Skip to main content

Das neue Jahr steht in den Startlöchern und nach den üppigen Feiertagen meist auch jede Menge Extrapfunde… Diese gilt es bis zum Frühjahr und den ersten wärmeren Tagen wieder loszuwerden. Um die guten Vorsätze ordentlich voranzutreiben und aktiv ins neue Jahr zu starten, ist ein Sport- oder Aktivurlaub genau das Richtige. Wir haben für Sie die 5 Top Tipps für einen Sport- und Aktivurlaub zusammengestellt. Erholung kommt dabei natürlich nicht zu kurz!

Tipp 1: Aktivreisen mit Hund … im Schnee

Skiurlaub mit Hund geht nicht? Aber sicher doch! Denn Langlauf eignet sich prima für gemeinsame Stunden im Schnee mit den treuen Vierbeinern. Mittlerweile gibt es viele Skigebiete mit eigenen Hundeloipen, auf denen die Tiere ungestört und ungefährdet ihr Herrchen oder Frauchen begleiten können.

Langlauf im Schnee ist auch für Hunde eine Konditionssache

Langlauf im Schnee ist auch für Hunde eine Konditionssache © Traum-Ferienwohnungen

Angesichts der weißen Pracht kann sicherlich mit so manchem Vierbeiner das Temperament durchgehen. Deshalb ist es ratsam, eher zu weniger frequentierten Tages- und Urlaubszeiten mit dem Hund loszuziehen. Achten Sie auch auf Schilder „Hunde verboten“. In einigen Regionen ist die Mitnahme des Vierbeiners auf die Loipe eine Ordnungswidrigkeit – auch wenn ihr Hund ein Musterknabe ist.

Eigene Hundeloipen gibt es beispielsweise in der Wintersportregion Achensee in Tirol. Auch die Hundewanderloipe „Husky“ im österreichischen Kärnten bietet auf rund sieben Kilometern Länge Erlebnisse für Hund und Besitzer. Im schweizerischen Skigebiet Graubünden gibt es sogar mehrere Hundeloipen, so beispielsweise in Davos, Engadin St. Moritz oder auch in Trin.

Auch Ihr Hund ist nach einer Langlauftour durstig

Auch Ihr Hund ist nach einer Langlauftour durstig: Nehmen Sie Wasser mit © Traum-Ferienwohnungen

Bei Neuschnee sollten Sie allerdings auf eine lange Tour mit dem Vierbeiner verzichten. Die Pfoten sinken tief ein und zwischen den Zehen bildet sich Eis – kein schönes Gefühl für das Tier. Außerdem sollte Ihr Hund über die entsprechende Kondition verfügen. Denn Langlauf ist ein Ausdauersport – für Mensch und Hund. Daher sollten Sie nicht nur für sich, sondern auch für Ihren treuen Weggefährten etwas Wasser gegen den Durst dabei haben. Vor Ort finden sich viele Geschäfte, die Tierbedarf verkaufen und in zahlreichen Skihütten und Ferienwohnungen sind die Vierbeiner gern gesehene Gäste.

Tipp 2: Surfcamp auf Fuerteventura

Die Kanareninsel Fuerteventura ist bei Surfern beliebt

Die Kanareninsel Fuerteventura ist bei Surfern beliebt © Traum-Ferienwohnungen

Sie mögen Wasser, aber nicht in gefrorener Form und stehen lieber auf dem Surfbrett als auf zwei Skiern? Dann könnte ein Surfcamp auf Fuerteventura genau die richtige Aktivreise für Sie sein. Die Kanareninsel ist ein wahres Surferparadies. Von einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung an der Costa Calma ist es nicht weit zur Surfschule Rapa Nui. Dort können Anfänger und Fortgeschrittene verschiedene Kurse belegen. Je nach Wind und Wellen geht es in kleinen Gruppen an die schönsten Surfspots des Tages. Das passende Equipment stellt die Surfschule zur Verfügung. Täglich beginnen neue Kurse, die dann für drei bis vier Stunden Bewegung auf und am Wasser sorgen. Das Surfen eignet sich auch als Aktivurlaub mit Kind, denn vor Ort gibt es Kids-Surfkurse, die sich konkret nach den Anforderungen der Jüngsten richten.

Surfunterricht am Strand von Fuerteventura

Surfunterricht am Strand von Fuerteventura © Traum-Ferienwohnungen

Seit kurzem sieht man im Urlaub auch immer häufiger Menschen, die das Surfbrett zu einer anderen Sportart nutzen: Das Stand-Up-Paddling. Bei diesem neuen Trendsport steht der Sportler auf dem Brett und bewegt sich mit einem Stechpaddel vorwärts. Mit dem Stand-Up-Paddle können Urlauber die Küsten Fuerteventuras aus der Ferne betrachten und den Trubel am Strand ganz entspannt vom Wasser aus beobachten. Mit etwas Sportlichkeit ist das Stand-Up-Paddling auch für Kinder ab zehn Jahren ganz leicht zu erlernen.

Warten auf die perfekte Welle: Surfen auf Fuerteventura

Warten auf die perfekte Welle: Surfen auf Fuerteventura © Traum-Ferienwohnungen

Traum-Ferienwohnungen bietet mehr als 100 Ferienunterkünfte an der Costa Calma, zu deutsch ruhige Küste, die neben allerlei sportlichen Aktivitäten auch zauberhafte Sandstrände bietet.

Tipp 3: Kanutouren in Schweden

Ein großer Spaß für die ganze Familie: Kanutouren

Ein großer Spaß für die ganze Familie: Kanutouren © Traum-Ferienwohnungen

Die Kanusaison in Schweden beginnt zwischen April und Mai. Wer sich für eine geführte Kanutour als Aktivurlaub entscheidet, kann die atemberaubende Natur Schwedens von der Wasserseite erleben. Während das Kanu angetrieben von der eigenen Muskelkraft sanft über das Wasser gleitet, traben am Ufer Elche umher.

Perfekt für Aktivurlauber: Ein Ferienhaus direkt am See

Perfekt für Aktivurlauber: Ein Ferienhaus direkt am See © Traum-Ferienwohnungen

Kanufahren ist ein kleines Abenteuer für echte Naturfreaks. Verschiedene Reiseveranstalter bieten mehrtägige geführte Kanutouren an. Wenn es nicht unbedingt eine mehrtägige Tour sein soll, sondern etwas Bewegung auf dem Wasser ausreicht, ist ein Aufenthalt in einem kleinen Schwedenhaus am See genau der richtige Aktivurlaub. Einige Vermieter von Ferienunterkünften in Schweden stellen ihren Gästen gleich ein Boot zur freien Nutzung am hauseigenen Badesteg zur Verfügung.

Tipp 4: Körper und Seele im Einklang – Yogaurlaub auf Kreta

Yoga ist mehr als ein Fitnesstrend. Yoga ist die Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Der Sport fördert die Beweglichkeit, kräftigt die Muskulatur und ermöglicht zugleich das Abschalten vom Alltag durch meditative Elemente. Es gibt vielerlei Yoga-Arten, die sich für Anfänger bis Fortgeschrittene eignen. Viele Yoga-Fans finden durch die Bewegungen ihre Lebensbalance.

Ein Yoga-Traum: Entspannung am Strand

Ein Yoga-Traum: Entspannung am Strand © Julien Christ / pixelio.de

Und auch im Urlaub ist Yoga eine tolle Möglichkeit, um ganzheitlich abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen. In der Villa Pandora Aphrodite auf der griechischen Insel Kreta können Urlauber Yoga- und Meditationsunterricht dazubuchen. Eine Woche mit 45 Minuten Unterricht pro Tag kostet 180 Euro. Die Villa liegt direkt am Hang, nahe der Ortschaft Hersonisos. Weitere Yogamöglichkeiten gibt es im Reisemagazin-Artikel Yoga-Ziele nah und fern zu lesen.

Tipp 5: Wanderurlaub auf Madeira

Madeira – die Insel südlich von Portugal ist den Meisten wohl unter ihrem Beinamen „Blumeninsel“ bekannt. Die facettenreiche Insel besitzt eine bezaubernde subtropische Vegetation ist damit Anziehungspunkt für Wanderfreunde aus aller Welt.

Wunderschöne Aussichten genießen Wanderer auf Madeira

Wunderschöne Aussichten genießen Wanderer auf Madeira © Traum-Ferienwohnungen

Wanderprofis können hier ordentlich Kilometer fressen und Gipfel erstürmen. Eine besondere Herausforderung ist der über 1.800 Meter hohe Berg Pico Ruivo in der Nähe der Stadt Santana. Entweder man stiefelt auf eigene Faust mit einem Wanderratgeber los oder schließt sich einer der zahlreichen geführten Wandertouren an.

Sie haben noch andere Ideen, einen Sport- oder Aktivurlaub zu verbringen? Dann teilen Sie Ihre Pläne mit und schreiben uns in einem Kommentar, wo es hingeht! Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen.

Ferienwohnungen auf der Welt von Traum-Ferienwohnungen

(81)


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *