Skip to main content

Das Schaumburger Land ist eine historische und reichhaltige Kulturlandschaft mit zahlreichen Kunstwerken, einer beeindruckenden Architektur sowie einer vielfältigen Landschaft. Wir haben uns auf die Suche nach den schönsten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten begeben und präsentieren die Highlights im Schaumburger Land.

Eine Kulturlandschaft zum Entdecken

Das Gebiet des Schaumburger Landes befindet sich in Niedersachsen zwischen dem Steinhuder Meer, dem Schaumburger Wald, der Weser und der Deister. Von Wiedensahl mit dem Wilhelm Busch Museum über das idyllische Städtchen Stadthagen bis nach Bückeburg mit seinem prächtigen Schloss hat das Schaumburger Land eine Menge interessanter Sehenswürdigkeiten zu bieten.

St. Martini Kirche und Mausoleum in Stadthagen

Der Marktplatz in Stadthagen

Die Innenstadt von Stadthagen © www.schaumburgerland-tourismus.de

Etwa 40 Kilometer von Hannover entfernt, befindet sich die alte Residenzstadt Stadthagen mit aufwendig restaurierten Fachwerkhäusern und einer malerischen Innenstadt. Viele Gebäude in Stadthagen wurden im Stil der Weserrenaissance erbaut – eine Baukunst des 16. und 17. Jahrhunderts, welches im Weserraum auf beiden Seiten des Flusses ausgeprägte Spuren hinterlassen hat. Typisch für diesen Baustil sind die reich gegliederten Hausfassaden der Bürgerhäuser mit Obelisken und Schmuckleisten mit Inschriften, Wappen und Masken.

Die St. Martini Kirche in Stadthagen ist eines der eindrucksvollsten Gebäude in Stadthagen und Umgebung. Zusammen mit dem angrenzenden Mausoleum stellt die Kirche ein beliebtes Ausflugsziel im Schaumburger Land dar. Die dreischiffige gotische Hallenkirche sorgt zusammen mit der Orgel für eine besondere Klangqualität.

Direkt an die Kirche angrenzend befindet sich das siebeneckige Mausoleum – ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Skulptur und Malerei. Der reich verzierte und imposante Innenraum beherbergt das beeindruckende Grab- und Auferstehungsmonument von Adriaen de Vries. Das einzigartige Marmor- und Bronzegebilde wurde zwischen 1617 und 1622 erbaut und ist aufgrund seiner Bauweise ein eindrucksvolles Beispiel der Weserrenaissance.

Wilhelm Busch Museum in Wiedensahl

Wilhelm Busch Museum in Wiedensahl

Wilhelm Busch Museum in Wiedensahl © www.schaumburgerland-tourismus.de

Nördlich von Stadthagen liegt der Ort Wiedensahl, bekannt vor allem durch den Dichter und Künstler Wilhelm Busch, der in diesem Ort aufwuchs und lebte. Das gleichnamige Geburtshaus und Museum vermittelt einen Einblick in das Leben von Wilhelm Buch und stellt die intensive Beziehung zu seinem Heimatort dar. Sein wohl berühmtestes Werk ist die Bilderposse „Max und Moritz“, die bis heute in mehr als 200 Sprachen und Dialekte übersetzt worden ist.

Für Museumsmuffel gibt es eine thematische Radroute zu den schönsten Plätzen des Dorfes, die Busch zu seinen Werken inspirierte. Bei dieser Gelegenheit lohnt es sich, den überschaulichen Ort Wiedensahl genauer unter die Lupe zu nehmen. Besonders im November herrscht aufgrund des Martini-Markts Ausnahmezustand, denn dann strömt alles nach Wiedensahl um zu handeln, zu lachen und zu feiern – dieses Spektakel sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Schloss Bückeburg

Schloss Bückeburg in Niedersachen ist seit 700 Jahren Stammsitz der Fürsten von Schaumburg-Lippe und zählt zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten des Schaumburger Landes. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Schloss im 14. Jahrhundert, wobei es im 16. Jahrhundert im Stil der Renaissance renoviert worden ist.

Das Schloss Bückeberg im Schaumburger Land

Das Schloss Bückeberg im Schaumburger Land © www.schaumburgerland-tourismus.de

Besonders beeindruckend ist der 1893 erbaute imposante Festsaal, der 9 Meter hoch und 24 Meter lang ist und damit eine einzigartige Raumwirkung erzielt. Die weitläufige Parkanlage bezaubert mit romantischen Laubengängen, wunderhübschen Gärten, die zum Verweilen und Genießen einladen. Das dazugehörige Mausoleum ist fußläufig zu erreichen und besticht vor allem durch die aufwändige Innenausstattung des 42 Meter hohen Kuppelbaus. Das Gebäude ist das weltweit größte Grabmonument in Privatbesitz und bis heute letzte Ruhestätte der fürstlichen Familie.

Das Schloss hat einen vollen Veranstaltungskalender gespickt mit Konzerten, Ausstellungen, und exklusiven Events wie die Landpartie oder den Weihnachtszauber. Auch für romantische Trauungen stellt das Schloss Räumlichkeiten zur Verfügung.

Neben der kulturellen Vielfalt bietet das Schaumburger Land auch Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Aktivurlaub. Wanderwege wie der Weserbergland-Weg und ein gut ausgebautes Radwegenetz laden ein, die Umgebung zu erkunden und die landschaftlichen Besonderheiten dieser Region zu genießen. Wenn Sie jetzt auch Lust auf einen Kultururlaub im Schaumburger Land bekommen haben, dann schauen Sie doch direkt einmal nach der passenden Ferienwohnung.

Wir wünschen viel Spaß bei Ihrer Entdeckungstour zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen im Schaumburger Land!

(92)


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *