Skip to main content

Zwischen den bizarren Gipfeln der Alpen erstreckt sich das Berner Oberland im Schweizer Kanton Bern. Es gehört zu den schönsten Landschaften in Europa und besticht durch seine enorme Vielfältigkeit. Im Rausch der atemberaubenden Natur finden Wintersportler hier genau das, wonach sie suchen. Die Skigebiete im Berner Oberland versprechen sportliche Abwechslung auf hohem Niveau vor einer mitreißenden Naturkulisse. Folgen Sie uns in vier Skigebiete im Berner Oberland und gehen Sie mit uns auf die Pisten.

Adelboden – Vom Ski auf den Skibock

Wer in das Skigebiet Adelboden fährt, sollte sich nicht wundern, wenn ihm ein sitzender Skifahrer entgegenbrettert. Denn dieses Skigebiet im Berner Oberland hat um 1920 den Skibock entwickelt, ein Spaßski, auf dem ein Bock aufgeschraubt wird und mit dem bis heute die Schulkinder zur Schule schlittern.

Doch auch wer sich nicht wagt mit dem Skibock den Abhang hinunterzusausen ist in der Wintersportregion Adelboden genau am richtigen Ort.

Das Tal Adelboden von oben © Traum-Ferienwohnungen

Das Tal Adelboden von oben © Traum-Ferienwohnungen

Mit einer Pistenlänge von insgesamt von 210 Kilometern ist hier auch ohne Skibock Adrenalin in den Adern garantiert. Hier dürfen sich Skianfänger auf ganze 92 Kilometer leichten Pistenspaß freuen. Hänge mittlerer Schwierigkeitsstufe haben eine Gesamtlänge von 96 Kilometern und für die absoluten Profis stehen 22 Kilometer anspruchsvolle Pisten bereit.

Wer seine Technik verfeinern möchte oder das erste Mal auf die Bretter steigt, findet in der Schweiz viele anfängerfreundliche Skigebiete. Auch in Adelboden gibt es zahlreiche Skischulen und Familienfreundlichkeit wird in Adelboden groß geschrieben. Neben günstigen Familienangeboten wird den kleinen Gästen ein buntes Programm geboten, das von einer Schatzsuche mit den Eltern bis hin zum ausgelassenen Spiel im Kinderschneepark reicht.

Unser Unterkunftstipp in Adelboden: Das Chalet Iris

Das Chalet Iris - eingerichtet im urigen Stil des Berner Oberlandes eingerichtet © Traum-Ferienwohnungen

Chalet Iris – eingerichtet im urigen Stil des Berner Oberlandes © Traum-Ferienwohnungen

Neben den großen Hotelanlagen findet sich in Adelboden auch eine Vielzahl an kleinen Ferienhäusern und Chalets, in denen sich ein entspannter Urlaub verbringen lässt.
Herr Brühlmann betreibt 29 gemütliche Ferienunterkünfte am Ort. Dazu gehört auch das Chalet Iris, das für maximal 5 Personen ausgelegt ist. „Meinem kleinen Team und mir ist es wichtig, dass die Gäste bei uns ihren Urlaub genießen können“, sagt Herr Brühlmann.

Die Ferienunterkünfte sind alle voll ausgestattet; sollte doch etwas kaputt sein wird sofort für Ersatz gesorgt. „Wir möchten die Urlauber mit unserer schönen Gegend bekannt machen“, führt Herr Brühlmann weiter aus. So kann er auch wertvolle Insidertipps geben, wie etwa die Engstligenalp als Ausgangspunkt zu nutzen, um den riesigen Wasserfall zu bewundern oder in ungewohnter Umgebung etwas zu essen.

„Ein Fondue im Iglu im Winter ist das Highlight“, führt Herr Brühlmann weiter aus. An Tischen aus Schnee werden lauter Köstlichkeiten serviert und zubereitet. Neben vielen anderen Attraktionen ist das Iglu-Restaurant ein ganz besonderes Erlebnis.

Axalp / Brienz – klein und gemütlich

Am östlichen Ende des malerischen Brienzersees liegt das kleine Dorf Brienz, das einer alten Holzschnitztradition folgt. Noch heute kann hier das Handwerk des Holzbildhauens und des Geigenbauens erlernt werden. Nicht weit vom Ort entfernt, auf der anderen Seite des Sees liegt die Axalp, die einen wundervollen Blick auf den See und Brienz freigibt. Mit insgesamt 17 Kilometer Pistenlänge gehört die Axalp zu den kleinsten Skigebieten im Berner Oberland und ist trotz seiner wundervollen Lage bislang weitestgehend unbekannt.

Mit dem Lift die Piste rauf © Traum-Ferienwohnungen

Mit dem Lift die Piste rauf © Traum-Ferienwohnungen

Vor allem für Skianfänger ist dieses Gebiet bestens geeignet. Auf 12 Kilometern leichten Pisten finden sich zahlreiche Möglichkeiten, um seine Fahrkünste zu perfektionieren.

Für Familien mit kleinen Kindern ist dieses Skigebiet ideal. Denn die leichten Pisten lassen sich gefahrlos auch von den kleinen Skiprofis befahren. Um auch an den Skiliften zum Experten zu werden, stehen für Kinder an der Talstation Windegg ein Übungsschlepplift und ein Ziehlift zur Verfügung. Pisten mit einem mittleren Schwierigkeitsgrad haben eine Gesamtlänge von 6 Kilometer und den absoluten Profis stehen 2 Kilometer Pistenlänge mit höherem Schwierigkeitsgrad zur Verfügung. So kommen auch die Fortgeschrittenen auf ihre Kosten und erleben ausgelassenen Skispaß.

Unser Unterkunftstipp auf der Axalp: Das Chalet Alphüsli Axalp

Chalet Alphüsli im Schnee © Traum-Ferienwohnungen

Chalet Alphüsli im Schnee © Traum-Ferienwohnungen

Für Familien mit Kindern eignet sich eine private Ferienunterkunft, denn im Hotel müssen die Kleinen oftmals Rücksicht auf andere Gäste nehmen. Das kinderfreundliche Chalet Alphüsli Axalp eignet sich ideal für Familien.

Herrn Sonderegger ist es besonders wichtig, dass seine Gäste sich rundum wohlfühlen. „Zwar können wir die Gäste meistens nicht persönlich in Empfang nehmen, da wir in Basel wohnen, aber wir sorgen immer dafür, dass sie einen Willkommensgruß vorfinden.“ Dieser besteht in der Regel aus einer kleinen Flasche Sekt und der typischen Schweizer Schokolade. Darüber hinaus finden die Gäste alle Informationen den Ort betreffend vor. Wer wissen will, wo welche Piste ist und einen Pistenplan sucht, findet diesen ebenfalls im Chalet Alphüsli.

Herr Sondereggers Insidertipp ist besonders schmackhaft. Denn auf halber Strecke zur Axalp in einer Kurve liegt das original Schweizer Restaurant „Bramisegg“. „Dort gibt es neben vielen anderen leckeren Sachen die besten Rösti!“ schwärmt Herr Sonderegger.

Grindelwald – Alt und gut drauf

Das älteste Skigebiet im Berner Oberland ist Grindelwald. Das am Fuße des Eigers liegende Gebiet lockte bereits 1888 zahlreiche Touristen an. Kein Wunder, denn die atemberaubende Bergkulisse der sieben Viertausender hat schon damals die Menschen verzaubert. Heute stehen im Skigebiet Grindelwald in der Jungfrau Region insgesamt 216 Kilometer Pistenspaß für Skibegeisterte zur Verfügung.

Anfänger können sich auf 73 Kilometern ausprobieren, Fortgeschrittenen stehen ganze 108,8 Kilometer zur Verfügung und Profis finden auf 34,2 Kilometern ihr Vergnügungen.

Abendstimmung im Grindelwald © Traum-Ferienwohnungen

Abendstimmung im Grindelwald © Traum-Ferienwohnungen

Familienfreundlichkeit wird auch hier groß geschrieben. In Grindelwald besteht das Angebot für die kleinen im Gästekindergarten einen aufregenden und kindgerechten Tag zu erleben, während die Eltern die Hänge hinabsausen. Zahlreiche Skischulen vor Ort vermitteln alles Wissenswerte für große und kleine Skineulinge. Für all diejenigen, die nicht auf den schmalen Brettern die Hänge hinabschlittern möchten, steht die längste Schlittenabfahrt der Welt offen. Auf 15 Kilometern Länge schlängelt sich die „Big Pintenfritz“ von Faulhorn bis Grindelwald hinab. Hinauf führen sowohl wundervolle Wanderwege als auch eine Gondelbahn sowie ein Postbus, der Rodellustige mitnimmt.

Unser Unterkunftstipp im Grindelwald: Chalet Linas Hüüs

Linas Hüüs in Grindelwald © Traum-Ferienwohnungen

Linas Hüüs in Grindelwald © Traum-Ferienwohnungen

Am Fuße zwischen Wetterhorn und Eiger liegt das über hundert Jahre alte Chalet Linas Hüüs, das liebevoll von Frau Carli-Kaufmann betrieben wird. „Wenn Gäste kommen stellen wir immer frische Blumen auf den Tisch und es gibt als kleines Willkommensgeschenk Bergkäse aus der Region und Schokolade vom über 3000 Meter hohen Jungfraujoch“, erzählt Frau Carli-Kaufmann.

Die Ferienwohnung ist sehr familienfreundlich und Kinder sind hier gern gesehene Gäste. Im Wohnzimmer gibt eine kleine Spielecke und im Garten haben die Kleinen viel Platz zum Toben. Gäste die zu Frau Carli-Kaufmann kommen, werden alle persönlich in Empfang genommen.

Frau Carli-Kaufmann kann auch alle Fragen zu der Region beantworten. „Da ich hier geboren bin, habe ich einfach umfassende Kenntnisse, die ich auch gerne weiter gebe. Viele Gäste freuen sich sehr, wenn ich ihnen gute Tipps geben kann, zum Beispiel wo sich gut Schlitten fahren lässt und welche wunderschönen Wanderrouten es in der Region gibt“, führt Frau Carli-Kaufmann aus.

Die Region ist so vielfältig, dass es Frau Carli-Kaufmann fast schon ein bisschen schwer fällt, nur einen Insidertipp zu geben. „Was wirklich schön ist, dass man von First aus die 3 Viertausender sehen kann, das Wetterhorn, den Mettenberg, und den Eiger.“ Aber es gibt noch eine Menge mehr zu entdecken.

Wengen – Viel Sonne und nostalgische Gefühle

Ebenfalls am Fuße der Jungfrau liegt der Ort Wengen, der lediglich über die Wengeralpbahn erreichbar ist. Nur ein paar Elektroautos erleichtern der Gastronomie den Lieferverkehr, ansonsten ist der nostalgische Ort mit den vielen Holzhäusern autofrei. Der Ferienort ist bekannt für seine hohe Sonnenscheindauer. Im Südwesten liegt eine breit geöffnete Terrasse im Alpenpanorama, die der Sonne bis in die späten Nachmittagsstunden hinein gestattet auf dieses Skigebiet im Berner Oberland zu scheinen.

Im Skigebiet Wengen lacht die Sonne besonders oft © Traum-Ferienwohnungen

Im Skigebiet Wengen lacht die Sonne besonders oft © Traum-Ferienwohnungen

Für Skihungrige steht das angrenzende Kleine Scheidegg-Männlichen Skigebiet bereit, das mit einer Piste von insgesamt 112 Kilometern ausreichend Fahrspaß sorgt. 19 Kilometer leichtes Fahrvergnügen warten auf den ungeübten Skifahrer, auf ganze 76 Kilometer Fahrspaß können sich Fortgeschrittene freuen. Wer einen hohen Schwierigkeitsgrad sucht, dem stehen in Schiedegg-Männlichen 17 Kilometer Pistenfreude offen.  Als Highlight gilt die Lauberhornabfahrt, auf der jedes Jahr im Januar die Wettkämpfe der Spitzensportler im Skisport stattfinden.

Familien mit Kindern sind in Wengen besonders gut aufgehoben. Sorglos können die Kids auf den Straßen des Ortes herumtollen, ohne auf den Verkehr achten zu müssen. Weiterhin können die Kleinen im Kids-Park der öffentlichen Skischule erste Versuche auf den dünnen Brettern wagen und sich mit dem Zauberteppich einen Skihang hochziehen zu lassen.

Unser Unterkunftstipp in Wengen: Das Chalet Yeti

Eintreten und abschalten im Chalet Yeti © Traum-Ferienwohnungen

Eintreten und abschalten im Chalet Yeti © Traum-Ferienwohnungen

Umgeben von Ruhe und weit ab vom Trubel liegt das Chalet Yeti. Das Chalet ist 30 Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt und hat keinerlei direkten Nachbarn. Herr Hutmacher hat mit dieser Berghütte einen ganz speziellen Freiraum geschaffen. „Ich denke mir, was wollen die Leute von einer einsamen Berghütte? Sie wollen niemanden sehen, also ist auch niemand da“, führt er aus. Seine Gäste kommen zu der Hütte, sie treten ein und finden eine wohlige, gemütliche und aufs Wesentliche reduzierte Stube vor. „Ich möchte, dass die Gäste einfach mal ganz runterfahren. Dabei hilft auch der Holzkochherd, das ist eine richtige Entschleunigungsmaschine.“

Trotz der Abgeschiedenheit kommt der Bereich Wellness nicht zu kurz. Auf der Terrasse hat Herr Hutmacher einen großen Badebottich installiert, in dem die Gäste sich umgeben von der schönsten Natur einfach entspannen können.

In der Hütte finden die Gäste Empfehlungen, was es in der Region Besonderes zu sehen gibt, doch gibt Herr Hutmacher auch da keine konkreten Tipps. „Die ganze Umgebung hier ist ja gespickt mit Sehenswürdigkeiten und vielen Skipisten. Aber es geht ja darum, mal wirklich herunter zu kommen und abzuschalten. Und sich seine Umgebung selbst zu erschließen.“ In dem Chalet Yeti ist das Aus vom Alltag garantiert.

Weitere Ferienunterkünfte im Berner Oberland

Erkunden Sie die herrlichen Skigebiete im Berner Oberland, lassen Sie sich von der Schönheit der Natur verzaubern und tanken Sie Energie pur.

Ferienwohnungen im Berner Oberland von Traum-Ferienwohnungen

(28)


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Jule Heimann Januar 13, 2014 um 12:32 pm

Super-schöner Beitrag. Wir suchen noch eine schöne Unterkunft im Berner Oberland, wo wir kurzfristig unterkommen. Mal sehen, ob ich hier was passendes finde.
Liebe Grüße
Jule Heimann

Antworten

Alfred Waldvogel August 6, 2014 um 9:02 am

ich suche einen Skihang in Andelboden der berühmt ist für mein Kreuzworträtsel. Finde ihn aber in keiner Beschreibung von Adelboden.
Welcher Hang könnte das wohl sein. 14 Buchstaben.

Ausserdem ist der Beitrag supper.
Liebe Grüsse
Alfred Waldvogel 8804 AU-ZH

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *