Skip to main content

Faszination unter Wasser: Tauchen ist wohl eine der spektakulärsten Varianten, um Unterwasserwelten hautnah zu erleben. Wer der Technik vertraut, kann seltene Meerestiere sowie viele Pflanzenarten sehen und erkunden. Aber es gibt auch unerwartete Begegnungen, wie Schiffwracks und Höhlen, die plötzlich vor dem Auge auftauchen. Diese Überraschungsmomente machen für viele Tauchfans das Abenteuer an dieser Sportart aus. Wir haben die beliebtesten Tauchspots weltweit einmal unter die Lupe genommen und die 10 absoluten Traumziele für Taucher zusammengefasst.

Tolle Traumziele für Taucher gibt es auf der ganzen Welt

Traumziel 1: Tauchen auf Teneriffa

Auf der Kanareninsel Teneriffa kommen sowohl Fans bunter Fische als auch abenteuerlustige Entdecker von Grotten, Riffen und Steilwänden auf ihre Kosten. In den Tiefen des Atlantiks sind dort tropische Papageienfische, Drachenköpfe und Neon-Riffbarsche zu entdecken.

Tauchen auf Teneriffa im 24 Grad warmen Wasser

Tauchen auf Teneriffa im 24 Grad warmen Wasser © Traum-Ferienwohnungen

Ein sehr beliebter Tauchspot ist Radazul im Nordosten der Insel. Das Tauchrevier liegt südlich der Hauptstadt Santa Cruz und eignet sich für Anfänger sowie fortgeschrittene Taucher. Ganz in der Nähe gibt es den versunkenen Fischtrawler Peijn auf dem Meeresboden zu entdecken. Die Wassertemperaturen liegen im Winter bei frischen 18 und im Sommer bei rund 24 Grad. Im Süden der Insel sind die Tauchspots Playa Paraiso, Costa del Silencio und Los Gigantes sehr beliebt. Bei Los Gigantes ziehen sehr häufig große Fischschwärme vorbei und begeistern Taucher aus aller Welt. In El Puertito, im Südwesten Teneriffas, können Taucher sogar mit Schildkröten durch das Wasser gleiten und in El Sauzal im Norden liegt ein Flugzeugwrack unter der Wasseroberfläche.

Schnorcheln ist eine tolle Alternative zum Tauchen

Schnorcheln ist eine tolle Alternative zum Tauchen © Traum-Ferienwohnungen

Wer sich nicht so weit in die Tiefen traut, kann die Welt direkt unter der Wasseroberfläche auch mit der Schnorchelbrille, Schnorchel und Flossen erkunden.

Traumziel 2: Tauchen in Thailand

Thailand hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Tauchspots in Asien entwickelt. Die Bedingungen sind perfekt. Das Wasser ist mollig warm und es ist möglich, in zwei unterschiedliche Meere abzutauchen. Südthailand wird von der Andamanensee, einem Randmeer des östlichen Indischen Ozeans, umgeben (der beste Tauchzeitraum ist dort November bis Ende April) und im Westen geht es im Golf von Thailand ins Wasser (am besten von Januar bis Oktober).

Viele Tauchstationen in Thailand bieten Tauchsafaris an

Viele Tauchstationen in Thailand bieten Tauchsafaris in der Gruppe an © Traum-Ferienwohnungen

Einer der besten Tauchspots weltweit liegt in der Andamanensee bei Phuket. Von dort aus sind auch die Inseln Koh Racha und Phi Phi Island sowie das King Cruiser Wrack und das Anemonenriff zu erkunden. An der rund 740 Kilometer langen Küste der Andamanensee gibt es zahlreiche Tauchstationen, die Equipment verleihen oder Tauchsafaris anbieten.

Im Golf von Thailand ziehen die Inseln Koh Samui und Koh Phangan mit ihren Korallenriffs und großartigem Fischreichtum jedes Jahr wieder unzählige Taucher in ihren Bann.

Traumziel 3: Tauchen in Ägypten

Das Rote Meer gehört für viele Taucher zu den besten Tauchspots weltweit, denn die Unterwasserwelt ist hier geprägt von wunderschönen Korallengärten und einem unglaublichen Fischreichtum.

Das Rote Meer ist bekannt für seinen großen Fischreichtum

Das Rote Meer ist bekannt für seinen großen Fischreichtum © Traum-Ferienwohnungen

Ein Tauchurlaub in Ägypten lohnt sich auch in der Nebensaison, denn die Bedingungen sind das ganze Jahr über hervorragend. Von Hurghada aus starten jeden Tag zahlreiche Tauchboote zu Tagestouren auf dem Wasser. Wer lieber in weniger touristischen Revieren auf Tauchstation gehen möchte, findet im südlichen Roten Meer weniger prominente Tauchgebiete.

Traumziel 4: Tauchen in Costa Rica

Große Fische dominieren die Wasserwelt um Costa Rica

Große Fische dominieren die Wasserwelt um Costa Rica © Traum-Ferienwohnungen

Der lateinamerikanische Staat Costa Rica bietet tolle Tauchspots für Fans von großen Fischen. Besonders beliebt sind Catalina und Bat Island im Nordwesten Costa Ricas. Dort können unter anderem Weißspitzenriffhaie, Hammerhaie, große Kuhnasen- und Teufelsrochen beobachtet werden. Aber auch Silberspitzenhaie sind in der karibischen See aktiv. Die beste Zeit im mindestens 20 Grad warmen Wasser zu tauchen, ist von Dezember bis Mai.

Traumziel 5: Tauchen auf Hawaii

Die Unterwasserwelt auf Hawaii ist vor allem eines: bunt

Die Unterwasserwelt auf Hawaii ist vor allem eines: bunt © Traum-Ferienwohnungen

Die Inselkette Hawaii im Indischen Ozean eignet sich nicht nur hervorragend für die Flitterwochen Frischvermählter, sondern auch für einen erlebnisreichen  Tauchurlaub. Die Tauchspots in der Kealakekua Bay und in der Honaunau Bay bei Kalua Kona bieten kristallklares Wasser für Taucher und Schnorchler. In der Kealakekua Bay ist das Wasser sehr ruhig, da die Bucht durch Riffe abgeschirmt ist. Dort gibt es eine reichhaltige Meeresfauna und -flora. Die Honaunau Bay besitzt durch einen vulkanischen Fels einen bequemen Einstieg zum Meer. Dort gibt es auch die hawaiischen grünen Seeschildkröten.

Traumziel 6: Tauchen am Great Barrier Reef in Australien

Der vermutlich berühmteste Tauchspot weltweit befindet sich im Nordwesten Australiens und wird von Experten als eine der artenreichsten Regionen der Welt bezeichnet. Bis zu 60 Meter kann man in die Tiefe sehen und einen beeindruckend farbenprächtigen Korallen- und Fischreichtum beobachten. Das Riff erstreckt sich auf über 2.300 Kilometern Länge vom Norden Queenslands bis in den Süden nach Bundaberg und variiert zwischen 40 und 370 Kilometern Breite – damit ist das Great Barrier Reef das größte Riff der Welt und UNESCO Weltnaturerbe.

Auch Korallen üben auf viele Taucher eine Faszination aus

Korallen üben auf viele Taucher eine Faszination aus © Traum-Ferienwohnungen

Auch über Wasser hat das Riff allerlei zu bieten: Lagunen, Buchten und endlose Sandstrände prägen das Landschaftsbild. Eine Vielzahl an Tauchstationen bieten Kurse, Ausflüge per Boot und Equipment für Anfänger und Fortgeschrittene an. Eine ausgezeichnete Reisezeit ist der Winter. Dann ist das Klima in Australien angenehm warm, und es fallen kaum Niederschläge.

Traumziel 7: Tauchen bei Malpelo vor Panama

Vor der Westküste von Panama, im Pazifischen Ozean, liegt das Naturreservat Malpelo. Das Archipel besteht aus elf Inseln aus vulkanischem Gestein und gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Dort liegt auch ein beliebtes Tauchrevier. Es eignet sich aber eher für erfahrene Taucher, da die Strömungen hier sehr stark sein können. Die Insel Malpelo ist allerdings nur per Wasserstraße zu erreichen. Mit dem Katamaran Inula geht es günstig zur Insel.

"Okay" - das Handzeichen der Taucher

„Okay“ – das Handzeichen der Taucher © Traum-Ferienwohnungen

Da der Schutz der Natur in Malpelo sehr ernst genommen wird, darf sich immer nur ein Tauchboot zur Zeit dort aufhalten. Daher sollten die Tauchgänge immer lange im Voraus geplant werden. Zu sehen gibt es dann einen atemberaubenden Fischreichtum und besonders viele Haie wie bis zu vier Meter lange Hammerhaie, Sandtiger- und Seidenhaie. Fazit: Malpelo ist nichts für Fans bunter Fische und Korallen, aber ein Abenteuerspielplatz für fortgeschrittene Taucher.

Traumziel 8: Samarangersee und Fernsteinsee in Tirol

Der Fernstein- und Samarangersee eignen sich auch für Anfänger

Der Fernstein- und Samarangersee eignen sich auch für Anfänger © Traum-Ferienwohnungen

Man muss nicht gleich nach Übersee, um einen der schönsten Tauchspots weltweit zu erleben: Im Samarangersee und Fernsteinsee im österreichischen Tirol gibt es im klaren Wasser eine super Sicht. Auch wenn die Privatseen „nur“ etwa 16 Meter tief sind und die Wassertemperatur im einstelligen Bereich liegt, gelten die Gewässer unter Tauchern als Geheimtipp. Unter Wasser erblickt man eine mit Algen bewachsene, skurrile Landschaft. Die beiden Seen liegen in den Bergen auf 1000 Metern Höhe und gelten als Kostbarkeiten unter Naturfreunden. Daher sollten Taucher bei ihrem Tauchgang darauf achten, sich stets rücksichtsvoll durch das Wasser zu bewegen, ohne die Pflanzenwelt zu beschädigen.

Traumziel 9: Tauchen für Mutige in Gansbaai

In Gansbaai können Mutige mit weißen Haien tauchen

In Gansbaai können Mutige mit weißen Haien tauchen © Ulla Trampert / pixelio.de

Auf Tuchfühlung mit weißen Haien geht es am Westkap von Südafrika. Gansbaai ist die wohl beste Adresse der Welt, um mit den gefährlichen Riesen zu tauchen. Allerdings geht es nur geschützt in einem Käfig ins Wasser. Täglich fahren mehrere Boote zur Dyer Insel. Denn hier leben die Robbenkolonien, die eine gern gesehene Beute für Haie sind. Daher wimmelt es dort nur so von Haien. Ein Adrenalinkick bei der Begegnung mit den bis zu acht Meter langen Raubtieren ist auf jeden Fall garantiert.

Traumziel 10: Tauchen in Mikronesien

Immer wieder ein kleines Abenteuer: Höhlentauchen

Immer wieder ein kleines Abenteuer: Höhlentauchen © Traum-Ferienwohnungen

Fans von Unterwasserwracks werden die Chuuk Lagoon im Inselgebiet Mikronesien sicherlich schnell zu ihrem beliebtesten Tauchspot küren. Dort liegen zahlreiche gesunkene Schiffe aus dem Zweiten Weltkrieg im Pazifischen Ozean. Schon ab sechs Metern Tiefe sieht man die Wracks und zudem eine beeindruckende Unterwasserwelt mit Korallen, farbenprächtigen Fischen und türkisfarbenen Lagunen.

Tauchspots auf der Welt

Sie kennen auch einen der schönsten Tauchspots weltweit? Dann lassen Sie uns Ihren Tipp in den Kommentaren da. Wir freuen uns über Ihre Traumziele für Taucher.

Ferienwohnungen auf der Welt von Traum-Ferienwohnungen

(311)


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *