Skip to main content

Mallorca ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Am Flughafen von Palma de Mallorca treffen täglich Urlauberströme ein, und es gibt kaum einen Rekord in den Statistiken des Pauschaltourismus, den die Baleareninsel nicht für sich verzeichnen kann.

Abseits vom Massentourismus hat Mallorca jedoch weit mehr zu bieten, als Ballermann, Bettenburgen und Massentourismus. Wir zeigen Ihnen eine kleine feine Auswahl: Mallorca pur statt einfach „Malle“ erleben!

Mallorca genießt den Ruf, das inoffizielle 17. Bundesland Deutschlands zu sein. Und doch sind Bettenburgen und Schlagerparties, Sangria bis zum Abwinken und Germanengrill nur ein Gesicht von Mallorca. Geografisch gesehen sind die Gebiete des vom Massentourismus nicht erreichten Insellebens viel größer, als die der Hochburgen steten Trubels wie El Arenal, wo sich deutsche Feierlaune austobt, oder Magaluf, wo die Briten Pub an Pub finden.

Mallorca bietet wunderschöne Landschaften © www.traum-ferienwohnungen.de

Mallorca bietet wunderschöne Landschaften © www.traum-ferienwohnungen.de

Individualtouristen, die ruhige Rückzugsorte und faszinierende Natur lieben, haben lange einen Bogen um Mallorca gemacht. Dabei locken auf dem zauberhaften Eiland mit seinem milden Klima von Frühjahr bis Herbst einsame Buchten und zerklüftete Bergwelten, urige Gasthöfe und stille Klöster. Die vielen Naturschönheiten und kulturellen Highlights können kaum in einem einzigen Urlaub entdeckt werden.

Mallorca für individuelle Entdecker – einfach schön!

  • Wer dem Massentourismus entfliehen und die authentischen Seiten Mallorcas erleben will, dem bietet die Baleareninsel ihre wahren Schätze.
  • All inclusive ade! Vergessen Sie Armbändchen, die Sie an standardisierte Hotels fesseln, finden Sie Ihre individuelle Ferienwohnung in beschaulicher Umgebung!
  • Ein Mietwagen macht Sie unabhängig und lässt Sie fast unbekannte Orte und großartige Landschaften im Hinterland entdecken
  • Wenn der Massentourismus keine Saison hat: Das milde und mediterrane Klima auf Mallorca lässt Sie auch im Frühjahr und bis weit in den Herbst hinein deutsches Schmuddelwetter vergessen und lädt sie zum Wandern, Radfahren und Genießen ein!

Mallorcas Westen entdecken – So viel mehr am Meer!

Der Hafen von Soller © www.traum-ferienwohnungen.de

Der Hafen von Soller © www.traum-ferienwohnungen.de

Schon unweit des Flughafens von Palma de Mallorca lassen Sie auf einer Tour entlang der Westküste die lauten Touristikzentren hinter sich und treffen auf die aufregende Serpentinenstraße in die Serra de Tramuntana. Bereits hier enden Bausünden und Massentourismus und es beginnt das „andere Mallorca“, grandiose Ausblicke auf weites Ozeanblau inbegriffen!

Die Landschaft ist ausgesprochen abwechslungsreich und häufig noch herrlich ursprünglich. Gemütliche Bergdörfer und kleine Hafenstädte wie das nostalgische Soller am Rande des Orangentals laden zum Besuch einer friedlichen Welt jenseits vom Massentourismus ein.

Eine faszinierende Flora und Fauna können Sie im Parc Nacionàl de Albufera im Nordwesten von Mallorca bestaunen. Bereits in den 80er Jahren wurde das Sumpfgebiet unter Naturschutz gestellt und bietet Wanderern und Vogelliebhabern gleichermaßen ein Eldorado.

Unterkunftstipp im Westen Mallorcas

Finca Can‘ Antonia © www.traum-ferienwohnungen.de

Finca Can‘ Antonia © www.traum-ferienwohnungen.de

In einer Ferienwohnung auf Mallorca lässt sich ein toller und individueller Urlaub verbringen. Wie wär´s zum Beispiel mit der Finca ‚Can Antonia in der Region Soller? Die Finca ist von Orangenplantagen umsäumt, bietet Ruhe und Abgeschiedenheit und gleichzeitig wohltuenden Komfort sowie bequeme Erreichbarkeit.

Perfekte Erholung inmitten der Schönheiten Mallorcas – abseits vom Massentourismus!

Der Inselosten: Traumhaft schöne Weite

Blick auf Arta © www.traum-ferienwohnungen.de

Blick auf Arta © www.traum-ferienwohnungen.de

Bis in den Südosten schaffen es die Urlaubsströme auf Mallorca besonders selten. Die kleinen Badebuchten muten fast karibisch an, Dünen bieten Schutz und Behaglichkeit weit ab vom Massentourismus. Nachhaltiger Individualtourismus hat hier, wo das dörfliche Leben in der fruchtbaren Ebene seinen ungestörten Gang geht, eine besonders große Chance.

Regionale Produkte wie Wein, Gemüse und Fleisch werden günstig angeboten und schmecken so, wie man es aus dem heimischen Supermarkt längst nicht mehr kennt.

Weiter im Norden ist die Ostküste nur in einigen Badeorten stark vom Massentourismus geprägt. Das Hinterland bietet den freien Blick auf reizvolle Fincas in malerischen Plantagen voller Johannisbrot- und Mandelbäume. Besonders das Städtchen Artá mit seinen engen Gassen und die nahegelegenen Drachenhöhlen sind einen Besuch wert.

Mallorcas Golfplätze sind übrigens sehr schön. Wer also in Ruhe ein paar Abschläge wagen will, wird hier sicherlich fündig.

Unterkunftstipp im Südosten Mallorcas

Apartment Petit auf Mallorca © www.traum-ferienwohnungen.de

Apartment Petit auf Mallorca © www.traum-ferienwohnungen.de

Das Apartment Petit ist ein typisch im mallorquinischen Stil hergerichtetes Apartment. In dem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert finden Paare eine überaus charmante Unterkunft mit viel typischem mallorquinischem Flair und herrlicher Terrasse. Das Apartment verspricht großen Komfort in idyllischer Umgebung für die Auszeit zu zweit!

Haben Sie Lust auf das Erlebnis Mallorca abseits vom Massentourismus bekommen? Cala Ratjada bietet ebenfalls wunderschöne und vor allem ruhige Ecken. Lassen Sie uns an Ihren Entdeckungen teilhaben!

(2117)


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Mark August 5, 2013 um 9:53 am

Hallo,
der Bericht ist toll. Viele denken bei Mallorca nur an Party, Sangria und betrunkene Leute. Aber das Hinterland hat wirklich einiges zu bieten und ist wunderschön. Wir fahren schon seit Jahren nach Cala D’Or und geniessen dort die Stille.

Mallorca-Urlauber sind nicht nur Ballermann-Fans!

Grüße aus Schweinfurt,

Mark

Antworten

Hans Kremer August 20, 2013 um 6:44 pm

Hallo guten Tag,
meine Frau und ich sind vor wenigen Tagen erst aus Mallorca zurück gekommen und ich kann dem obigen Kommentar nur zustimmen. Wir hatten für 3 Wochen eine Finca mit Mietwagen 2Km vor Can Picafort gemietet und hatten einen Traumhaften Urlaub. Natürlich sind wir auch sehr viel gefahren u.a. Cala Ratjada mehrmals, Cala Millor, Cala D“Or, Port Andratx und Natürlich Ballermann nur zum gucken und haben uns für unsere Landsleute geschämt das müssen wir kein zweites mal haben. Für meine Frau und mich ist es die schönste Insel die es gibt. Immer wieder Mallorca.
Angelika und Hans Kremer

Antworten

Sabine schlicht September 9, 2016 um 9:42 pm

wir suchen abseits der touristenmeile eine unterkunft,
obwohl abgelegen aber stets zum bummel einladende ferienunterknft
auf mallorca.
danke edgarschlicht

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *