In fremden Betten - Das Urlaubsmagazin

Reisemagazin

Alle Jahre wieder – Die Frühjahrsmüdigkeit

Freizeittipps 1 Kommentar
Schlafender Hund ©bluefeeling / pixelio.de

Sie fragen sich was mit Ihnen los ist? Sie sind total müde, haben keine Lust auch nur irgendwas zu tun, hängen am liebsten schlapp auf dem Sofa rum und meistens ist Ihnen kalt! Zum Sport können Sie sich auch nicht aufraffen und Ihre Haut sieht schlaffer aus als sonst? Und jetzt würden Sie sich am liebsten schon wieder hinlegen? Sie sind schlapp und antriebslos?

Ja, das sind genau die Symptome der Frühjahrsmüdigkeit. Scheinbar sind auch Sie davon betroffen! Aber Sie sind nicht allein! Etwa 50 bis 70 % der Menschen leiden unter Frühjahrsmüdigkeit. Doch mit Hilfe unserer Tipps werden Sie jetzt schneller munter und können für das nächste Frühjahr vorbeugen!

Eigentlich sollten wir uns freuen, denn jetzt werden die Tage wieder länger, die Sonne kommt (ab und zu) durch und es wird wieder wärmer. Handschuhe und dicke Socken -  Goodbye! Aber Sie überfällt ein Gähn-Anfall nach dem nächsten und Sie würden am liebsten morgens beim Klingeln des Weckers noch ein paar Stunden weiterschlafen.

Ursache der Frühjahrsmüdigkeit

Wir können Sie beruhigen, laut der aktuellen medizinischen Forschung handelt es sich bei der Frühjahrsmüdigkeit um keine Krankheit im eigentlichen Sinne. Schuld an der Müdigkeit ist nur der Jahreszeitenwechsel und wie so oft die Hormone. Wenn die Tage wieder länger werden, wird der Hormonhaushalt umgestellt, bestimmte Hormone, wie Testosteron und Östrogen werden wieder mehr ausgeschüttet und dieser „Kraftakt“ im Körper, ist die Ursache der Frühjahrsmüdigkeit.

Außerdem geht man, meistens unbewusst, bei den längeren Tagen an denen es länger hell bleibt, später ins Bett und wacht bei der früher eintretenden Helligkeit morgens auch meist eher auf. Da kann es schnell zu einer halben Stunde Schlafdefizit kommen.

Frühjahrsmüde wird man meistens zwischen Mitte März und Mitte April. Also fast direkt nach der Winterschläfrigkeit. Die Symptome sind, bei jedem unterschiedlich stark ausgeprägt, vor allem Müdigkeit, Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme.

Unsere 10 Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Was können Sie gegen Ihre Frühjahrsmüdigkeit tun? Mit unseren Tipps können Sie im nächsten Jahr der unnützen Begleiterscheinung des Frühlings vorbeugen und Sie finden hier das richtige Mittel gegen die Frühjahrsmüdigkeit!

1. Vitamine, Vitamine, Vitamine

Obstschale

Gesund und lecker

Eine wichtige Rolle spielt auch bei dem Kampf gegen die Frühjahrsmüdigkeit die Ernährung. Im Winter sind uns schon so einige Leckereien auf den Teller gekommen! Weihnachtsbraten, Lebkuchen, vielleicht gab es sogar ein paar Mal leckeren Grünkohl mit Pinkel, da muss im Frühjahr die Ernährung erst mal wieder umgestellt werden. Man möchte ja nicht nur wieder die Bikinifigur erlangen, sondern gerade jetzt benötigt der Körper während der oben erläuterten Hormonumstellung mehr Vitamine als sonst.

2. Bewegung im Freien

Schlafender Hund

Öfter mal mit dem Hund raus

Versuchen Sie so oft wie möglich sich in der freien Natur zu bewegen. Gehen Sie nach der Arbeit eine Runde im Park joggen oder mal ein paar Minuten länger mit dem Hund raus, falls dieser nicht auch zu müde ist. Falls Sie zu den Workaholics unter uns gehören, sollten Sie sich wenigstens in der kurzen Mittagspause ein paar Schritte vor dem Büro gönnen! Vielleicht können Sie den Arbeitsweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück legen?

3. Sonnenlicht zuhause suchen

Sonnenblume mit Sonnenbrille

Tanken Sie Sonne

Auch der Vitamin D Mangel wirkt sich auf unser Wohlbefinden aus und macht uns müde. An diesem Mangel leiden wir aufgrund der fehlenden Sonneneinstrahlung auf unserer Haut. Suchen Sie sich so oft wie möglich einen Platz an der Sonne. Auch das künstliche Sonnenlicht im Sonnenstudio kann den Vitamin D Speicher wieder auffüllen. Doch Vorsicht vor zu langen Sonnenbädern, denn gerade nach dem Winter ist die Haut oft empfindlich.

4. In die Sonne verreisen

Bunter Sonnenschirm

Ab in die Sonne

Während hier zu Lande die Sonne noch nicht ganz hinter dem Wintergrau hervorkommt, ist auf manch schönem Fleckchen auf dieser Erde schon Sommer, Sonne, Sonnenschein pur! Packen Sie Ihre sieben Sachen und schlagen Sie der Frühjahrsmüdigkeit ein Schnippchen, in dem Sie in Reiseziele mit Schönwetter-Garantie fahren. Im März/April ist es z.B. auf den Kapverden sonnig und warm, das tropische Klima macht Sie schnell munter, außerdem sind die Kapverden ideal für Wanderer und Wassersportler. Auch auf den Kanarischen Inseln strahlt die Sonne schon im Frühjahr. Lesen Sie auch unseren Artikel über die Top 5 Reiseziele, um der Frühjahrsmüdigkeit zu entfliehen.

5. Urlaub im Schnee

Sonnenstühle im Schnee

Sonniger Skiurlaub

Viel Bewegung im Freien verspricht auch ein Urlaub im Schnee. Beim Skifahren oder auf dem Snowboard ist der innere Schweinehund schnell überwunden und gemeinsam mit Freunden oder der Familie wird der Sport schnell zum Freizeitvergnügen. Besonders beliebt sind die Skigebiete im Berner Oberland. Verbringen Sie gemütliche Abende am Kamin, ruhen Sie sich von der Bewegung aus, vielleicht finden Sie sogar eine Unterkunft in der Nähe eines Wellness-Tempels.

6. Mittagsschlaf

Mittagsschlaf im Büro

Mittagsschlaf im Büro

Falls es Ihnen möglich sein sollte, können Sie das Schlafdefizit, das im Frühjahr durch die längeren Tage entsteht, versuchen durch ein kleines Nickerchen am Mittag einzuholen. Aber schlafen Sie mittags nicht zu lange, 20 Minuten reichen maximal.

7. Wechselduschen

Dusche im Garten

Nicht nur gegen Frühjahrsmüdigkeit wirksam

Für die Hartgesottenen unter Ihnen, empfehlen wir auch noch Wechselduschen am Morgen. Diese regen den Kreislauf und den Hormonhaushalt an und machen schnell munter. Ein zusätzlicher Nebeneffekt der Wechselduschen: Sie sollen auch gegen Cellulitis helfen! Brausen Sie die Armen und Beine mit kaltem Wasser ab, das reicht für Einsteiger. Mutige können den ganzen Körper kalt duschen. Nichts für Morgenmuffel und Warmduscher!

8. Sweets for my sweet

Angebissene Schokolade

Schokolade hebt die Stimmung

Auch wenn die Bikinifigur noch nicht ganz wieder hergestellt ist, gönnen Sie sich zwischendurch ruhig mal ein Stück Schokolade. Für die strenge Diät tut es in dem Fall auch eine Banane! Durch Schokolade wird die Serotonin-Produktion angekurbelt, dieses Hormon sorgt für „Gute Laune“ und ein niedriger Serotoninspiegel macht uns schlapp und müde.

9. Holen Sie sich den Frühling in die Wohnung

Tulpenstrauß in der Vase

Der Frühling kommt zu Ihnen nach Hause

Stellen Sie sich einen bunten Blumenstrauß in der Wohnung auf und holen sich somit den Frühling ins Haus. Tulpen und Narzissen sind als Frühlingsblumen besonders beliebt. Aber auch bunte Kissen oder Tischdecken stimmen fröhlich und ganz Mutige streichen gleich eine Wand im Schlafzimmer oder in der Küche in einem neuen farbenfrohen Ton. Wenn Sie in bunter Bettwäsche aufwachen, ist Ihre Laune am Morgen auch gleich viel besser. Probieren Sie es aus!

10. Frühjahrsputz

Frühjahrsputz Material

Frühjahrputz macht munter

Der alljährliche Frühjahrsputz bringt Sie nicht nur körperlich in Schwung, sondern er wird auch dafür sorgen, dass Sie das Gefühl haben werden, innerlich „aufgeräumt“ zu sein. Also, rein in den Putzkittel und los geht’s! Legen Sie sich dazu Ihre Lieblingsmusik auf und drehen Sie die Anlage auf. Sie werden sehen, im Handumdrehen ist die Wohnung wieder auf Vordermann gebracht. Sie freuen sich über eine aufgeräumte Wohnung und Ihre Frühjahrsmüdigkeit landet mit den alten Sachen auf dem Müll!

Kleiner zusätzlicher Hinweis: Am 25. März werden die Uhren wieder auf die Sommerzeit umgestellt! Wir stellen die Uhr dann eine Stunde vor und verlieren dadurch wieder eine Stunde Schlaf. Aber dank unserer Tipps sollten Sie dieses Mal ohne allzu viel Müdigkeit in den April starten!

Wenn Sie noch weitere Tipps und Tricks gegen die Müdigkeit haben, die uns spätestens im nächsten Frühjahr wieder einholt, schreiben Sie uns gern einen Kommentar, falls Sie nicht zu müde sind.

Kommentare

  1. Hr. Dr. Onopenko sagt:

    Herzlichen Dank, liebe Damen und Herren!!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Das Reisemagazin

Du magst Reisen und das am liebsten individuell statt pauschal? Bevorzugst eine private Unterkunft gegenüber einem Hotel? Dann bist du hier genau richtig!

In unserem Reisemagazin kannst Du Deutschland entdecken oder die Welt erleben. Wir geben Dir Freizeittipps für Deinen nächsten Urlaub und haben immer die passenden Traum-Ferienwohnungen für Dich!

Du bist stolzer Besitzer einer eigenen Ferienunterkunft und möchtest diese gerne selber erfolgreich vermieten? Dann schaue bei unseren "Tipps für Vermieter" vorbei!

Teilen, liken &. Co.

Sei immer informiert und teile deine Reiselust mit unserer Community!

Traum-Ferienwohnungen bei Facebook In fremden Betten bei Twitter Traum-Ferienwohnungen bei Google Plus RSS Feed von in fremden Betten

Neuste Beiträge

Reisemagazin Suche

Du suchst was Bestimmtes? Nutze unsere Volltextsuche