkel, dass sie sogar die Sterne wieder am Himmel sehen können“, schwärmt Frau Schmidt von diesen Begegnungen. „Es ist immer schön, was die Gäste sagen!“

Die Besucher sieht Frau Schmidt meistens erst bei Abreise, weil sie es oft nicht schafft, sie bei Ankunft in Empfang zu nehmen, da sie selbst nicht auf Rømø wohnt. Aber dann fragt sie jedes Mal nach und ist gespannt auf die Erlebnisse, von denen ihre Urlaubsgäste berichten.

Das Ferienhaus Kromose am Oststrand

Das Ferienhaus Lakolk im Winter © Traum-Ferienwohnungen

Das Ferienhaus Kromose im Winter © Traum-Ferienwohnungen

Auf der anderen Seite der Insel, am Ostufer, vermietet Herr Edlefsen das Ferienhaus Kromose. In dem kinderfreundlichen Ferienhaus ist viel Platz zum Spielen und Toben. Das Haus liegt nah am Wattenmeer, sodass es zum Wattwandern auf der Insel Rømø nicht weit ist. Auch Herr Edlefsen selbst geht gerne durch das Watt. „Im letzten Sommer habe ich an einer Führung teilgenommen, da habe ich viel Wissenswertes erfahren. Im nächsten Jahr mache ich das wieder“, schwärmt er.

Seine Gäste versucht er, persönlich in Empfang zu nehmen. Sollte das einmal nicht möglich sein, kommt er sobald er kann nach um mögliche Fragen zu beantworten. Auf dem Tisch steht für die Gäste als Willkommensgruß immer eine Flasche Rot- oder Weißwein. „Der Kontakt zu den Gästen bereitet uns immer sehr viel Freude! Und falls sie ihre Hunde mitbringen, dann sind diese bei uns ebenso willkommen wie Herrchen und Frauchen.“

Weitere Ferienunterkünfte auf der Insel

Weitere Ferienunterkünfte auf Rømø finden Sie auf unserem Portal.

Ferienwohnungen auf Rømø von Traum-Ferienwohnungen

Wir freuen uns über Ihre Erfahrungen beim Wattwandern auf der Insel Rømø und wünschen viel Spaß im Urlaub!

(365)


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Sven Januar 27, 2014 um 3:39 pm

Da war ich schon mal…tolle Insel..auch für Hunde!

Antworten

Jürgen Oktober 3, 2016 um 5:59 pm

Hallo,
ja, ich habe folgende Frage und zwar:
ist es möglich, bei Ebbe per Pkw von Römö nach Sylt zu fahren oder wohin führt der durch Pfähle markierte Weg vom Parkplatz südstrand Richtiúng Sylt?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *