Skip to main content

Cocktails gehören heutzutage zu einem gemütlichen Abend im Freundeskreis oder zur Einstimmung auf eine lange Nacht dazu. Ob mit oder ohne Alkohol – Cocktails sind bunt, lecker und beliebt. Die meisten Rezepturen stammen aus Amerika und wurden erst während des ersten Weltkrieges durch die Alliierten nach Europa gebracht. Von da aus traten sie ihren Siegeszug durch die Bars von Deutschland, Frankreich und Co. an und sind heutzutage nicht mehr von den Getränkekarten dieser Welt wegzudenken. Wir möchten Sie in diesem Beitrag auf eine Weltreise auf den Spuren der beliebtesten Cocktails einladen und Ihnen neben den Cocktail-Rezepten auch die Herkunft der Cocktails verraten. Sie werden überrascht sein, welche Geschichten hinter den bunten Drinks stecken! Viel Spaß auf dieser kleinen Weltreise durch die bunte Welt der Cocktails!

Unten finden Sie alle Cocktail-Rezepte zum Download!

Manhattan – ein Cocktail mit New Yorker Geschichte

Manhattan Cocktail aus New York

Manhattan Cocktail aus New York © gimletup / istockphoto.com

Die Reise um die Welt auf den Spuren der bekanntesten Cocktails beginnt im Big Apple. Hier in New York wurde der Manhattan erstmals gemixt. Um die genaue Entstehung dieses weltbekannten Cocktails ranken sich jedoch viele Legenden. Einer der beliebtesten Entstehungsgeschichten zu Folge sei der Manhattan im Jahr 1874 eher zufällig entstanden. Demnach wurde er im Zuge einer Feierlichkeit im New Yorker Manhattan Club kreiert und zwar auf Wunsch von Jennie Churchill – der Mutter des späteren Premierministers Winston Churchill. Diese habe sich vom damaligen Barkeeper anlässlich der Feierlichkeiten einen ganz neuen Cocktail gewünscht. Ob dies allerdings tatsächlich der Wahrheit entspricht, ist heute nicht mehr nachzuweisen. Sicher ist allerdings, dass die Rezeptur des Manhattans mittlerweile Fans nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt überzeugt.

Jahr für Jahr reisen zahlreiche Touristen nach New York – und das nicht ohne Grund! An keinem anderen Ort der Welt treffen so viele Kulturen aufeinander wie in New York. Über acht Mio. Menschen unterschiedlichster Herkunft leben in New York City und machen die Stadt zwischen dem Hudson und dem East River so zu einer der größten der Welt. Was in anderen Städten als nervig empfunden wird, gilt in New York als typisch: Trubel, Hektik, überfüllte Straßen – New York und seine Bewohner sind ständig in Bewegung. Eine Stadt, die niemals schläft. Typisch New York eben!

Manhattan – Cocktail-Rezept

Vom Big Apple in die Cocktailbars dieser Welt. Der Manhattan vermittelt das Gefühl der Großstadt durch sein edles, stilvolles Auftreten. Nur echt mit der Kirsche im Glas!

Manhattan – Zutaten:

4 cl Rye Whisky (Roggen-Whisky)

2 cl Vermouth Rosso (Wermuth)

2 Spritzer Angostura

2 Cocktailkirschen

3 Eiswürfel

Manhattan – Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten in einen Cocktail-Shaker, der mit Eiswürfeln gefüllt ist. Puristen schwören auf Rye Whisky anstelle von Bourbon. Rühren Sie gut um und seihen Sie die Mischung in einen Cocktailkelch. Zur Dekoration werden zwei Cocktailkirschen oder Zitronenschale ins Glas gegeben, dann wird der Manhattan-Cocktail ohne Eis serviert.

Sex on the beach – die Sonne Floridas!

Sex on the Beach Cocktail aus Florida

Sex on the Beach aus Florida © habovka / istockphoto.com

Weiter geht es in den Süden der USA auf den Spuren des Sex on the Beach!

Der Sex on the Beach ist einer der bekanntesten Cocktails der Welt. Das Rezept stammt vermutlich aus dem Sunshine-State Florida der späten 80er Jahre. Ein Erfolgsfaktor ist sicherlich der verheißungsvolle Name, aber auch seine fruchtig, süße Note trägt dazu bei, dass der Sex on the Beach sich anhaltender Beliebtheit erfreut.

Die Sonne Floridas und der Geschmack des Sommers im Glas – das ist der Sex on the Beach. Florida, der Sonnenscheinstaat der USA, zählt aufgrund seiner weißen Sandstrände, des kristallblauen Wassers und des entspannten Lebensstils zu einem der beliebtesten Urlaubsorte für Sonnenanbeter. Und auch die Kleinsten sind von Florida begeistert: Die Walt Disney World in Orlando erstreckt sich auf über 100 km² und garantiert Spaß und gute Laune für Groß und Klein.

Sex on the Beach – Cocktail-Rezept

Sonne, Strand und Me(h)er – so lässt sich der Sex on the Beach wohl am besten beschreiben. Er zählt nicht umsonst zu den beliebtesten und meistbestellten Cocktails der Welt.

Sex on the Beach – Zutaten:

4 cl Wodka

2 cl Pfirsichlikör

2 cl Zitronensaft

1 cl Grenadine

4 cl Orangensaft

2 cl Ananassaft

Eiswürfel

Sex on the Beach – Zubereitung:

Es gibt den Cocktail in ganz unterschiedlichen Variationen. Geben Sie für unsere Variante alle Zutaten mit 3 – 4 Eiswürfeln in einen Shaker, den Sie dann kräftig mixen oder schütteln. Anschließend gießen Sie den Cocktail in ein mit Eiswürfeln gefülltes Longdrink-Glas. Ananas, Orange und bunte Trinkhalme eignen sich besonders als Deko. Für die perfekten Eiswürfel findet sich hier eine gute Anleitung.

Tequila Sunrise – die Sonne Mexikos

Tequila Sunrise - Cocktail aus Mexiko

Tequila Sunrise aus Mexiko © likedat / istockphoto.com

Ein mexikanisches Sprichwort besagt: „Nada cuesta una sonrisa“ – „Ein Lächeln kostet nichts“, und tatsächlich wird einem in Anbetracht der Schönheit Mexikos und der Freundlichkeit der Menschen sicherlich das eine oder andere Lächeln über die Lippen kommen. Mexiko markiert den nächsten Halt auf dieser Weltreise auf den Spuren der beliebtesten Cocktails, denn hier findet der Tequila Sunrise seinen Ursprung.

In Mexiko leben über 110 Mio. Einwohner, die verschiedenen Volksgruppen angehören. Die meisten Mexikaner zählen zu den Mestizen. Daneben existieren noch etliche indianische Völker, ebenso wie Menschen mit europäischer und afrikanischer Abstammung. Das Ergebnis dieser Vielfalt der Volksgruppen ist der kulturelle Reichtum Mexikos. Mannigfaltige Bräuche, Traditionen, Musik und Trachten – eine solche Vielfalt existiert in dieser Weise nur in wenigen Regionen der Erde. Auch die kulinarischen Genüsse Mexikos profitieren von der Vielfalt der Kulturen. Ein interessantes Potpourri dominiert die mexikanische Landesküche.

Tequila Sunrise – Cocktail-Rezept

Wie ein Sonnenaufgang am Golf von Mexiko, so kommt der Tequila Sunrise daher. Allein der Anblick dieses Klassikers macht Lust auf mehr!

Tequlia Sunrise – Zutaten:

4 cl weißer Tequila

10 cl Orangensaft

2 cl Grenadine

4-6 zerstoßene Eiswürfel

Tequila Sunrise – Zubereitung:

Geben Sie die Eiswürfel in ein gekühltes Longdrink-Glas und fügen Sie anschließend den Tequila und den Orangensaft hinzu. Nachdem sie alles gut vermischt haben, zaubern Sie mit der Grenadine den charakteristischen Sunrise-Effekt. Dazu lassen Sie die Grenadine ganz langsam ins Cocktailglas laufen und sich absetzen. Serviert wird der Tequila Sunrise mit einem Stäbchen oder Trinkhalm. Zur Dekoration eignen sich Orangen- und Zitronenscheiben.

Daiquiri – kubanische Lebensfreude

Erdbeer-Daiquiri aus Kuba

Erdbeer-Daiquiri aus Kuba © Elenathewise / istockphoto.com

Auf nach Kuba! Angelehnt an den Namen der kubanischen Siedlung Daiquiri, die 22 km von Santiago de Kuba entfernt liegt, begann der Daiquiri seinen Siegeszug durch die Cocktailbars dieser Welt.

Kuba: Der kleine karibische Inselstaat besticht durch seine Vielfalt. Der Mix aus spanischen, französischen, afrikanischen und asiatischen Einflüssen machen Kuba selbst zu einem Cocktail der Kulturen, der weit über die Grenzen des Inselstaates hinaus bekannt und beliebt ist. Weltberühmt ist Kuba auch durch seinen Rum, die Zigarren, Musik und die endlosen weißen Strände… Kuba ist einfach pures Lebensgefühl!

Erdbeer-Daiquiri – Cocktail-Rezept

Der Erdbeer-Daiquiri stellt eine fruchtige Variante des Daiquiris dar, die insbesondere von Frauen gerne getrunken wird.

Erdbeer-Daiquiri – Zutaten:

4 cl weißer Rum

2 cl Zuckersirup

3 cl Erdbeersirup

5 Erdbeeren

1-2 cl Limettensaft

Crushed-Eis

Erdbeer-Daiquiri – Zubereitung:

Als typischer Sommercocktail enthält der Erdbeer-Daiquiti neben Fruchtsirup auch echte Erdbeeren. Bevor Sie den Cocktail zubereiten, sollten Sie das Cocktailglas im Gefrierfach vorkühlen. Geben Sie die Zutaten zusammen mit Crushed Eis in einen Shaker und rühren Sie alles gut durch. Anschließend füllen Sie den dickflüssigen Cocktail in die vorgekühlten Gläser. Verwenden Sie eher dicke Strohhalme.

Piña Colada – Puerto Rico lässt grüßen!

Piña Colada mit Ananas und Orchidee

Piña Colada mit Ananas © picalotta / istockphoto.com

Die Entstehungsgeschichte des nächsten Cocktails ist umstritten. Als sicher gilt jedoch das Herkunftsland des Piña Colada: In Puerto Rico liegt der Ursprung des Kokosnuss-dominierten Mixgetränkes.

Puerto Rico, zu deutsch „kleiner Hafen“, ist ein Inselstaat in der Karibik. Karibische Lebensfreude und die wunderschöne Landschaft von Puerto Rico machen dieses Land zu einem traumhaften Urlaubsziel für viele sonnenhungrige Touristen. Traumhafte weiße Stände, kristallklares Wasser und Palmen – ein Traum der Karibik. Doch Puerto Rico hat mehr zu bieten als das. Tolles Essen, heimische Weine und mitreißende Musik runden das Bild und den Urlaub auf entspannte Art und Weise ab. In San Juan, der Hauptstadt Puerto Ricos, ist das spanische Erbe der karibischen Insel auch anhand der restaurierten Gebäude aus der Kolonialzeit Puerto Ricos ersichtlich.

Piña Colada – Cocktail-Rezept

Sahne und Kokosnusscreme – ein leichter Genuss ist dieser Cocktail sicherlich nicht. Aber er schmeckt wie ein karibischer Traum. Ein Kurzurlaub im Glas!

Pina Colada – Zutaten:

2 cl weißer Rum

10 cl Ananassaft

2 cl Kokosnusscreme

2 cl Sahne

Crushed-Eis

Piña Colada – Zubereitung:

Geben Sie die Zutaten zusammen mit dem Crushed Eis in einen Shaker und schütteln Sie kräftig, bis die Mischung schön schaumig wird. Je nach Geschmack können Sie noch einen Teelöffel Zucker hinzugeben. Dann seihen Sie den Cocktail durch ein Sieb in ein Longdrink-Glas oder ein bauchiges Glas mit Crushed Eis. Beim Garnieren des Cocktailglases können Sie kreativ werden! Verwenden Sie zum Beispiel Ananas und Zitronenmelisse.

Caipirinha – der Stolz Brasiliens

Caipirinha-Cocktail aus Brasilien

Caipirinha aus Brasilien © draghicich / istockphoto.com

Der Caipirinha ist auf nahezu jeder Party zu finden und ein echter alter Hase unter den Cocktails. Sein Herkunftsland ist Brasilien: Das ist Rio de Janeiro, das ist Karneval, das ist der Zuckerhut, das ist pure Lebensfreude. Jeder, der schon einmal in dem schönen südamerikanischen Land zu Gast war, weiß, wie sich die brasilianische Art zu leben anfühlt. Rhythmus und Leidenschaft sind dabei genauso bedeutungsvoll wie gutes Essen und anregende Drinks.

Aber wo viel Licht, da auch viel Schatten – die Favelas in den großen Städten Brasilien zeigen, wo die Armut zu Hause ist. Umso faszinierender sind die Lebensfreude und der Spaß am Tanz und an der Musik, die jedem Brasilianer scheinbar angeboren ist. Und Brasilien bietet noch mehr: unberührte, überwältigende Natur in riesigen Urwäldern. Der Regenwald am Amazonas offenbart sich als einzigartiges Ökosystem mit unvorstellbarer Artenvielfalt. Ein ganz besonderes Erlebnis fernab der lauten und lebendigen Metropolen, im Herzen der Natur!

Caipirinha – Cocktail-Rezept

Frische Limetten mit der Süße des Rohrzuckers: Ein perfekter Mix, der das Eis im Glas schneller schmelzen lässt, als man schauen kann!

Caipirinha – Zutaten:

4-6 cl Cachaça (brasilianischer Zuckerrohr-Schnaps)

1/2 unbehandelte Limette

2 cl Lime-Juice

2 gehäufte Teelöffel brauner Rohrzucker

Crushed-Eis

Caipirinha – Zubereitung:

Die halbe Limette schneiden Sie in kleine Stücke, z.B. in Achtel, und geben sie mit dem Rohrzucker in ein stabiles Glas. Alles gut zerdrücken und anschließend das Crushed Eis, den Cachaça und den Limettensaft hinzugeben. Gut umrühren und mit Sodawasser bis zum Rand aufgießen. Zur Dekoration des Caipi genügen ein gekürzter schwarzer, dicker Strohhalm und eine Limettenscheibe.

Ipanema – Der alkoholfreie Caipi

Alkoholfreier Ipanema aus Brasilien

Alkoholfreier Ipanema aus Brasilien © IslandLeigh / istockphoto.com

Der Ipanema ist die fruchtige und alkoholfreie Alternative zum Caipirinha. Wie sein großer Bruder vermittelt auch der Ipanema das Lebensgefühl Brasiliens.

Ipanema – Cocktail-Rezept

Etwas fruchtiger als der Caipi…

Ipanema – Zutaten:

2 cl Grapefruitsaft

3 cl Lime Juice

5 cl Maracujanektar

½ Limette

4 BL Rohrzucker

Ginger Ale zum Auffüllen

Crushed-Eis

Ipanema – Zubereitung:

Achteln Sie die halbe Limette, geben Sie den Rohrzucker dazu und zerdrücken Sie alles in einem stabilen, flachen Glas. Füllen Sie es mit Crushed Eis, den gekühlten Säften und kaltem Ginger Ale auf. Auf die brasilianische Art verwenden Sie stattdessen Limettenscheiben, weißen Zucker aus Zuckerrohr und Eiswürfel.

Bloody Mary – Tomatensaft mit Schuss in der Farbe der Liebe

Bloody Mary aus Paris

Bloody Mary aus Paris © bit245 / istockphoto.com

Zurück nach Europa geht’s mit der Bloody Mary, deren Ursprung in der Stadt der Liebe vermutet wird: Paris!

Die europäische Metropole hat so viel zu bieten, dass ein Kurztrip meist gar nicht ausreicht, alles zu erkunden. Freunde der Kunst treffen sich im Louvre und bestaunen das weltberühmte Gemälde der Mona Lisa. Fans von Architektur und Baukunst finden im Arc de Triomphe, der Notre Dame und natürlich im Eiffelturm Inspiration. Dieser wurde in den Jahren 1887 und 1889 anlässlich der Weltaustellung und zum 100-jährigen Gedenken der Französischen Revolution erbaut. Mit seiner Höhe von über 300 m ist der Eiffelturm einer der beliebtesten Touristenmagnete der Welt und immer wieder gern gesehenes Fotomotiv.

Paris wartet nicht nur mit einer Reihe historischer Sehenswürdigkeiten auf. Auch die kulinarischen Gelüste werden in der Hauptstadt Frankreichs auf vielfältigste Art befriedigt! Nicht umsonst heißt es „Speisen wie Gott in Frankreich!“: Haute Cuisine in seiner Reinform und dazu ein Glas heimischen, französischen Weins – das erlebt man so nur in Paris: Bon Appétit!

Bloody Mary – Cocktail-Rezept

Wer von den süßen Cocktails genug hat, dem sei eine Bloody Mary empfohlen. Die erste Bloody Mary bestand aus Wodka und Tomatensaft im Mischverhältnis 1:1. Später wurden zur Verfeinerung noch schwarzer Pfeffer, Salz, Tabasco und Worcester Sauce hinzugefügt.

Bloody Mary – Zutaten:

5 cl Wodka

10 cl Tomatensaft

2 cl Zitronensaft

2 Spritzer Worcestersauce

1 Spritzer Tabascosauce

Salz und Pfeffer

Eiswürfel

Bloody Mary – Zubereitung:

Mixen Sie Wodka und die Säfte mit Eiswürfeln im Shaker und würzen Sie anschließend mit Salz, Pfeffer, Tabasco und Worcestersauce. Alles in ein Longdrink-Glas mit Eiswürfeln abseihen. Zur Dekoration klassisch Selleriestangen verwenden.

Cocktails selbst zubereiten?

Hier finden Sie unsere Cocktail-Rezepte zum Download – kostenlos! Viel Spaß!

Cocktailrezepte – Zutaten und Zubereitung

(863)


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Doris Forstbach-Ochs Juli 22, 2015 um 9:06 am

So lässt sich der Sommer genießen! Danke für die
schönen Rezepte!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *